Abo
  • Services:

Fujitsu stellt Server mit Sparc64 VII vor

Mischbetrieb mit Sparc64 VI und VII möglich

Fujitsu und Sun bringen eine Reihe neuer Sparc-Server mit Quad-Core-Prozessoren auf den Markt. Zum Einsatz kommt dabei der Sparc64 VII, der unter Solaris betrieben wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neuen Server sollen bei kommerziellen Applikationen rund 80 Prozent mehr Leistung bei 44 Prozent geringerem Stromverbrauch pro Kern bieten als ihre Vorgänger. Dabei bleiben die Neuen binärkompatibel zu älteren Servern und können auch mit einer gemischten Bestückung von Sparc64-VI- und VII-Chips betrieben werden. Um die Upgrade-Kosten kleinzuhalten, ist es zudem möglich, bestehende Sparc Enterprise Server mit Sparc64-VII-Prozessoren auszustatten. Dank der neuen Quad-Core-Prozessoren können in den neuen Servern insgesamt bis zu 256 bestückt werden.

Zu haben sind die neuen Sparc Enterprise Systeme der Serien M4000, M5000, M8000 und M9000 von Fujitsu ab sofort. Zudem wird der Sparc64 VII als Upgrade-Option für ältere Server angeboten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,90€ + Versand (Bestpreis!)
  2. (u. a. VR Mega Pack für 229€)
  3. (u. a. Sharkoon Skiller SGS4 Gaming Seat für 219,90€ + Versand)

grigio 14. Jul 2008

Was haltet ihr von einem neuen Staat, in dem die Elite Platz findet und sich frei...


Folgen Sie uns
       


Nerf Laser Ops Pro - Test

Hasbros neue Laser-Ops-Pro-Blaster verschießen Licht anstelle von Darts. Das tut weniger weh und macht trotzdem Spaß.

Nerf Laser Ops Pro - Test Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    •  /