Abo
  • IT-Karriere:

Airbus darf Technik für Handytelefonie in Flugzeuge einbauen

Telefonate und mobile Internetnutzung im EU-Luftraum genehmigt

Die Europäische Luftfahrtsicherheitsbehörde hat Airbus erlaubt, Flugzeuge mit Sendetechnik für Mobiltelefonie auszustatten. In allen Airbus-Modellen mit Mittelgang dürfen nun Handysysteme eingebaut werden, die das Telefonieren, das Senden und Empfangen von E-Mails oder den mobilen Internetbesuch im Flugzeug ermöglichen.

Artikel veröffentlicht am , yg

Die Europäische Luftfahrtsicherheitsbehörde (European Aviation Safety Agency, kurz EASA) hat den Einbau von Mobilfunktechnik in die Airbus-Modelle A318, A319, A320 und A321 erlaubt. Damit ist Airbus nach eigenen Angaben der erste Flugzeughersteller, der Mobiltelefonie im Luftverkehr anbieten kann. Bereits im Juni 2007 wurde Airbus generell zertifiziert, ein Handynetz an Bord seiner Maschinen zu installieren und zu betreiben.

Stellenmarkt
  1. Bundesanstalt für Post und Telekommunikation Deutsche Bundespost, Bonn, Stuttgart
  2. über experteer GmbH, Nürnberg

In den Flugzeugen wird hierzu eine Mobilfunkbasisstation installiert, die via Satellit Kontakt mit einer Basisstation auf der Erde aufnimmt. Technisch muss dabei gewährleistet sein, dass die Sendeleistung der Basisstation im Flieger so gering ist, dass Störungen der Steuerinstrumente des Flugzeugs ausgeschlossen werden.

Bei der Luftfahrttelefonie kooperiert die EADS-Tochter Airbus mit dem Serviceprovider SITA, der verschiedene Dienste anbietet. Die Bordausstattung für die Luftfahrttelefonie kommt von Airbus KID-Systeme.

Air France hatte im Dezember 2007 mit einem Airbus A318 als erstes Luftfahrtunternehmen Telefonie an Bord getestet, kurz darauf folgte TAP Air Portugal mit einer Maschine vom Typ A319. Die EU hat die Erlaubnis für das Anbieten von Telefonaten im Flugzeug Anfang April 2008 erteilt. Durch die EU-Regelung können Fluglinien das mobile Telefonieren im gesamten EU-Raum erlauben und müssen es nicht in jedem Land einzeln anmelden.

Ob sich diese Technik schnell durchsetzen wird, ist unklar, denn noch im April 2008 haben Lufthansa und Air Berlin erklärt, sie wollten diesen Service nicht anbieten, da die Mehrzahl der Fluggäste dies als störend empfinde.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,19€
  2. (-40%) 29,99€
  3. 3,99€
  4. (-78%) 11,00€

P.Ohm 30. Jun 2009

Nun ist am heutigen Tag schon wieder ein Aibus abgestürzt. Warum wird die wahre Ursache...


Folgen Sie uns
       


Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on

Das Nokia 6.2 und das Nokia 7.2 sind zwei Android-Smartphones im Mittelklassesegment. Beide sind Teil des Android-One-Programms und dürften entsprechend schnelle Updates erhalten.

Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on Video aufrufen
Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

    •  /