Abo
  • Services:
Anzeige

Airbus darf Technik für Handytelefonie in Flugzeuge einbauen

Telefonate und mobile Internetnutzung im EU-Luftraum genehmigt

Die Europäische Luftfahrtsicherheitsbehörde hat Airbus erlaubt, Flugzeuge mit Sendetechnik für Mobiltelefonie auszustatten. In allen Airbus-Modellen mit Mittelgang dürfen nun Handysysteme eingebaut werden, die das Telefonieren, das Senden und Empfangen von E-Mails oder den mobilen Internetbesuch im Flugzeug ermöglichen.

Die Europäische Luftfahrtsicherheitsbehörde (European Aviation Safety Agency, kurz EASA) hat den Einbau von Mobilfunktechnik in die Airbus-Modelle A318, A319, A320 und A321 erlaubt. Damit ist Airbus nach eigenen Angaben der erste Flugzeughersteller, der Mobiltelefonie im Luftverkehr anbieten kann. Bereits im Juni 2007 wurde Airbus generell zertifiziert, ein Handynetz an Bord seiner Maschinen zu installieren und zu betreiben.

Anzeige

In den Flugzeugen wird hierzu eine Mobilfunkbasisstation installiert, die via Satellit Kontakt mit einer Basisstation auf der Erde aufnimmt. Technisch muss dabei gewährleistet sein, dass die Sendeleistung der Basisstation im Flieger so gering ist, dass Störungen der Steuerinstrumente des Flugzeugs ausgeschlossen werden.

Bei der Luftfahrttelefonie kooperiert die EADS-Tochter Airbus mit dem Serviceprovider SITA, der verschiedene Dienste anbietet. Die Bordausstattung für die Luftfahrttelefonie kommt von Airbus KID-Systeme.

Air France hatte im Dezember 2007 mit einem Airbus A318 als erstes Luftfahrtunternehmen Telefonie an Bord getestet, kurz darauf folgte TAP Air Portugal mit einer Maschine vom Typ A319. Die EU hat die Erlaubnis für das Anbieten von Telefonaten im Flugzeug Anfang April 2008 erteilt. Durch die EU-Regelung können Fluglinien das mobile Telefonieren im gesamten EU-Raum erlauben und müssen es nicht in jedem Land einzeln anmelden.

Ob sich diese Technik schnell durchsetzen wird, ist unklar, denn noch im April 2008 haben Lufthansa und Air Berlin erklärt, sie wollten diesen Service nicht anbieten, da die Mehrzahl der Fluggäste dies als störend empfinde.


eye home zur Startseite
P.Ohm 30. Jun 2009

Nun ist am heutigen Tag schon wieder ein Aibus abgestürzt. Warum wird die wahre Ursache...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hessischer Rundfunk, Frankfurt am Main
  2. ckc ag, Region Braunschweig/Wolfsburg
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt
  4. PTV Group, Karlsruhe


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


  1. Unternehmen

    1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt

  2. Microsoft

    Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker

  3. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  4. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  5. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  6. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

  7. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen

  8. iOS 11+1+2=23

    Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

  9. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  10. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: Zwei oder drei Sekunden = niedrige Latenz?

    TodesBrote | 21:05

  2. Re: Klassische Autos - Eine Marktlücke

    whitbread | 21:04

  3. Re: Was man hätte tun müssen damit es nicht scheitert

    nille02 | 20:58

  4. Re: Linux und Entwickeln ohne Cursortasten ?

    zonk | 20:57

  5. Re: Wer sowas für "geschäftskritische Zahlen...

    Lord Gamma | 20:54


  1. 18:46

  2. 17:54

  3. 17:38

  4. 16:38

  5. 16:28

  6. 15:53

  7. 15:38

  8. 15:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel