Massive Preissenkungen bei Nvidias GTX-280 und 260

High-End-Grafikkarten bereits unter 390 Euro erhältlich

Ohne große Ankündigung hat Nvidia zum vergangenen Wochenende die Preisempfehlungen für seine High-End-Karten der Serie GT-200 deutlich nach unten korrigiert. Die neuen Preise gelten zunächst für die USA, im Laufe der Woche sollen auch neue Euro-Preise vorgelegt werden. Deutsche Versender haben die Senkungen zum Teil schon an die Kunden weitergegeben.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie Nvidia Golem.de bestätigte, lauten die Preisempfehlungen für die GTX-280 und GTX-260 in den USA nun 499 beziehungsweise 299 US-Dollar. Die beiden Grafikkarten mit der GT-200-GPU waren erst vor vier Wochen vorgestellt worden, die Preisempfehlungen lauteten damals 649 und 399 US-Dollar. In Deutschland gab Nvidia Preise von 549 und 309 Euro vor.

Stellenmarkt
  1. Senior Security Consultant (m/w/d)
    NTT Germany AG & Co. KG, Bad Homburg
  2. Serviceexperte (m/w/d) IT Identity Management (IDM) & AD
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
Detailsuche

Nvidias GTX-280 unter Preisdruck...
Nvidias GTX-280 unter Preisdruck...
Eine neue Preisempfehlung für den Euro-Raum gibt es noch nicht, bereits in den vergangenen Wochen kamen die Angebote für die GT-200-Karten aber kräftig ins Rutschen. So ist die GTX-280 seit vergangenem Wochenende teilweise schon unter 390 Euro zu haben, die GTX-260 unter 260 Euro. Über 20 Prozent Wertverlust für eine Grafikkarte in weniger als einem Monat stellt einen neuen Rekord dar.

... durch die Radeon HD 4870
... durch die Radeon HD 4870
Der Grund sind die beeindruckenden Leistungen von AMDs neuen Karten Radeon HD 4850 und 4870, die bereits zum Marktstart für 150 beziehungsweise 250 Euro angeboten wurden. Nvidia hatte versucht, durch eine kurzfristige Preissenkung der GeForce 9800 GTX gegenzusteuern. Diese Karte sollte nach den ersten Planungen noch der Radeon 4850 entgegengestellt werden, wird aber von der AMD-Karte in beinahe allen Tests geschlagen. Noch im August will AMD die 4870 X2 mit zwei GPUs vorstellen, welche dann selbst die GTX-280 in allen Spielen überbieten soll.

So ist auch die 9800 GTX inzwischen schon unter 160 Euro zu haben, das gesamte Preisniveau von Nvidias Grafikkarten der Oberklasse und des High-End muss nun an die AMD-Karten angepasst werden.

Damit verliert Nvidia die echte High-End-Klasse der Grafikkarten über 400 Euro beziehungsweise 500 US-Dollar. Diese Produkte tragen zwar nur wenig zum Umsatz bei, sind aber vor allem Image-Träger. Da aber das Die des GT-200 ganze 576 Quadratmillimeter groß ist und maximal 82 der Grafikprozessoren auf einen Wafer passen, muss Nvidia die GT-200-Karten eigentlich auch zu Spitzenpreisen verkaufen, um die hohen Fertigungskosten zu decken. Erst Anfang Juli 2008 hatte Nvidia seine Umsatzprognose - auch wegen Einmaleffekten - für das laufende Quartal gesenkt, woraufhin die Aktie des Unternehmens kurzzeitig um 20 Prozent einbrach.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Kathy 09. Sep 2008

Hallo allerseits! Ich funke hier nur sehr ungerne in eine solche Profi-Runde dazwischen...

LinuxMcBook 15. Jul 2008

ändert sich das denn in zukunft durch Treiberupdate oder neuem f@h Client?

TimTim 15. Jul 2008

Ich kann mich ja irren, aber soweit ich weiß ist Intel nach wie vor der größte...

KarlchenK 15. Jul 2008

Naja so ein Barbone gilt halt immer noch mehr als Multimedia/Office PC, d.h. da kommt...

killbit 15. Jul 2008

Verarschen wieso? ich wollte sowieso aufrüsten. Tips nehme ich eigentlich nur von...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November

Die Version 21H2 wurde wohl auch wegen Windows 11 etwas nach hinten verschoben. Der Patch soll nun aber im November für Windows 10 kommen.

Microsoft: Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November
Artikel
  1. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

  2. Arduino und Python: Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC
    Arduino und Python
    Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC

    Die Kassette kann nicht nur Lieder speichern, sondern auch Bitmuster. Ein Bastler baut dafür eine Schnittstelle mit 1,5 KBit/s Datenrate.

  3. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AOC CQ32G2SE/BK 285,70€ • Dell Alienware AW2521H 360 Hz 499€ • Corsair Vengeance RGB PRO SL 64-GB-Kit 3600 253,64€ • DeepCool Castle 360EX 109,90€ • Phanteks Glacier One 240MP 105,89€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. Thermaltake Core P3 TG Snow Ed. 121,89€) [Werbung]
    •  /