Abo
  • Services:

Airbus darf Technik für Handytelefonie in Flugzeuge einbauen

Telefonate und mobile Internetnutzung im EU-Luftraum genehmigt

Die Europäische Luftfahrtsicherheitsbehörde hat Airbus erlaubt, Flugzeuge mit Sendetechnik für Mobiltelefonie auszustatten. In allen Airbus-Modellen mit Mittelgang dürfen nun Handysysteme eingebaut werden, die das Telefonieren, das Senden und Empfangen von E-Mails oder den mobilen Internetbesuch im Flugzeug ermöglichen.

Artikel veröffentlicht am , yg

Die Europäische Luftfahrtsicherheitsbehörde (European Aviation Safety Agency, kurz EASA) hat den Einbau von Mobilfunktechnik in die Airbus-Modelle A318, A319, A320 und A321 erlaubt. Damit ist Airbus nach eigenen Angaben der erste Flugzeughersteller, der Mobiltelefonie im Luftverkehr anbieten kann. Bereits im Juni 2007 wurde Airbus generell zertifiziert, ein Handynetz an Bord seiner Maschinen zu installieren und zu betreiben.

Stellenmarkt
  1. Ingenics AG, Ulm, Stuttgart, München
  2. TUI AG, Hannover

In den Flugzeugen wird hierzu eine Mobilfunkbasisstation installiert, die via Satellit Kontakt mit einer Basisstation auf der Erde aufnimmt. Technisch muss dabei gewährleistet sein, dass die Sendeleistung der Basisstation im Flieger so gering ist, dass Störungen der Steuerinstrumente des Flugzeugs ausgeschlossen werden.

Bei der Luftfahrttelefonie kooperiert die EADS-Tochter Airbus mit dem Serviceprovider SITA, der verschiedene Dienste anbietet. Die Bordausstattung für die Luftfahrttelefonie kommt von Airbus KID-Systeme.

Air France hatte im Dezember 2007 mit einem Airbus A318 als erstes Luftfahrtunternehmen Telefonie an Bord getestet, kurz darauf folgte TAP Air Portugal mit einer Maschine vom Typ A319. Die EU hat die Erlaubnis für das Anbieten von Telefonaten im Flugzeug Anfang April 2008 erteilt. Durch die EU-Regelung können Fluglinien das mobile Telefonieren im gesamten EU-Raum erlauben und müssen es nicht in jedem Land einzeln anmelden.

Ob sich diese Technik schnell durchsetzen wird, ist unklar, denn noch im April 2008 haben Lufthansa und Air Berlin erklärt, sie wollten diesen Service nicht anbieten, da die Mehrzahl der Fluggäste dies als störend empfinde.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€

P.Ohm 30. Jun 2009

Nun ist am heutigen Tag schon wieder ein Aibus abgestürzt. Warum wird die wahre Ursache...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9370) - Fazit

Dells neues XPS 13 ist noch dünner als der Vorgänger. Der Nachteil: Es muss auf USB-A und einen SD-Kartenleser verzichtet werden. Auch das spiegelnde Display nervt uns im Test. Gut ist das Notebook trotzdem.

Dell XPS 13 (9370) - Fazit Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
Steam Link App ausprobiert
Games in 4K auf das Smartphone streamen

Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
  2. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen
  3. Spieleportal Bitcoin ist Steam zu unbeständig und zu teuer

SpaceX: Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal
SpaceX
Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal

Landen, Auftanken und 24 Stunden später wieder starten. Das will SpaceX mit der neusten und endgültigen Version der Falcon-9-Rakete erreichen. In der letzten Nacht hat sie erfolgreich einen Satelliten für Bangladesch in den Orbit gebracht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


      •  /