Abo
  • Services:

Festplatte mit 500 GByte und USB-Stromversorgung

Fujitsu HandyDrive - externe Festplatte im 2,5-Zoll-Format

Für Notebooknutzer ist Fujitsus neue externe Festplatte mit einer Speicherkapazität von bis zu 500 GByte konzipiert. Das Gerät kommt ohne externe Stromversorgung über ein Netzteil aus und kann direkt an den USB-Port angeschlossen werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Fujitsus HandyDrive-Festplattenserie ist auch mit geringeren Kapazitäten von 160, 250, 320 und 400 GByte erhältlich, die ebenfalls über USB mit Strom versorgt werden.

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  2. soft-nrg Development GmbH', Dornach

Die HandyDrives sind mit 2,5 Zoll großen Festplatten ausgestattet und erreichen nach Herstellerangaben eine maximale Datenübertragungsrate von 60 MByte pro Sekunde und sind mit einem 8 MByte großen Schreib-/Lesepuffer bestückt. Die Gehäuse sind 142 x 82 x 22 mm groß und wiegen rund 220 Gramm.

Die Fujitsu-HandyDrive-Festplatten werden für 79 Euro (160 GByte), 99 Euro (250 GByte), 129 Euro (320 GByte) beziehungsweise 179 Euro (400 GByte) ab sofort angeboten.

Das 500-GByte-Modell soll Ende Juli 2008 für 229 Euro in den Handel kommen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

hmmm 15. Jul 2008

boa na endlich mal ne gute antwort, immer dieses "ich bin schlauer als du blabla..." ne...

Nasehoch 15. Jul 2008

Und der dumme Deutsche denkt dabei bestimmt an Mobiltelefone!

Cupra-Turbo 15. Jul 2008

natürlich...ich hab diese hier vor ein paar monaten für 100€ NEU bei Amazon gekauft...

Bealina 15. Jul 2008

Eeen kleines USB, langweilte sich alleene drum bestellte es ein neues matherboard daa...

Pümpel 15. Jul 2008

genau. und die welt braucht nur einen computer ...


Folgen Sie uns
       


AMD Athlon 200GE - Test

Der Athlon 200GE ist ein 55 Euro günstiger Chip für den Sockel AM4. Er konkurriert daher mit Intels Celeron G4900 und Pentium G5400. Dank zwei Kernen mit SMT und 3,2 GHz sowie einer Vega-3-Grafikeinheit schlägt er beide Prozessoren in CPU-Benchmarks und ist schneller in Spielen, wenn diese auf der iGPU laufen.

AMD Athlon 200GE - Test Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

    •  /