Abo
  • Services:

Multimedia-Digitalkamera mit analoger Restbildanzeige

Samsung NV9
Samsung NV9
Auch eine Gesichtsretusche ist in die Kamera eingebaut worden. Damit sollen Hautunreinheiten überpinselt werden. Die Kamera sortiert die Bilddaten nach Zeit, Inhalt, Farbe und Thema. Auch bei dieser Zuordnung wird die Gesichtserkennung (= Einzel- oder Gruppenporträt) eingesetzt. Wurde mit bestimmten Motivprogrammen gearbeitet, sortiert die Kamera auch danach.

Stellenmarkt
  1. FRISTO GETRÄNKEMARKT GmbH, Buchloe
  2. IFAK Institut GmbH & Co. KG, Taunusstein

Als Speichermedien dienen sowohl SD-, SDHC- als auch MMC-Karten. Videos mit 30 Bildern pro Sekunde werden in VGA-Auflösung ebenfalls auf diesen Speichermedien abgelegt. Mit der Samsung-Software können Xvid-MPEG4- und MPEG2-Videos so konvertiert werden, dass sie die Kamera abspielen kann. Auch eine Kopfhörerbuchse ist eingebaut. Der interne Speicher ist mit 10 MByte sehr knapp bemessen.

Die Samsung NV9 kommt in mehreren Farbvarianten ab August 2008 in den Handel. Das Gehäuse misst 95 x 59,9 x 21,3 mm und wiegt 140 Gramm. Einen Preis nannte der Hersteller bislang nicht.

 Multimedia-Digitalkamera mit analoger Restbildanzeige
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. 105€ (Vergleichspreis ab € 119,90€)
  2. (-80%) 1,99€
  3. 13€
  4. 34,99€ statt 59,99€ (neuer Tiefpreis!)

FUJIFILM - the... 17. Jul 2008

...naja. Irgendwas muss ja auch eine SAMSUNG Kamera haben was Eindruck macht, wenn die...

ff55 16. Jul 2008

Ist wirklich ein Gag. Verbesserungsvorschlag für die nächste Generation: Ein Display mit...


Folgen Sie uns
       


AMD Radeon VII - Test

Die Radeon VII ist die erste Consumer-Grafikkarte mit 7-nm-Chip. Sie rechnet ähnlich schnell wie Nvidias Geforce RTX 2080, benötigt aber viel mehr Energie und ist deutlich lauter. Mit einem Preis von 730 Euro kostet die AMD-Karte überdies etwas mehr, die 16 GByte Videospeicher helfen nur selten.

AMD Radeon VII - Test Video aufrufen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
Chromebook Spin 13 im Alltagstest
Tolles Notebook mit Software-Bremse

Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
    Android-Smartphone
    10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

    Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
    Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

    1. Android Q Google will den Zurück-Button abschaffen
    2. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
    3. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps

      •  /