Abo
  • Services:

Fujitsu stellt Server mit Sparc64 VII vor

Mischbetrieb mit Sparc64 VI und VII möglich

Fujitsu und Sun bringen eine Reihe neuer Sparc-Server mit Quad-Core-Prozessoren auf den Markt. Zum Einsatz kommt dabei der Sparc64 VII, der unter Solaris betrieben wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neuen Server sollen bei kommerziellen Applikationen rund 80 Prozent mehr Leistung bei 44 Prozent geringerem Stromverbrauch pro Kern bieten als ihre Vorgänger. Dabei bleiben die Neuen binärkompatibel zu älteren Servern und können auch mit einer gemischten Bestückung von Sparc64-VI- und VII-Chips betrieben werden. Um die Upgrade-Kosten kleinzuhalten, ist es zudem möglich, bestehende Sparc Enterprise Server mit Sparc64-VII-Prozessoren auszustatten. Dank der neuen Quad-Core-Prozessoren können in den neuen Servern insgesamt bis zu 256 bestückt werden.

Zu haben sind die neuen Sparc Enterprise Systeme der Serien M4000, M5000, M8000 und M9000 von Fujitsu ab sofort. Zudem wird der Sparc64 VII als Upgrade-Option für ältere Server angeboten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Overwatch GOTY für 22,29€ und South Park - Der Stab der Wahrheit für 1,99€)
  2. 134,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  3. 176,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  4. 179€

grigio 14. Jul 2008

Was haltet ihr von einem neuen Staat, in dem die Elite Platz findet und sich frei...


Folgen Sie uns
       


E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream

Neue Hardware (PC, Konsolen, Handhelds) sind auf der diesjährigen E3 in Los Angeles wohl nicht zu erwarten, oder doch? Diese und andere spannende Fragen zur Messe diskutieren die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek im Livestream.

E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream Video aufrufen
In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


      •  /