Abo
  • Services:
Anzeige

Bundesdruckerei-Verkauf an Giesecke & Devrient gescheitert

Auch TÜV Nord bietet zu wenig - Sagem unerwünscht

Die Verhandlungen über den Verkauf der Bundesdruckerei sind offenbar gescheitert. Gebote des Gelddruckers Giesecke & Devrient und des TÜV Nord waren den Bundesministern zu niedrig. Der französische Elektronikkonzern Sagem erhielt wegen nationaler Sicherheitsinteressen eine Abfuhr.

Das Wirtschaftsmagazin Capital berichtet aus Verhandlungskreisen, dass der seit Beginn des Jahres 2008 laufende Verkauf des Herstellers des elektronischen Reisepasses mit biometrischen Daten vor dem Scheitern steht. Finanzminister Peer Steinbrück (SPD) und Innenminister Wolfgang Schäuble (CDU) wollten bis zuletzt an die Münchner Notendruckerei (G&D) sowie die technische Prüforganisation TÜV Nord veräußern. Man habe sich aber auf kein "ausreichendes Angebot" einigen können.

Anzeige

Bei dem 1-Milliarde-Euro-Deal strebte der Bund eine 25,1-Prozent-Beteiligung an, und damit eine Sperrminorität, die in Zukunft die Veräußerung an unerwünschte Bieter blockieren könnte. Den französischen Technologiekonzern Sagem lehnten die Bundesminister ab, da das mit den nationalen Sicherheitsinteressen in Konflikt stehe. "Der Hersteller nationaler Dokumente muss in deutscher Hand bleiben", hatte der innenpolitische Sprecher der Unionsfraktion, Hans-Peter Uhl, gefordert.

Steinbrück und Schäuble wollen nun gestundete Forderungen des Bundes in Höhe von mehr als 300 Millionen Euro in eine 25,1-Prozent-Beteiligung an der Bundesdruckerei umwandeln. Die verbliebenen 74,9 Prozent sollen nach dem Willen Steinbrücks und Schäubles an die Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) übergehen, die seit 2003 der Hauptgläubiger der Bundesdruckerei ist. Auch die Bank müsse ihre Darlehensforderung in eine Beteiligung umwandeln, so die Regierung. Das sieht Wolfgang Kuß, Sprecher der Geschäftsbank, aber anders: "Wir haben nicht die Absicht, auf die Eigentümerseite zu wechseln", sagte er dem Magazin. Wenn das Bieterverfahren scheitert, will Helaba die offenen Forderungen gegen die Bundesdruckerei am Kreditmarkt verkaufen.


eye home zur Startseite
hoppi 18. Jul 2008

Der Artikel ist leider etwas sehr einseitig. Das ist der springende Punkt.

hoppi 18. Jul 2008

Wie recht Du hast :)

ff55 16. Jul 2008

Da ist zwar was dran. Aber was hast hast du denn gegen den neuesten Bürgerbeschiss...

Horst9090 16. Jul 2008

Eigentum des Souverän. Wenn Ihr dafür Fußball und Harz 4 bekommt, ist es dann für Euch...

Rainer Tsuphal 15. Jul 2008

Nachdrückliche Zustimmung!




Anzeige

Stellenmarkt
  1. congatec AG, Deggendorf
  2. Interhyp Gruppe, München
  3. Rhomberg Gruppe, Bregenz (Österreich)
  4. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Lindau


Anzeige
Top-Angebote
  1. 0,00€
  2. (heute u. a. Nintendo Handhelds und Spiele, Harry Potter und Mittelerde Blu-rays, Objektive, Lenovo...

Folgen Sie uns
       


  1. Star Wars - Die letzten Jedi

    Viel Luke und zu viel Unfug

  2. 3D NAND

    Samsung investiert doppelt so viel in die Halbleitersparte

  3. IT-Sicherheit

    Neue Onlinehilfe für Anfänger

  4. Death Stranding

    Kojima erklärt Nahtodelemente und Zeitregen

  5. ROBOT-Angriff

    19 Jahre alter Angriff auf TLS funktioniert immer noch

  6. Bielefeld

    Stadtwerke beginnen flächendeckendes FTTB-Angebot

  7. Airspeeder

    Alauda plant Hoverbike-Rennen

  8. DisplayHDR 1.0

    Vesa definiert HDR-Standard für Displays

  9. Radeon-Software-Adrenalin-Edition

    Grafikkartenzugriff mit Smartphone-App

  10. Datentransfer in USA

    EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

Apps und Games für VR-Headsets: Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
Apps und Games für VR-Headsets
Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
  1. Virtual-Reality-Benchmarks Geforce gegen Radeon in VR-Spielen
  2. Sumerian Amazon stellt Editor für Augmented und Virtual Reality vor
  3. Virtual Reality Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

  1. Re: Hört mal auf mit diesem Blödsinn

    medium_quelle | 04:18

  2. Re: Golem Was soll das? Überschrift geht ja garnicht

    DAUVersteher | 04:01

  3. Re: Keine Lust auf schwere, komplexe Kämpfe?

    motzerator | 03:46

  4. Re: Das wird total abgefahren....

    ChristianKG | 03:31

  5. Re: Für was der Bedarf an Wildcard-Zertifikaten?

    ManfredHirsch | 03:23


  1. 18:40

  2. 17:11

  3. 16:58

  4. 16:37

  5. 16:15

  6. 16:12

  7. 16:01

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel