Abo
  • Services:
Anzeige

Miguel de Icaza gegen Pläne für Gtk 3.0

Gnome-Gründer sieht viele technische Probleme

Der Gründer des Gnome-Projektes, Miguel de Icaza, ist nicht begeistert von den Plänen, das Toolkit Gtk+ 3.0 zu veröffentlichen. Denn dabei soll die API-Kompatibilität auf der Strecke bleiben. De Icaza sieht technische und strategische Probleme aufkommen.

Der aktuelle Plan für Gtk+ 3.0 sei ein Desaster für Gnome, schreibt de Icaza in seinem Blog. Die Desktopumgebung nutzt Gtk+. De Icaza sieht nicht nur technische, sondern auch strategische Probleme. Der derzeitige Plan sieht vor, Gtk die Versionsnummer 3.0 zu verleihen und als veraltet gekennzeichnete Funktionen zu entfernen. Dadurch müssten Gtk-Programme überarbeitet werden, um mit der neuen Generation zu funktionieren. Neue Funktionen soll Gtk erst später bekommen.

Anzeige

Dass es aber gar keine konkreten Pläne gebe, welche Funktionen wann umgesetzt würden, sei ein großes Problem. Es gebe noch keine Prototypen und niemand habe in Erwägung gezogen, neue Funktionen erst in einem extra Codezweig zu entwickeln. Stattdessen wolle man einfach das API ändern. Am schlimmsten sei jedoch, dass nicht ausgeschlossen werde, das API auch nach der Version 3.0 nochmals zu ändern, wenn eine Funktion dies voraussetzen würde. Dies klinge nach einem "schlechten Plan".

Er sei nicht generell dagegen, die API-Kompatibilität aufzugeben, so de Icaza. Dafür brauche es aber gute Gründe. Stattdessen schlägt de Icaza vor, es solle eine klare Roadmap entwickelt werden, welche Funktionen wann implementiert werden. Bevor dann an der stabilen Gtk-Version geschraubt wird, soll ein Entwicklungszweig eröffnet werden - ebenso wie es schon bei der Integration von Cairo in Gtk+ geschah. Außerdem sollten API-Änderungen mit der Community besprochen werden, schließlich betreffe dies die Applikationsentwickler direkt.


eye home zur Startseite
Der Kaiser! 14. Sep 2010

Dann kann es gut sein, das du die Möglichkeit verpasst, dich zu verbessern. Und das nur...

Urheberrecht... 16. Jul 2008

ISO? Buahahahahahahahaaaaaaa.

Urheberrecht... 16. Jul 2008

...werde ich es mir vielleicht mal ansehen.

Trollkultur 16. Jul 2008

Schau dir mal die Kommentare zu jeder x-beliebigen Betriebssystem News auf jeder x...

sinnlos 16. Jul 2008

Imendio ist mir ehrlich gesagt lieber als die Ex-Ximian-Bande.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über unternehmensberatung monika gräter, Augsburg
  2. über Hays AG, Raum Würzburg, Mannheim
  3. STAUFEN.AG, Köngen
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 237,90€ + 5,99€ Versand
  2. 599€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Sicherheitslücken

    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

  2. Nightdive Studios

    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

  3. FTTH

    Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude

  4. Programmiersprache

    Go 1.10 cacht besser und baut Brücken zu C

  5. Letzte Meile

    Telekom macht Versuche mit Fixed Wireless 5G

  6. PTI und IBRS

    FreeBSD erhält Patches gegen Meltdown und Spectre

  7. Deutsche Telekom

    Huawei und Intel zeigen Interoperabilität von 5G

  8. Lebensmittel-Lieferservices

    Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"

  9. Fertigungstechnik

    Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips

  10. Homepod im Test

    Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Hightech im Haushalt: Der Bügel-Battle fällt leider aus
Hightech im Haushalt
Der Bügel-Battle fällt leider aus
  1. Smart Home Hardwareteams von Nest und Google werden zusammengeführt
  2. Lingufino Sprachgesteuerter Kobold kuschelt auch mit Datenschützern
  3. Apple Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

Black Panther: Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
Black Panther
Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
  1. Portal Facebook plant zwei smarte Lautsprecher mit Display
  2. Roli Blocks im Test Wenn der Kollege die Geige jaulen lässt
  3. Kaputtes Lizenzmodell MPEG-Gründer sieht Videocodecs in Gefahr

Flexispy: Wir lassen uns Spyware installieren
Flexispy
Wir lassen uns Spyware installieren
  1. Staatstrojaner Finspy vom Innenministerium freigegeben
  2. Adobe Zero-Day in Flash wird ausgenutzt
  3. Shodan + Metasploit Autosploit macht Hacken kinderleicht und gefährlich

  1. Re: Totgeburt ...

    Das... | 22:48

  2. Re: Gut so

    derdiedas | 22:48

  3. Re: Das kann nicht in D klappen

    Sharra | 22:43

  4. Re: Geht doch auch mit alter Hardware...

    DWolf | 22:41

  5. Re: Finde ich gut

    bombinho | 22:35


  1. 18:27

  2. 18:09

  3. 18:04

  4. 16:27

  5. 16:00

  6. 15:43

  7. 15:20

  8. 15:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel