Abo
  • Services:

IBM: Schnelles Bandlaufwerk mit 1 TByte

System Storage TS1130 erreicht 160 MByte/s

IBMs Bandlaufwerk System Storage TS 1130 speichert bis zu 1 TByte unkomprimierte Daten auf einem Band und erreicht dabei eine Datenübertragungsgeschwindigkeit von 160 MByte/s. Damit ist das neue Bandlaufwerk rund 54 Prozent schneller als sein Vorgänger.

Artikel veröffentlicht am ,

IBM System Storage TS1130
IBM System Storage TS1130
Mit steigender Festplattenkapazität steigen auch die Ansprüche an Back-up-Medien. Hier kommen nach wie vor Bandlaufwerke zum Einsatz, wenn es darum geht, Daten revisionssicher über lange Zeiträume aufzubewahren. Auch IBM rückt nicht von der Bandspeicherung ab, denn diese sei "die energieeffizienteste und kosteneffektivste Form der Datenspeicherung, die heute verfügbar ist", so Cindy Grossman, in IBMs Abteilung System Storage für das Thema zuständig.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim, Koblenz
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut

IBM System Storage TS1130
IBM System Storage TS1130
Das neue Bandlaufwerk TS1130 nutzt ein GMR-Kopfdesign (Giant Magnetoresistive) und eine spezielle Kopfbeschichtungstechnik, was für eine längere Lebensdauer des Produkts sorgen soll. Es arbeitet mit wiederbeschreibbaren IBM-Kassetten vom Typ 3592 und WORM-Kassetten und kann somit auch mit vorherigen Formaten umgehen. Auch eine laufwerksbasierte Datenverschlüsselung wird unterstützt.

IBMs Bandlaufwerk System Storage TS1130 wird voraussichtlich ab 5. September 2008 ab 39.050 US-Dollar zu haben sein. Upgrades von vorhandenen Laufwerken soll es ab 19.500 US-Dollar geben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate vorbestellen
  2. 915€ + Versand

ich und ich 17. Jul 2008

Wir haben hier auf der arbeit dieses Teil von HP. Es ist zwar etwas kleiner (800 stat...

Apollo13 16. Jul 2008

es gibt noch leute hier, die ahnung haben und die auch ohne überheblich zu sein preisgeben

1st1 15. Jul 2008

Für mich hört sich das IBM-Laufwerk eher nach einem Zwischenschritt von LTO-4 nach LTO-5...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Yoga Book C930 mit E-Ink-Display ausprobiert (Ifa 2018)

Ein Convertible mit E-Ink-Display - das Yoga Book C930 ist ein Hingucker, aber wie bedient es sich? Wir haben es ausprobiert.

Lenovo Yoga Book C930 mit E-Ink-Display ausprobiert (Ifa 2018) Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /