Seagate: Erste Festplatte mit 1,5 TByte

Barracuda 7200.11 mit 1.500 GByte kommt im August 2008 auf den Markt

Seagate macht bei der Festplattengröße einen deutlich Schritt nach vorn und kündigt die Barracuda 7200.11 mit 1,5 TByte Speicherkapazität an. Zugleich stellt Seagate die ersten Notebookfestplatten im 2,5-Zoll-Format mit 500 GByte vor.

Artikel veröffentlicht am ,

Barracuda 7200.11
Barracuda 7200.11
In ihrer elften Generation erreichen Seagates Barracuda-Festplatten mit 7.200 Umdrehungen pro Minute eine Kapazität von 1,5 TByte und bieten damit 50 Prozent mehr Speicherplatz als ihre Vorgänger. Die 3,5-Zoll-Festplatte verfügt über einen SATA-Anschluss mit 3 GBit/s und soll eine durchgängige Datentransferrate von 120 MByte/s erreichen.

Stellenmarkt
  1. Junior Shop Manager (m/w/d)
    TecTake GmbH, Höchberg bei Würzburg
  2. BI Data Engineer (w/m/d)
    dmTECH GmbH, Karlsruhe
Detailsuche

Angeboten wird die Barracuda 7200.11 weiterhin mit 160, 320, 500, 640, 750, 1.000 und 1.500 GByte, wobei die größeren Modelle mit 32 MByte Cache ausgestattet sind, die kleineren mit 16 MByte. Ab August 2008 soll das Modell mit 1,5 TByte zu haben sein. Einen Preis nannte Seagate noch nicht.

Zugleich aber kündigte Seagate für das vierte Quartal 2008 neue Notebookplatten im 2,5-Zoll-Format an. Die Festplatten der Serien Momentus 5400.6 und Momentus 7200.4 laufen mit 5.400 respektive 7.200 Umdrehungen und sind mit bis zu 500 GByte zu haben. Die 5400er-Modelle verfügen über einen Pufferspeicher von 8 MByte, die schnelleren Modelle mit 7.200 Umdrehungen speichern 16 MByte zwischen.

Auch für die neuen Momentus-Platten nannte Seagate noch keine Preise.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Victorian Big Battery
Tesla-Speicher brannte vier Tage lang

Viel Aufwand war nötig, um das brennende Akku-Modul zu löschen.

Victorian Big Battery: Tesla-Speicher brannte vier Tage lang
Artikel
  1. Windows 365: Der mietbare Cloud-PC mit Windows kann bestellt werden
    Windows 365
    Der mietbare Cloud-PC mit Windows kann bestellt werden

    Microsoft startet mit Windows 365 und gibt Preise für den Cloud-PC bekannt. Die VMs sollen wie physische Windows-PCs funktionieren.

  2. Android: Googles Tensor-SoC ist eine halbe Mogelpackung
    Android
    Googles Tensor-SoC ist eine halbe Mogelpackung

    Für seinen ersten eigenen Smartphone-Chip liefert Google ausschließlich Erwartbares und dämpft damit sämtliche Hoffnungen an besseren Support und gute Linux-Treiber.
    Ein IMHO von Sebastian Grüner

  3. Apple-Tastatur: Magic Keyboard mit Touch ID jetzt ohne iMac erhältlich
    Apple-Tastatur
    Magic Keyboard mit Touch ID jetzt ohne iMac erhältlich

    Apple verkauft das Magic Keyboard mit Fingerabdruckscanner Touch ID nun auch einzeln - mit und ohne Ziffernblock.

Mikesch1a 28. Jul 2008

Manche müssen eben damit angeben, was sie in der Hose haben ;-)

Kwyjibo 20. Jul 2008

Das bringt aber auch, dass die CPU weniger zu tun hat und der Bus weniger oft belastet...

Kwyjibo 20. Jul 2008

Ich glaub nicht, dass die bezeichnung "Scheibe" für eine(n) Platter falsch ist. Auf...

Kwyjibo 20. Jul 2008

Oder einfach uassagekräftige Dateinamen verwenden. Dann findets man auch in der normalen...

Kwyjibo 20. Jul 2008

Dann wirst du dir in Zukunft aber noch viel mehr Zeit zum Kaffetrinken und...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Speicherwoche bei Saturn Samsung • C27RG54FQU, 27 Zoll, curved 203,55€ • Bosch Professional Werkzeuge und Messtechnik • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • 15% auf Xiaomi-Technik • Hisense UHD-Fernseher • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten [Werbung]
    •  /