Abo
  • Services:

Berliner Straßen in der Onlinewelt Twinity

Onlinewelt baut Metropolen maßstabsgetreu nach

Das Berliner Unternehmen Metaversum arbeitet unter Hochdruck daran, Berlin und andere internationale Städte als virtuelle Welt darzustellen. Jetzt werden die ersten Gebiete in Berlin fertig und im noch geschlossenen Betatest zugänglich.

Artikel veröffentlicht am ,

Twinity
Twinity
Los geht es mit dem Berliner Hackeschen Markt und dessen Umgebung - rund sechs Quadratkilometer Fläche sind in Twinity bereits begehbar. Weitere Stadtgebiete sowie zusätzliche internationale Metropolen sollen laut Hersteller Metaversum folgen. Damit wird die Hauptstadt erstmals maßstabsgetreu virtuell rekonstruiert. Der Besuch von nachgebauten Galerien und das Knüpfen virtueller Kontakte in Cafés und Bars, die auch in Wirklichkeit existieren, wird möglich.

Stellenmarkt
  1. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  2. abilex GmbH, Stuttgart

Twinity
Twinity
Während der aktuell laufenden geschlossenen Betaphase ermöglicht Twinity den Mitgliedern, mit ihrem Avatar überall auf der Welt ein virtuelles Appartement zu beziehen und individuell einzurichten, so Metaversum.

Twinity
Twinity
In der Onlinewelt Twinity steht die Verknüpfung von realer und virtueller Welt deutlich stärker im Vordergrund als in Second Life oder dem gerade von Google gestarteten Lively. Das Programm wird derzeit bei Metaversum von einem internationalen Team mit 80 Mitgliedern in Berlin und Kiew entwickelt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt erhalten
  2. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  3. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

Bella 09. Jan 2011

.................................. Grööööööööööööööööö

Lollita 09. Jan 2011

Kuck Kuck o.o

sugarr 14. Jul 2008

Geht man denn nicht in eine Bar, um entwas zu trinken? Ist im VL noch ein wenig...

Jap 14. Jul 2008

Stimme zu, Berlin ist total überbewertet.

Harte Ware 14. Jul 2008

Aber es gibt doch sicher Hardware, die das kann? Ich denke du verstehst was ich damit...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad E480 und Thinkpad 485 - Test

Wir testen das Thinkpad E480 mit Intel-Chip und das Thinkpad E485 mit AMD-Prozessor.

Lenovo Thinkpad E480 und Thinkpad 485 - Test Video aufrufen
Single Sign-on Made in Germany: Verimi, NetID oder ID4me?
Single Sign-on Made in Germany
Verimi, NetID oder ID4me?

Welche der deutschen Single-Sign-on-Lösungen ist am vielversprechendsten? Golem.de erläutert die Unterschiede zwischen Verimi, NetID und ID4me.
Eine Analyse von Monika Ermert

  1. Verimi Deutsche Konzerne starten Single Sign-on

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /