Abo
  • Services:

eBay gewinnt gegen Tiffany

Gericht kassiert Entscheidung ein

EBay hat vor Gericht gegen das New Yorker Schmuckunternehmen Tiffany gewonnen. Tiffany wollte, dass eBay jede Auktion vorab auf Falsifikate überprüft, da nach Ansicht des Luxusgüterherstellers immer mehr minderwertige Imitate seiner Produkte dort verkauft werden. Das Gericht lehnte die Prüfungspflicht ab.

Artikel veröffentlicht am ,

"Die heutige Entscheidung ist ein Sieg für die Kunden. Die Entscheidung bestätigt, dass sich eBay in der Vergangenheit vernünftig verhalten und angemessene Maßnahmen hat, dem Handel mit Produktfälschungen vorzubeugen", so eine Sprecherin von eBay.

Stellenmarkt
  1. IT-Designers GmbH, Esslingen
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt

EBay beschwerte sich außerdem, dass man viel Zeit und Ressourcen habe aufwenden müssen, um mit Tiffany vor Gericht zu streiten. EBay steht auf dem Standpunkt, die Probleme mit Produktfälschungen hätten gemeinsam angegangen werden können.

EBay argumentierte vor Gericht, nicht der Auktionshausbetreiber, sondern der Verkäufer müsse die Verantwortung für seine Angebote übernehmen. Dieser Meinung schloss sich der New Yorker Bezirksrichter an und schob die Verantwortung sogar Tiffany zu. Das Unternehmen solle selbst dafür sorgen, dass ihre Markenrechtsansprüche gewahrt bleiben.

In Frankreich sieht es hingegen anders aus. Ende Juni 2008 wurde eBay dort für schuldig befunden, die Rechte des französischen Luxusgüterherstellers Moët Hennessy - Louis Vuitton (LVMH) verletzt zu haben. Die Geldstrafe beträgt 38,6 Millionen Euro. EBay will in Berufung gehen.

Schon zuvor war eBay in Frankreich wegen Begünstigung des Handels mit Produktfälschungen des Luxusgüterherstellers Hermes International zu einer Strafe von 20.000 Euro verurteilt worden. In Deutschland gewann der Uhrenhersteller Rolex ein ähnliches Verfahren.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 999€ (Vergleichspreis 1.199€)
  2. 2.499€ (zusätzlich 10% Rabatt mit Prime Student) - Vergleichspreis 2.899€
  3. 629€ (zusätzlich 10% Rabatt mit Prime Student) - Vergleichspreis 750€
  4. 69€ (Vergleichspreis 79,99€)

Bouncy 15. Jul 2008

die alternative: mehr arbeitslose - die wer zahlt? dann lieber die leute den ein-euro...

Chip 15. Jul 2008

eBay ist ein Firmenname und dieser wurde mehrfach falsch geschrieben.... 200 Mitarbeiter...

2 Sachverhalte 15. Jul 2008

Hier wurden doch 2 unterschiedliche Sachverhalte gerichtlich bewertet. Während das Urteil...


Folgen Sie uns
       


Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut

Im Supercut zur WWDC 2018 zeigen wir in zehn Minuten, was Apple Entwicklern und Nutzern von iOS 12, MacOS Mojave und WatchOS 5 und TvOS präsentiert hat.

Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut Video aufrufen
Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
Game Workers Unite
Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
Von Daniel Ziegener

  1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
  2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
  3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

    •  /