Abo
  • Services:

Yahoo lehnt gemeinsames Angebot von Microsoft und Icahn ab

Konkurrenten bewegen sich leicht aufeinander zu

Das Internetunternehmen Yahoo hat ein neues, gemeinsames Angebot von Microsoft und dem Investor Carl Icahn abgelehnt. Wie Yahoo bekanntgab, war geplant, das Unternehmen aufzuspalten. Trotz des neuerlichen Scheiterns bewegen sich die Gegner aber ein Stück aufeinander zu.

Artikel veröffentlicht am ,

Yahoo habe nur 24 Stunden Zeit gehabt, um über den Vorstoß zu entscheiden, der Freitagnacht einging. Microsoft hätte die Suchmaschinensparte übernommen, während Icahn den Rest der Firma erhalten hätte. Zudem wurde verlangt, dass der Vorstand und Aufsichtsrat zurücktreten, gab Yahoo bekannt.

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg

Yahoo wiederholte sein Angebot, nachdem Microsoft das Gesamtunternehmen für mindestens 33 Dollar pro Aktie erwerben könne. Auch über einen Einzelverkauf des Suchmaschinengeschäfts könne man verhandeln. Microsoft habe aber beide Angebote bereits abgelehnt, hieß es weiter seitens Yahoo.

Insgesamt bewegen sich die Konkurrenten aber aufeinander zu: Die letzte Microsoft-Offerte für Yahoos Suchmaschinenbetrieb zeige "eine Anzahl von Verbesserungen" gegenüber früheren Angeboten, sei aber "weiterhin unannehmbar", so Yahoo. Yahoo-Aufsichtsrat Roy Bostock erklärte jedoch gleichzeitig: "Diese skurrile und opportunistische Allianz von Microsoft und Carl Icahn mag viele Ziele haben, die Interessen der Yahoo-Anleger gehören nicht dazu."

Vor zwei Monaten hatte der Softwarehersteller Microsoft wegen Widerständen in der Yahoo-Führung seine 47,5-Milliarden-US-Dollar-Offerte zurückgezogen. Microsoft hatte später erklärt, die Übernahmeverhandlungen mit Yahoo wieder aufzunehmen, sobald ein neuer Aufsichtsrat und ein neuer Vorstand ernannt seien. Yahoo-Chef Jerry Yang hatte Microsoft und Icahn daraufhin vorgeworfen, dem Internetunternehmen mit ihrem neuerlichen Kaufvorstoß nur noch schaden zu wollen. "Die Destabilisierung durch Microsoft erfolgt jetzt mehr und mehr gezielt", sagte er.

Am 1. August 2008 findet eine Yahoo-Aktionärsversammlung statt, auf der Icahn die Unternehmensführung und den Aufsichtsrat stürzen will, um die Zerschlagung der Firma zu vollziehen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,49€
  2. 31,99€
  3. (-80%) 5,55€

BSDDaemon 14. Jul 2008

Schau doch mal auf seinen Betreff.

The X 14. Jul 2008

Microsoft + Yahoo: 1,9% + 3,5% = 5,4% So richtig nach Monopolstellung sieht das für mich...

Staat 13. Jul 2008

Wenn der staat Demokratisch ist ich meine richtig Demokratisch dann könnte man auf...

Alcatel 13. Jul 2008

Das was da abgeht kann wohl kein Unternehmen auf Dauer aushalten. Yahoo! ist ja eh schon...

leife0201 13. Jul 2008

Stattdessen kommt Apple dazwischen und hm...ich glaub nicht das das so schnell passieren...


Folgen Sie uns
       


Kompaktanlage mit Raspi vernetzt

Wie kann eine uralte Kompaktanlage aus den 90er Jahren noch sinnvoll mit modernen Musik- und Videoquellen vernetzt werden?

Kompaktanlage mit Raspi vernetzt Video aufrufen
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

Pauschallizenzen: CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern
Pauschallizenzen
CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern

Absurder Vorschlag aus der CDU: Anstatt die Urheberrechtsreform auf EU-Ebene zu verändern oder zu stoppen, soll nun der "Mist" von Axel Voss in Deutschland völlig umgekrempelt werden. Nur "pures Wahlkampfgetöse" vor den Europawahlen, wie die Opposition meint?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europawahlen Facebook will mit dpa Falschnachrichten bekämpfen
  2. Urheberrecht Europas IT-Firmen und Bibliotheken gegen Uploadfilter
  3. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform

FreeNAS und Windows 10: Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich
FreeNAS und Windows 10
Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich

Es ist gar nicht so schwer, wie es aussieht: Mit dem Betriebssystem FreeNAS, den richtigen Hardwarekomponenten und Tutorials baue ich mir zum ersten Mal ein NAS-System auf und lerne auf diesem Weg viel darüber - auch warum es Spaß macht, selbst zu bauen, statt fertig zu kaufen.
Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

  1. TS-332X Qnaps Budget-NAS mit drei M.2-Slots und 10-GBit-Ethernet

    •  /