Abo
  • Services:

OpenOffice.org 3.0: Zweite Beta ist fertig

Fertige Version soll im September 2008 erscheinen

Die freie Office-Suite OpenOffice.org 3.0 ist in einer zweiten Betaversion verfügbar, die einen Ausblick auf die kommenden Funktionen gibt. Mac-Nutzer bekommen eine native Aqua-Fassung, Dateien aus Microsoft Office 2007 können gelesen werden und eine neue OpenDocument-Version wird unterstützt.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

OpenOffice.org 3.0
OpenOffice.org 3.0
OpenOffice.org 3.0 nutzt bereits das OpenDocument-Format 1.2. Das umfasst eine Formelsprache sowie ein Metadatenmodell. Der Import von Dateien aus Microsoft Office 2007 ist mit der neuen OpenOffice.org-Version ebenfalls möglich. Einen entsprechenden Export gibt es noch nicht. Dafür wurde der PDF-Export erweitert. Ein Startcenter - so wie es schon in den alten StarOffice-Versionen verfügbar war - bietet Zugriff auf die gängigen Funktionen.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Bulthaup GmbH & Co KG, Bodenkirchen Raum Landshut

Die Textverarbeitung Writer zeigt mehrere Seiten gleichzeitig an, um bei umfangreichen Dokumenten eine bessere Übersicht zu verschaffen. Anmerkungen werden jetzt neben und nicht mehr innerhalb des Textes dargestellt. Haben verschiedene Autoren Anmerkungen geschrieben, sind die Notizen unterschiedlich gefärbt.

In Calc ermittelt der neue "Solver" die optimale Zellengröße. Ferner unterstützt Calc statt 256 nun bis zu 1.024 Spalten und mehrere Nutzer können zeitgleich an einer Tabelle arbeiten. Dem Hauptnutzer präsentiert die Software die Eingaben der anderen Anwender. Er entscheidet, ob sie in die Tabelle übernommen werden.

OpenOffice.org 3.0
OpenOffice.org 3.0
Die Grafikprogramme Draw und Impress nutzen ein überarbeitetes Beschneidungswerkzeug. Dokumente in Draw dürfen in der neuen Version maximal 300 x 300 cm groß sein und Impress kann mehrere Monitore verwenden. Außerdem gibt es OpenOffice.org 3.0 in einer Version für MacOS X, die die Aqua-Oberfläche unterstützt. Bislang war für den Einsatz von OpenOffice.org unter MacOS X die Installation und der Betrieb eines X11-Servers erforderlich. Die Windows-Ausführung von OpenOffice.org erhält im Gegenzug eine bessere Anpassung an Windows Vista.

Die zweite Beta von OpenOffice.org 3.0 ist unter anderem in deutscher Sprache für Windows, Linux, Solaris und MacOS X verfügbar. Im September 2008 soll die fertige Version erscheinen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  4. bei Alternate bestellen

Winnetou54 15. Jul 2008

Gibt es da irgendwo eine Anlaufstelle, wo man genaueres sehen/lesen kann? OT: Wei...

Meldrian 15. Jul 2008

Oh, ein Leidensgenosse... Wenn ich von Bekannten gefragt werde ob ich Ihnen ein System...

caelis256 14. Jul 2008

Ja, das wäre eine Möglichkeit... hätte jedoch an etwas "fertiges" bevorzugt, denn wenn...

blabla 14. Jul 2008

Hallo :) ACK. Eben... ACK! ACK. Design und Funktionalität ist auf dem Mac auch ein...

ike 14. Jul 2008

Und es gibt leider keinerlei Mac-Version. Michael


Folgen Sie uns
       


Dragon Quest 11 - Test

Der 11. der Teil der Dragon-Quest-Reihe bleibt bei den Wurzeln der über 30 Jahre alten Serie und macht damit fast alles richtig.

Dragon Quest 11 - Test Video aufrufen
Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

LittleBits Hero Inventor Kit: Die Lizenz zum spaßigen Lernen
LittleBits Hero Inventor Kit
Die Lizenz zum spaßigen Lernen

LittleBits gehört mittlerweile zu den etablierten und erfolgreichen Anbietern für Elektronik-Lehrkästen. Für sein neues Set hat sich der Hersteller eine Lizenz von Marvel Comics gesichert. Versucht LittleBits mit den berühmten Superhelden von Schwächen abzulenken? Wir haben es ausprobiert.
Von Alexander Merz


      •  /