• IT-Karriere:
  • Services:

iPhone 3G: Leere Regale einkalkuliert

Läden haben keine neuen iPhones oder nur sehr wenige

Am morgigen 11. Juli 2008 kommt das iPhone 3G auch in Deutschland auf den Markt. Ob es einen Ansturm darauf geben wird, ist offen. Fest steht allerdings schon, dass mancher Interessent keines bekommen wird. Denn die Läden sind zumindest bei den T-Mobile-Handelspartnern nach Golem.de-Informationen nur mit wenigen Geräten bestückt - wenn überhaupt.

Artikel veröffentlicht am ,

Das iPhone der ersten Generation gab es in Deutschland nur exklusiv bei T-Mobile in den Telekom-Shops. Mit dem Marktstart des iPhone 3G soll es das neue Apple-Mobiltelefon nach T-Mobile-Angaben in insgesamt 1.800 Läden im Bundesgebiet geben. So dürfen nun auch Gravis, The Phonehouse, Medimax sowie Debitel den Neuling verkaufen.

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. über duerenhoff GmbH, Lüdenscheid

Stichproben von Golem.de haben am Vorabend des iPhone-3G-Marktstarts ergeben, dass nicht alle Filialen der Handelspartner mit Geräten beliefert wurden. Einige Filialen erhielten zudem nur so wenige Geräte, dass sie selbst bei nur geringer Nachfrage schnell ausverkauft sein werden.

Jedenfalls deutet alles darauf hin, dass der deutsche Handel nur mit sehr wenigen neuen iPhones ausgestattet wurde. Interessenten sollten sich also darauf gefasst machen, am Erstverkaufstag kein iPhone 3G mehr ergattern zu können. Offen ist, ob Apple so wenige Geräte geliefert hat oder ob T-Mobile die Handelspartner unzureichend beliefert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 53,99€
  3. 65,99€
  4. 4,99€

oni 12. Jul 2008

Ja, und je nach Handymodell wird man vor jeder Aktion mit "Signierempfehlung" gefragt...

Appleist 11. Jul 2008

Das mit der hervorragenden Apple Usability ist ein Gerücht. Beispiel: Ich habe hier einen...

sirioso 11. Jul 2008

irgendwas müssen die redakteure doch schreiben, um ihre geschänkten geräte zu...

noch ein T... 11. Jul 2008

Dito! Ich darf mich wohl auch noch 1-2 Wochen gedulden. Aber gleich ein Tipp: ich habe...

oni 11. Jul 2008

Ein HTC für 30 Euro? Welches denn?


Folgen Sie uns
       


Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert

Das Trucker Jacket mit Googles Jacquard-Technologie hat im Bund des linken Ärmels eingewebte leitende Fasern. Diese bilden ein Touchpad, das wir uns im Test genauer angeschaut haben.

Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert Video aufrufen
Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Apple TV+ im Test: Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten
Apple TV+ im Test
Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten

Apple ist mit Apple TV+ gestartet. Wir haben das Streamingabo ausprobiert und waren entsetzt, wie rückständig alles umgesetzt ist. Der Kunde von Apple TV+ muss auf sehr viele Komfortfunktionen verzichten, die bei der Konkurrenz seit langem üblich sind.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
  3. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat

    •  /