Abo
  • Services:
Anzeige

EU will Preis für SMS-Roaming auf unter 15 Cent senken

Bisher zahlen Verbraucher das bis zu 25fache einer Inlandskurznachricht

EU-Kommissarin Viviane Reding will die Tarife für SMS-Roaming innerhalb der EU senken. "Der genaue Betrag steht noch nicht fest, aber er wird zwischen 11 und 15 Cent liegen."

Reding hatte den Mobilfunkbetreibern eine Frist bis zum 1. Juli 2008 gesetzt, um die Preise für das Verschicken von Kurznachrichten und für mobiles Internet im Ausland zu senken. Laut Angaben der EU-Kommissarin für Informationsgesellschaft und Medien zahlen EU-Verbraucher beim Roaming im Durchschnitt 28 Cent pro SMS. Die mobile Internetnutzung im Ausland kostet in einigen EU-Staaten 11 Euro pro MByte. Die tatsächlichen Kosten lägen aber bei unter 1 Euro, so Reding.

Anzeige

Am heutigen Dienstag, dem 15. Juli 2008, will sie einen entsprechenden Änderungsantrag zur Roamingverordnung vorschlagen. "Der genaue Betrag steht noch nicht fest", sagte Reding der Süddeutschen Zeitung, "aber er wird zwischen 11 und 15 Cent liegen". Pro Jahr würden in der EU rund 200 Milliarden SMS geschrieben, davon 2,5 Milliarden über nationale Grenzen hinweg. Bisher koste die Auslands-SMS das bis zu 25fache einer Inlandskurzmitteilung.

Die neuen Vorschläge der EU-Kommissarin werden noch vom EU-Parlament und Ministerrat beraten. Reding erwartet, dass die neue Verordnung, die auch Preisobergrenzen für mobiles Internet im Ausland vorsehen soll, noch vor der Europawahl im Juni 2009 wirksam wird.

Die GSM Association, ein internationaler Wirtschaftsverband der Mobilfunkbranche, wehrt sich dagegen gegen die neue Preisobergrenze für SMS- und Internetroaming in der EU. Investitionen für neue Netzwerke und Dienste würden reduziert, weil die zunehmende Regulierung der EU die Rentabilität der Unternehmen bedrohe. Europäische Mobilfunkbetreiber könnten im Durchschnitt nur ihre gewichteten Kapitalkosten decken und einige arbeiteten sogar mit Verlust. Auch habe die EU-Regulierung beim Sprachroaming nichts gebracht: Das Volumen der Roaminganrufe sei bis Juli 2008 gegenüber dem Vorjahr lediglich um 11 Prozent gestiegen, während die Betreiber bei den Roamingeinnahmen einen Rückgang von 26 Prozent verzeichneten.

Hier muss die Mobilfunkbranche wohl mehr Ausdauer zeigen. Viele Verbraucher denken bei Telefonaten mit dem Handy im Ausland vor allem an sehr hohe Kosten. Wenn die Netzbetreiber nicht noch mehr und besser informieren, werden viele Handynutzer diese Möglichkeiten weiterhin meiden - aus Angst vor explodierenden Kosten.


eye home zur Startseite
gorchfrog 15. Jul 2008

So was, was die Mobilfunkanbieter betreiben, ist Preisabsprache. Das ist nur möglich mit...

Flying Circus 15. Jul 2008

Rassist?

bbb-mine 15. Jul 2008

Nööö, die SMS soll nur noch 11 Cent kosten! Da is alles drin!!!

m.kai 15. Jul 2008

erst lesen und dann posten, sorry...

Andreas Heitmann 15. Jul 2008

... denn zum einen kann mittlerweile wohl jedes popelige Mobiltelefon Email empfangen und...


Prepaid Simkarten Angebote / 15. Jul 2008



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MAM Babyartikel GmbH, Scheeßel
  2. Continental AG, Babenhausen
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  4. Platinion GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€
  2. 47,99€
  3. 29,97€

Folgen Sie uns
       


  1. Datenbank

    Microsofts privater Bugtracker ist 2013 gehackt worden

  2. Windows 10

    Fall Creators Update wird von Microsoft offiziell verteilt

  3. Robert Bigelow

    Aufblasbare Raumstation um den Mond soll 2022 starten

  4. Axon M

    ZTE stellt Smartphone mit zwei klappbaren Displays vor

  5. Fortnite Battle Royale

    Epic Games verklagt Cheater auf 150.000 US-Dollar

  6. Microsoft

    Das Surface Book 2 kommt in zwei Größen

  7. Tichome Mini im Hands On

    Google-Home-Konkurrenz startet für 82 Euro

  8. Düsseldorf

    Telekom greift Glasfaserausbau von Vodafone an

  9. Microsoft

    Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

  10. Infrastrukturabgabe

    Kleinere deutsche Kabelnetzbetreiber wollen Geld von Netflix



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

  1. Re: Die Inkarnation von 0815

    KruemelMonster | 17.10. 23:57

  2. Re: 230 Gramm, 1,21cm dick und nur einen 3180er Akku

    tearcatcher | 17.10. 23:52

  3. Re: Macht Sinn

    tearcatcher | 17.10. 23:43

  4. Re: So sieht das Ende aus

    derJimmy | 17.10. 23:38

  5. Re: Wow, das nenne ich mal mit der heißen Nadel...

    BarneyM | 17.10. 23:36


  1. 21:08

  2. 19:00

  3. 18:32

  4. 17:48

  5. 17:30

  6. 17:15

  7. 17:00

  8. 16:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel