Abo
  • Services:

KDE 4.1 als Release Candidate

Veröffentlichung steht für Ende Juli 2008 an

Der Linux- und Unix-Desktop KDE 4.1 ist jetzt als Release Candidate verfügbar. Dieser bietet noch Gelegenheit, Fehler aufzuspüren, bevor die neue Version im Juli 2008 veröffentlicht wird. Neuerungen gegenüber der Beta gibt es nicht.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

KDE 4.1 Beta 2
KDE 4.1 Beta 2
Der Release Candidate enthält diverse Fehlerkorrekturen. Derzeit ist ein größeres Problem bekannt: Nutzer von Nvidia-Grafikkarten müssen mit Leistungseinbußen rechnen, insbesondere wenn sie die Größe eines Fensters ändern. Hilfe soll die Techbase bieten. Letztlich müsse jedoch Nvidia eine neue Treiberversion veröffentlichen, die das Problem behebt, so die KDE-Entwickler. Um weitere Fehler zu entdecken, soll der Release Candidate nach Wunsch der Entwickler von möglichst vielen Leuten getestet werden.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Bühl
  2. cbb-Software GmbH, Stuttgart

KDE 4.1 Beta 2
KDE 4.1 Beta 2
Neue Funktionen sind seit der Betaphase nicht hinzugekommen. KDE 4.1 enthält viele Funktionen, die in KDE 4.0 noch fehlten. Dazu zählt das Akonadi-Framework, das den Zugriff auf Daten und Quellen koordiniert. Die entsprechenden PIM-Programme verwenden es aber noch nicht. Immerhin sind sie nun in einer auf KDE 4.1 portierten Version enthalten.

KDE 4.1 soll nach Ansicht der Entwickler ein vollwertiger Ersatz für die KDE-3.5-Reihe sein. Der Quelltext sowie Binärpakete können von der Projektseite heruntergeladen werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (-60%) 7,99€
  2. 369,00€ (Vergleichspreis ab 450,99€)

linux-macht... 19. Jul 2008

Du hast den geilsten Arsch der Welt? Glaub ich nicht. Höchstens als Klingelton :-P MFG...

Streuner 17. Jul 2008

Alles was den gleichen Namen trägt. Kwin etwa. Programme die auf Funktionen von KDE3...

Christin 16. Jul 2008

Ja, das stimmt :-) Allerdings hat Suse ja das berühmte Konflikt-Problem. ;-) Ich werde es...

Streuner 16. Jul 2008

Viele Knöpfe == Viele (Primäre) Funktionen schnell zugänglich

<°(((o>< 16. Jul 2008

Lolz. microsoft leik copied all from mac and linux lolz. but mac leik totalli cpy'd all...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  2. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren
  3. Autonomes Fahren Ubers Autos sind wieder im Einsatz - aber nicht autonom

    •  /