Bitkom will geringere Einkommensgrenze für Zuzugsgenehmigung

Visum für ausländische Fachleute auch bei niedrigen Einstiegsgehältern

Bitkom-Chef August-Wilhelm Scheer fordert, dass die Bundesregierung die Einkommensgrenze für ausländische Fachkräfte, die nach Deutschland kommen wollen, senkt. Ausländische Experten sollten bereits ab einem monatlichen Brutto von unter 3.000 Euro ein Visum bekommen.

Artikel veröffentlicht am ,

In einem Kommentar für das Handelsblatt bemängelt der Chef des ITK-Branchenverbandes Bitkom, die Senkung der Einkommensgrenze, ab der eine erleichterte Zuwanderung möglich ist, auf 63.400 Euro im Jahr reiche nicht aus. Einstiegsgehälter für Informatiker und Ingenieure lägen bei 35.000 bis 45.000 Euro.

Stellenmarkt
  1. (Senior) Project Manager IT (m/f/d)
    Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. Produktmanager Machine Vision Software (m/w/d)
    STEMMER IMAGING AG, Puchheim
Detailsuche

Im Ergebnis könnten die angekündigten Maßnahmen "kaum einen Beitrag zur Linderung des Expertenmangels leisten". Die "besonders mobilen Hochschulabgänger" könnten auch mit den neuen Regeln nicht nach Deutschland geholt werden. Die Politik müsse aber die Zuwanderung Hochqualifizierter mit Nachdruck vorantreiben.

Eine Modernisierung des Bildungssystems sei notwendig, denn in Deutschland träfe eine "alternde Gesellschaft auf ein veraltetes Bildungssystem". Die Gefahr, von Spitzenkräften aus dem Ausland überrannt zu werden, sei dabei gering. Talentierte Absolventen aus Indien, China oder Südamerika könnten sich frei entscheiden, ob sie in ihrem Heimatland bleiben oder in englischsprachige Staaten wie Australien, Großbritannien, Kanada und USA umsiedeln wollten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


student0815 17. Jul 2008

dann versuche mal als Allein/Hauptverdiener mit "überdurchschnittlichem" Verdienst eine...

Carolus Magnus 16. Jul 2008

http://www.heise.de/newsticker/foren/S-Neulich-am-Telefon/forum-140152/msg-15176246/read...

zieglerm 15. Jul 2008

"Ausländische Experten sollten bereits ab einem monatlichen Brutto von unter 3.000 Euro...

Coderödler 15. Jul 2008

Ich kenne in Spanien ein IBM-Entwicklungszentrum, da haben die ganzen Abgänger von der...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Eichrechtsverstoß
Tesla betreibt gut 1.800 Supercharger in Deutschland illegal

Teslas Supercharger in Deutschland sind wie viele andere Ladesäulen nicht gesetzeskonform. Der Staat lässt die Anbieter gewähren.

Eichrechtsverstoß: Tesla betreibt gut 1.800 Supercharger in Deutschland illegal
Artikel
  1. Bitblaze Titan samt Baikal-M: Russischer Laptop mit russischem Chip ist fast fertig
    Bitblaze Titan samt Baikal-M
    Russischer Laptop mit russischem Chip ist fast fertig

    Ein 15-Zöller mit ARM-Prozessor: Der Bitblaze Titan soll sich für Office und Youtube eignen, die Akkulaufzeit aber ist fast schon miserabel.

  2. Quartalsbericht: Huawei steigert den Umsatz trotz US-Sanktionen wieder
    Quartalsbericht
    Huawei steigert den Umsatz trotz US-Sanktionen wieder

    Besonders im Bereich Cloud erzielt Huawei wieder Zuwächse.

  3. Maschinelles Lernen und Autounfälle: Es muss nicht immer Deep Learning sein
    Maschinelles Lernen und Autounfälle
    Es muss nicht immer Deep Learning sein

    Nicht nur das autonome Fahren, sondern auch die Fahrzeugsicherheit könnte von KI profitieren - nur ist Deep Learning nicht unbedingt der richtige Ansatz dafür.
    Von Andreas Meier

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Palit RTX 3080 Ti 1.099€, Samsung SSD 2TB m. Kühlkörper (PS5) 219,99€, Samsung Neo QLED TV (2022) 50" 1.139€, AVM Fritz-Box • Asus: Bis 840€ Cashback • MindStar (MSI RTX 3090 Ti 1.299€, AMD Ryzen 7 5800X 288€) • Microsoft Controller (Xbox&PC) 48,99€ [Werbung]
    •  /