Abo
  • Services:

Verpatzte Produktstarts belasten Seagate

Gewinneinbruch um 70 Prozent auf 160 Millionen US-Dollar

Seagate-Chef Bill Watkins hat eingeräumt, dass das Unternehmen in den letzten zwölf Monaten wegen verpatzter Produktstarts unter Performanceschwäche litt. "Hätte es nicht Probleme beim Start einiger Notebookprodukte gegeben, hätten wir heute ein besseres Quartals- und Jahresergebnis und einen besseren Aktienkurs präsentieren können", sagte er.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Hersteller von Festplatten und Bandlaufwerken aus dem kalifornischen Scotts Valley erlitt in seinem vierten Finanzquartal einen Gewinneinbruch um 70 Prozent auf 160 Millionen US-Dollar (32 Cent pro Aktie). Im Vergleichszeitraum des Vorjahres lag der Gewinn noch bei 541 Millionen US-Dollar (96 Cent pro Aktie). Im Vorjahr wurde der Quartalsbericht durch eine Steuererleichterung aufgebessert. Im aktuellen Berichtszeitraum belasteten Restrukturierungen in Höhe von 36 Millionen US-Dollar das Ergebnis.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Hildesheim
  2. ETAS, Stuttgart

Beim Umsatz wurden 2,9 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet, nach 2,74 Milliarden US-Dollar im Vorjahrsvergleich, was einem Zuwachs um 5,6 Prozent entspricht. Die Analysten hatten hier mit 2,89 Milliarden US-Dollar etwas weniger erwartet.

"Wir haben im zurückliegenden Finanzjahr 2007/2008 starkes Wachstum gezeigt, konnten 15 Prozent mehr Produkte ausliefern und den Umsatz um 12 Prozent steigern. Unser Nettogewinn lag bei 1,3 Milliarden US-Dollar", so Watkins weiter. Seagate werde noch ein Quartal benötigen, um wieder kräftiges Wachstum zu zeigen.

Im laufenden ersten Quartal erwartet der Festplatten-Weltmarktführer einen Gewinn von 18 Cent bis 22 Cent pro Aktie und einen Umsatz von 3,15 bis 3,3 Milliarden US-Dollar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release 14.11.)
  2. 45,99€ (Release 19.10.)
  3. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  4. 1,99€

STTS 16. Jul 2008

Truecrypt? ;) Dann klappts auch mit dem Einschicken.


Folgen Sie uns
       


Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht

Coup lädt bis zu 154 Akkus in Berlin an einer automatischen Ladestation für 1.000 Elektroroller auf.

Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht Video aufrufen
Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Single Sign-on Made in Germany: Verimi, NetID oder ID4me?
Single Sign-on Made in Germany
Verimi, NetID oder ID4me?

Welche der deutschen Single-Sign-on-Lösungen ist am vielversprechendsten? Golem.de erläutert die Unterschiede zwischen Verimi, NetID und ID4me.
Eine Analyse von Monika Ermert

  1. Verimi Deutsche Konzerne starten Single Sign-on

    •  /