Abo
  • Services:
Anzeige

Test: Das iPhone 3G ist noch nicht perfekt

iPhone 3G
iPhone 3G
Eine eigenständige Navigationssoftware gibt es für das iPhone 3G nicht und die Chancen stehen derzeit auch nicht gut, dass es die in absehbarer Zeit geben wird. Denn in den Nutzungsbestimmungen des Software Development Kit (SDK) für die iPhone-Firmware 2.0 untersagt Apple ausdrücklich, dass Entwickler eine Software mit Echtzeitnavigation für das iPhone programmieren dürfen. Angeblich ist die GPS-Antenne im iPhone 3G nicht leistungsfähig genug, um solche Funktionen zu unterstützen. Von TomTom war zu erfahren, dass sie eine passende Navigationssoftware für das iPhone entwickelt haben. Derzeit ist aber unklar, ob eine solche Software je angeboten wird.

Anzeige

Damit bleibt also nur die Kartensoftware im iPhone, die Kartendaten aus dem Internet zieht. Da hierbei Pixelgrafiken übertragen werden, summiert sich leicht ein großes Datenvolumen. Auch wenn vor allem im Ausland Navigationshilfen erwünscht sind, wird der Nutzer sie wohl nur zögerlich einsetzen, denn die hohen Roaminggebühren können die Nutzung eines solchen Dienstes sehr teuer werden lassen.

iPhone 3G
iPhone 3G
An der Gerätehardware vom iPhone 3G gibt es noch eine Veränderung im Vergleich zum ersten Apple-Handy, die viele freuen wird: Der 3,5-mm-Kopfhöreranschluss befindet sich nicht mehr so tief im Gehäuse wie beim Vorgänger. Bislang konnte man entweder nur spezielle Apple-Kopfhörer verwenden oder musste einen Adapter dazwischen stecken, um auch normale Kopf- und Ohrhörer verwenden zu können. Am iPhone 3G lassen sich normale Kopfhörer mit 3,5-mm-Stecker ohne Umwege betreiben.

Im Unterschied zum iPhone der ersten Generation liegt dem iPhone 3G keine Dockingstation mehr bei. Die Dockingstation des alten Modells verträgt sich aber nicht mit dem neuen iPhone-Modell. Wer also das iPhone 3G mit einer Dockingstation verwenden möchte, muss diese für 25 Euro dazukaufen. Auch anderes iPod- oder iPhone-Zubehör verträgt sich wohl nicht mit dem leicht veränderten Gehäusedesign. Dem neuen iPhone liegt nur ein USB-Kabel zum Synchronisieren bei. Es ist jedoch bequemer, ein Gerät wie das iPhone mit einer Hand in eine Dockingstation zu stecken, statt ein USB-Kabel einzustöpseln, wozu immer zwei Hände nötig sind. Und es lässt sich besser bedienen, wenn es in der Dockingstation thront.

Das HSDPA-Mobiltelefon funkt auch als Quad-Band-Gerät in den GSM-Netzen 850, 900, 1.800 sowie 1.900 MHz. Ferner werden GPRS sowie EDGE unterstützt und per WLAN nach 802.11b/g ist ebenfalls ein mobiler Internetzugang möglich.

 Test: Das iPhone 3G ist noch nicht perfektTest: Das iPhone 3G ist noch nicht perfekt 

eye home zur Startseite
zu Apple umsteiger 26. Mär 2009

kommt schon, kommt schon, kommt schon ! "Windows vs. Apple tonight" altes thema..... ich...

Frank1962 11. Nov 2008

Hallo, wir haben von dem iPhone 3G vier Stück in der Firma im Einsatz. Diese Mistdinger...

byti 21. Jul 2008

Leute... dat Ding is 8 Jahre alt. Das is PC-Technik-Steinzeit. Und ja.. ich kann so...

marcel83 16. Jul 2008

bis hierhin d'accord Wenn wir bei Bluetooth bleiben (und darum ging es ja von Anfang an...

dersichdenwolft... 15. Jul 2008

Websurfen mit Daumenstick geht einfach nicht.


telefon.testberichte.de / 11. Sep 2008

Neue Firmware soll UMTS-Empfang verbessern: Apple iPhone 3G

Pimp your Mac / 11. Jul 2008

L-Day

ricdes dot com / 11. Jul 2008

iPhone 3G: Jailbreak, Warez, anyone?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. CompuGroup Medical SE, Koblenz
  2. headwaypersonal gmbh, Regensburg
  3. SYSback AG, deutschlandweit
  4. Webdata Solutions GmbH, Leipzig


Anzeige
Top-Angebote
  1. 184,90€ statt 199,90€
  2. (u. a. Assassins Creed Origins 39,99€, Watch Dogs 2 18,99€, The Division 16,99€, Steep 17...
  3. mit Gutscheincode "PCGBALLZ" (-23%) 45,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Festnetz und Mobilfunk

    Telekom kämpft mit Zerstörungen durch den Orkan Friederike

  2. God of War

    Papa Kratos kämpft ab April 2018

  3. Domain

    Richard Gutjahr pfändet Compact-online.de

  4. Carsharing

    Drivenow und Car2Go wollen fusionieren

  5. Autonomes Fahren

    Alstom testet automatisierten Zugbetrieb

  6. Detectron

    Facebook gibt eigene Objekterkennung frei

  7. Mavic Air

    DJI präsentiert neuen Falt-Copter

  8. Apple

    Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

  9. 860 Evo und 860 Pro

    Samsungs SSDs sind flotter und sparsamer

  10. Mozilla

    Firefox Quantum wird mit Version 58 noch schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Rocketlab Billigrakete startet erfolgreich in Neuseeland
  2. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  3. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar

Zahlungsverkehr: Das Bankkonto wird offener
Zahlungsverkehr
Das Bankkonto wird offener
  1. Gerichtsurteil Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen
  2. Breitbandmessung Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein
  3. EU-Verordnung Verbraucherschützer gegen Netzsperren zum Verbraucherschutz

  1. Re: Sie kriechen schon aus ihren Löchern...

    ParAn0id92 | 20:29

  2. Re: "die Fläche eines halben Fußballfeldes"

    plutoniumsulfat | 20:27

  3. Re: Eher 1x2000 pixel...

    honna1612 | 20:26

  4. Re: Marken getrennt?

    Raphael_ | 20:25

  5. Re: Hätte mich auch gewundert wenn nicht

    knabba | 20:22


  1. 18:19

  2. 18:08

  3. 17:53

  4. 17:42

  5. 17:33

  6. 17:27

  7. 17:14

  8. 16:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel