Abo
  • Services:

Mit Champions Online steigt Take 2 in MMOG-Markt ein

Take 2 zeichnet Publishingrechte an Champions Online der Cryptic Studios

Der US-amerikanische Publisher hat sich für seine Untermarke 2K Games die weltweiten Rechte an Champions Online gesichert. Das MMOG entsteht beim Entwicklerteam Cryptic Studios, das bereits über Erfahrungen mit Superhelden-Onlinerollenspielen verfügt. Es hat City of Heroes programmiert.

Artikel veröffentlicht am ,

Champions Online
Champions Online
Im Frühjahr 2009 will 2K Games das Onlinerollenspiel Champions Online für Xbox 360 und Windows-PC veröffentlichen; Versionen für Mac und Linux gibt es nach aktuellem Stand nicht. Das Programm entsteht bei Cryptic Studios, die schon die Superhelden-MMOGs City of Heroes und City of Villains produziert und über den damaligen Partner NC Soft vertrieben haben.

Grundlage für Champions Online ist das Pen-and-Paper-Rollenspiel Champions von Hero Games und das Regelwerk namens Hero. Die Entwickler des Computerspiels versprechen ein actionorientiertes Echtzeitkampfsystem, extrem viele Möglichkeiten der Charaktererstellung sowie ein detailliertes Online-Universum.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Jhonnie 09. Dez 2008

EA publisht nur aber egal... spiel du ma lieber weiter dein WOW und freu dich

ghoost 28. Jul 2008

Naja in GuildWars rettet doch auch jeder ganz allein die Welt... Also warum sollte es bei...

Void 14. Jul 2008

Eben den Trailer angesehn (mehrfach): Burning Steppes, Un'Goro-Krater/Barrens und...

igigi 12. Jul 2008

Das ist Polemik Also es gibt auch nicht Klassen/Level basierte Systeme Beispielsweise...

Bibabuzzelmann 12. Jul 2008

Man kann sich jetzt zur Beta des gratis MMORPG "Runes of Magic" anmelden...


Folgen Sie uns
       


Tesla Model 3 - Test

Das Tesla Model 3 ist seit Mitte Februar 2019 in Deutschland erhältlich. Wir sind es gefahren.

Tesla Model 3 - Test Video aufrufen
WD Black SN750 ausprobiert: Direkt hinter Samsungs SSDs
WD Black SN750 ausprobiert
Direkt hinter Samsungs SSDs

Mit den WD Black SN750 liefert Western Digital technisch wie preislich attraktive NVMe-SSDs. Es sind die kleinen Details, welche die SN750 zwar sehr gut, aber eben nicht besser als die Samsung-Konkurrenz machen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  2. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte
  3. Western Digital My-Cloud-Lücke soll nach 1,5 Jahren geschlossen werden

Emotionen erkennen: Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
Emotionen erkennen
Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn

Wer lächelt, ist froh - zumindest in der Interpretation eines Computers. Die gängigen Systeme zur Emotionserkennung interpretieren den Gesichtsausdruck als internes Gefühl. Die interne Gefühlswelt ist jedoch sehr viel komplexer. Ein Projekt des DFKI entwickelt ein System, das Gefühle besser erkennen soll.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Magnetfeld Wenn der Nordpol wandern geht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Varjo VR-Headset im Hands on: Schärfer geht Virtual Reality kaum
Varjo VR-Headset im Hands on
Schärfer geht Virtual Reality kaum

Das VR-Headset mit dem scharfen Sichtfeld ist fertig: Das Varjo VR-1 hat ein hochauflösendes zweites Display, das ins Blickzentrum des Nutzers gespiegelt wird. Zwar sind nicht alle geplanten Funktionen rechtzeitig fertig geworden, die erreichte Bildschärfe und das Eyetracking sind aber beeindruckend - wie auch der Preis.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Und täglich grüßt das Murmeltier Sony bringt VR-Spiel zu Kultfilm mit Bill Murray
  2. Steam Hardware Virtual Reality wächst langsam - aber stetig
  3. AntVR Stirnband soll Motion Sickness in VR verhindern

    •  /