• IT-Karriere:
  • Services:

Roadmap: Intels Nehalem erst Mitte 2009 für den Massenmarkt

Mainstream-Prozessoren sollen erst im dritten Quartal 2009 erscheinen

Aus einer inoffiziellen Roadmap geht hervor, dass Intels neue Prozessor-Architektur "Nehalem" erst in rund einem Jahr fit für den Massenmarkt gemacht wird. Erst im dritten Quartal 2009 sollen die mit den Codenamen "Lynnfield" und "Havendale" geführten CPUs erscheinen, die deutlich günstiger als die ersten High-End-Modelle sein sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie berichtet, soll Intels erste komplett neue Architektur nach dem Core-Design bereits Ende 2008 auf den Markt kommen. Noch steht der Produktname nicht fest, die Architektur ist nur als "Nehalem" bekannt. Der erste Vertreter ist der High-End-Chip "Bloomfield", der nach der letzten Roadmap mit 2,66 bis 3,2 GHz und mit vier Kernen erscheinen soll.

Stellenmarkt
  1. NetCom BW GmbH, Ellwangen
  2. Deloitte, Berlin, Leipzig

Auch die Codenamen "Lynnfield" und "Havendale" tauchten auf den inoffiziellen Prozessor-Plänen bereits auf, unklar war bisher noch, wann diese für den Mainstream gedachten CPUs auf den Markt kommen sollen. Das will die chinesische Site Epreview nun erfahren haben: Erst im dritten Quartal 2009 soll es soweit sein.

Der Quad-Core Lynnfield soll dann die Serie Q9000 der aktuellen Core-2-Quads beerben, Havendale ist der erste Dual-Core-Prozessor mit Nehalem-Architektur. Er dürfte auch die erste verfügbare Intel-CPU mit Grafikeinheit im Prozessorgehäuse sein. Dabei ist aber nach den bisher aus Roadmaps bekannt gewordenen Informationen noch ein eigenes Die mit Grafik, Speichercontroller und PCI-Express-Interface vorgesehen. Ob Intel schon 2009 eine Grafikeinheit zusammen mit CPU-Kernen auf einem Die integriert, ist ungewiss - der Chiphersteller hat sich dazu bisher nicht offiziell geäußert.

Sofern die nicht immer verlässlichen Informationen aus der neuesten Roadmap zutreffen, bleiben damit die Core-2-Prozessoren noch mindestens ein Jahr lang aktuell. Danach ist aber ein gründlicher Plattformwechsel angesagt: Alle Nehalem-Prozessoren benötigen neue Mainbaords mit neuen Sockeln (LGA1366 für Bloomfield, LGA1160 für Lynnfield und Havendale) sowie DDR3-Speicher. DDR2 ist dann endgültig aus der Mode, da die in die Nehalems integrierten Speichercontroller nur noch mit dem neuen Speichertyp umgehen können.

Erfahrungsgemäß verläuft aber auch der Wechsel von Intel zu einer neuen Speicherform nicht schlagartig. Core-2-Prozessoren, Mainboards und DDR2-Module dürften noch bis ins Jahr 2010 hinein leicht erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,32€
  2. 4,99€
  3. 19,99
  4. (-79%) 5,99€

Troller... 18. Jul 2008

wer nicht mehr benötigt, der geht halt zu Fuss...andere fahren Porsche...

trollbär 17. Jul 2008

schon länger wohl keine bestätigung mehr erhalten...

operafan 17. Jul 2008

Neuer Sockel und alles mit alten Namen? Kaum zu glauben!

medsommer 16. Jul 2008

Na ja, ich wuerde sagen, die Zahl der Q(uick)P(ath)-I(nterfaces) entscheidet z.B. ueber...

typhoon 16. Jul 2008

sich über AMD mokieren, daß die es nicht rechtzeitig geschafft haben ihre Barcelonas auf...


Folgen Sie uns
       


Minecraft Earth - Gameplay

Minecraft schafft den Sprung in die echte-virtuelle Welt: In Minecraft Earth können Spieler direkt in der Nachbarschaft prächtige Gebäude aus dem Boden stampfen und gegen Skelette kämpfen.

Minecraft Earth - Gameplay Video aufrufen
Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

    •  /