Abo
  • Services:

Test: Das iPhone 3G ist noch nicht perfekt

iPhone 3G
iPhone 3G
Aus Zeitgründen konnten wir die Angaben zur Akkulaufzeit von Apple nicht genau prüfen. Aber Testberichte aus den USA lassen vermuten, dass Apple die eigenen Versprechungen einigermaßen einhalten kann. Demnach hält der Akku des iPhone 3G meist weniger lange als der vom iPhone der ersten Generation. Eine Aufstockung der Laufzeit durch Akkuwechsel ist ausgeschlossen, weil das Gerät diese Option nicht bietet.

Stellenmarkt
  1. ETAS, Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Berlin (Charlottenburg)

Im UMTS-Betrieb schafft der Akku eine Sprechzeit von 5 Stunden, die sich im GSM-Modus auf 10 Stunden verdoppelt. Die Stand-by-Zeit liegt jeweils bei 12,5 Tagen. Beim Surfen im Internet via Mobilfunk macht der Akku nach 5 Stunden schlapp, per WLAN sollen bis zu 6 Stunden möglich sein. Kontinuierliche Musikwiedergabe bei ausgeschaltetem Display soll 24 Stunden möglich sein. Wird parallel dazu WLAN aktiviert oder das GPS-Modul verwendet, verringert sich die Akkulaufzeit erheblich.

Weitere Verbesserungen betreffen die iPhone-Applikationen und sind Bestandteil der neuen iPhone-Firmware 2.0. Diese können iPhone-Besitzer kostenlos installieren, während iPod-touch-Kunden dafür 7,99 Euro zahlen müssen. So lassen sich nun über den App Store ganz offiziell Zusatzapplikationen auf dem iPhone installieren, das damit zum Smartphone aufsteigt.

iPhone 3G
iPhone 3G
Für den Firmeneinsatz bietet das iPhone nun eine Anbindung an Microsofts Exchange-Server, so dass Push-E-Mail, Gruppenkalender und das Firmenadressbuch verwendbar sind. Allerdings fehlt noch eine Synchronisation von Aufgaben und Notizen. Über VPN wird ein sicherer Zugriff auf Firmennetzwerke realisiert und die iPhone-Daten können bei Verlust eines Gerätes aus der Ferne vernichtet werden, damit diese nicht in fremde Hände gelangen.

Der verbesserte E-Mail-Client erlaubt es nun, mehrere Nachrichten in einem Rutsch zu löschen oder zu verschieben und neben Word-, Excel- und PDF-Dokumenten werden auch PowerPoint- sowie iWorks-Dateien angezeigt, wenn sie als Anhang empfangen werden. Speichern oder weiterbearbeiten lassen sich diese Daten auf dem iPhone aber immer noch nicht. Immerhin können per E-Mail empfangene Fotos endlich in die Fotoapplikation übernommen werden. Durch einen Klick in die Statusleiste kann man an den Anfang einer E-Mail oder eines E-Mail-Verzeichnisses springen.

Diese neue Bedienoption findet sich auch im SMS-Client, im Webbrowser und im Adressbuch, so dass man nicht mehr mühsam an den Anfang einer langen Liste oder einer großen Webseite springen muss. Ferner gibt es nun ein eigenes Kontakt-Icon im Programmstarter, der allerdings versteckt auf der zweiten Seite des Programmstarters zu finden ist. Ferner steht eine Suchfunktion bereit, die aber nur zu sehen ist, wenn man sich am oberen Ende der Kontaktliste befindet. Immerhin lassen sich Kontakte darüber nun in umfangreichen Adressbüchern bequem finden.

 Test: Das iPhone 3G ist noch nicht perfektTest: Das iPhone 3G ist noch nicht perfekt 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9
  11.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-35%) 19,49€
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  4. (-80%) 3,99€

zu Apple umsteiger 26. Mär 2009

kommt schon, kommt schon, kommt schon ! "Windows vs. Apple tonight" altes thema..... ich...

Frank1962 11. Nov 2008

Hallo, wir haben von dem iPhone 3G vier Stück in der Firma im Einsatz. Diese Mistdinger...

byti 21. Jul 2008

Leute... dat Ding is 8 Jahre alt. Das is PC-Technik-Steinzeit. Und ja.. ich kann so...

marcel83 16. Jul 2008

bis hierhin d'accord Wenn wir bei Bluetooth bleiben (und darum ging es ja von Anfang an...

dersichdenwolft... 15. Jul 2008

Websurfen mit Daumenstick geht einfach nicht.


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Spider-Man (PS4)

Spider-Man ist trotz ein paar kleiner Schwächen ein gelungenes Spiel, dem wir mit viel Freude ins Netz gehen.

Fazit zu Spider-Man (PS4) Video aufrufen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

    •  /