Abo
  • Services:

Digitalkamera mit 15fach-Zoom und HD-Videoaufnahme

Kodak EasyShare Z1015 IS mit ISO 80 bis 6.400

Kodak hat mit der EasyShare Z1015 IS eine Digitalkamera mit einer Auflösung von 10 Megapixeln und einem 15fach-Zoomobjektiv vorgestellt, die neben Fotos auch Videos mit 720p aufzeichnen kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Kodak EasyShare Z1015 IS
Kodak EasyShare Z1015 IS
Der Brennweitenbereich des Objektivs reicht von 28 bis 420 mm (KB) bei Anfangsblendenöffnungen von F3,5 bis 5,4 ab. Damit es bei dieser extremen Brennweitenspanne nicht zu Verwacklern kommt, wurde das Objektiv mechanisch stabilisiert.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Auf der Rückseite der Bridge-Kamera wurde ein 3 Zoll großes Display angebracht, mit dem nicht nur die Aufnahmekontrolle und Menüsteuerung, sondern auch eine Diashow abgespielt werden kann. Passend dazu kann die Kamera sogar noch eine Hintergrundmusik abspielen.

Kodak EasyShare Z1015 IS
Kodak EasyShare Z1015 IS
Kodaks EasyShare Z1015 IS ist wie praktisch alle aktuellen Kameras mit einer Gesichtserkennung, einer Schattenaufhellung sowie einer Rote-Augen-Retusche ausgestattet. Neben einer Vollautomatik und 14 Motivprogrammen ist die Kamera auch mit Halbautomatiken für Zeiten und Blenden und einer manuellen Belichtungssteuerung ausgerüstet worden. Dazu kommen drei Belichtungsmessarten und eine Lichtempfindlichkeit zwischen ISO 80 und 6.400. Die Bildauflösung ist ab ISO 3.200 allerdings auf 3 Megapixel reduziert worden.

Die EasyShare Z1015 IS nimmt Videos mit 1.280 x 720 Pixeln auf und speichert sie im MPEG4-Format. Die Wiedergabe per HDMI ist nur über eine optionale Dockingstation möglich.

Gespeichert wird auf SD/SDHC-Karten. Der interne Speicher ist mit 64 MByte etwas größer als der der Konkurrenz und bietet sich zumindest als Reserve an, wenn die Speicherkarte voll ist oder gar vergessen wurde.

Die Kodak EasyShare Z1015 IS soll erst im Oktober 2008 für rund 300 Euro auf den Markt kommen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 119,90€

josefine 17. Jul 2008

Nun, also ... Hauptsache ist doch, du bist zufrieden ,) Wieso "komischerweise"? Das sind...

josefine 17. Jul 2008

Und du glaubst, das liegt einzig und allein an der Bildwiederholfrequenz? Da würde ich...


Folgen Sie uns
       


Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019)

Das Red Magic Mars von Nubia ist ein Gaming-Smartphone mit guter Hardware - und einem ziemlich guten Preis.

Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

    •  /