Abo
  • Services:

Jedes vierte Unternehmen verkauft online

Bedeutung des Absatzkanals steigt unaufhörlich

Ein Viertel der deutschen Unternehmen erhält Bestellungen über das Internet. Das entspricht einem Zuwachs von 33 Prozent gegenüber dem Vorjahr und zeigt, wie wichtig das Internet mittlerweile für die Unternehmen ist. Der Mittelstand hat die Nase vorn. Das geht aus Zahlen der europäischen Statistikbehörde hervor.

Artikel veröffentlicht am ,

"Die deutsche Wirtschaft erschließt sich mit Onlinebestellungen neue Märkte und reduziert außerdem unnötige Kosten in den Betrieben", sagte Bitkom-Präsident August-Wilhelm Scheer zur Eurostat-Studie. "Wenn Aufträge über Internetplattformen automatisch in die firmeneigene Datenverarbeitung eingespeist werden, entfallen kostenintensive Arbeitsschritte wie die Auftragserfassung per Hand."

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Die mittelgroßen Unternehmen profitieren besonders vom Internet. Bei 42 Prozent dieser Unternehmen gehen Onlinebestellungen ein, während es vor fünf Jahren nur bei 17 Prozent dieser Unternehmen der Fall war. Im europäischen Vergleich liegt Deutschland damit auf Platz drei hinter Dänemark und Irland.

Kleinere Unternehmen mit 50 bis 249 Mitarbeitern erhalten zu 29 Prozent Onlineaufträge. Damit liegen sie in ihrer Größenklasse im EU-Vergleich auf Platz sechs. Die gleiche Platzierung erhalten auch die Kleinbetriebe mit zehn bis 49 Mitarbeitern. Während 2003 nur jede zwölfte kleine Firma Onlinebestellungen entgegennahm, waren es im vergangenen Jahr schon 23 Prozent.

Über alle Klassen hinweg ist Deutschland in der EU im Mittelfeld, was die Onlineorder bei Unternehmen angeht. Auf Platz eins ist Dänemark gefolgt von Großbritannien und Irland. In Finnland erhalten nur 15 Prozent der Unternehmen Onlinebestellungen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Siga 15. Jul 2008

Scheer unterstellt, das alle Unternehmen dieselbe Sprache sprechen, was ja die...

Patent... 15. Jul 2008

Na mal abwarte bis die Lobbyisten die Softwarepatente durchgepeitscht haben dann hat der...


Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7400 - Hands on (CES 2019)

Das neue Latitude 7400 ist ein 2-in-1-Gerät für Geschäftskunden. Im ersten kurzen Test von Golem.de macht das Gerät einen guten Eindruck, der Preis ist mit mindestens 1.600 US-Dollar aber recht hoch.

Dell Latitude 7400 - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  2. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion
  3. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

    •  /