Abo
  • Services:

Erste Alphaversion von Amarok 2

Software wird erst nach KDE 4.1 fertig

Der freie Musikplayer Amarok 2 hat die Alphaphase erreicht. Neu sind die umgestaltete Oberfläche und neue Skriptingmöglichkeiten. Die Entwickler haben bisher keinen Erscheinungstermin genannt.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Amarok 2
Amarok 2
Fest steht aber, dass Amarok 2 nicht in KDE 4.1 enthalten sein wird. Das kommt noch im Juli 2008. Voraussichtlich soll die neue Amarok-Generation zwischen den Veröffentlichungen von KDE 4.1 und 4.2 fertig werden. Interessierte können aber nun bereits eine Alphaversion testen. Um Dienste wie Last.fm oder Musikshops wie Magnatune einfacher in das Programm einzubinden, nutzt die Alphaversion ein neues Service-Framework.

Stellenmarkt
  1. UDG United Digital Group, Herrenberg
  2. Dataport, Bremen, Rostock

Auch an der Oberfläche haben die Entwickler gefeilt. Die verwendet Vektorgrafiken und es gibt eine neue Kontextansicht. Der Umgang mit Playlisten soll verbessert worden sein, ebenso wie die Kompatibilität zu mobilen Musikplayern. Viel umgestellt wird auch bei der Skriptschnittstelle. Bestehende Skripte sollten daher noch nicht auf Amarok 2 umgestellt werden, da sich durchaus noch etwas ändern kann.

Zukünftige Testversionen sollen nicht nur in einer Linux-Version, sondern auch für Windows und MacOS X veröffentlicht werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Wolfenstein II (PC) 11€, CoD: WWII PC/PS4 24,97€/29,97€)
  2. 99,99€
  3. 599,90€ - 10% mit Gutscheincode PAKET10 = 539,91€
  4. (u. a. Asus Prime X370 Pro Mainboard 89,90€, Hisense H55NEC5205 TV 429€)

Martin B. 17. Aug 2008

Via Amarok (und ssh) über wlan geht's. Aber es ist quälend langsam! Das root-Passwort...

Quaelgeist 23. Jul 2008

An den Punkt mit "- Herrn Krone ;-)" musste ich spontan auch denken ;) Ich kann von mir...

Quaelgeist 23. Jul 2008

Wieso gibt es bei deinen Stücken Tonschwankungen von Song zu Song? Mir ist so etwas...

roflmao 20. Jul 2008

ein anorak kann in erster linie eins, was die anderen nicht können. wärmen ;)

taudorinon 10. Jul 2008

Nachtrag So sieht wohl das Standard-Theme aus.


Folgen Sie uns
       


Infiltrator Demo mit DLSS und TAA

Wir haben die Infiltrator Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti mit DLSS und TAA ablaufen lassen.

Infiltrator Demo mit DLSS und TAA Video aufrufen
Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  2. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display
  3. Künstliche Intelligenz Auch Samsung soll SoC mit zwei KI-Kernen produzieren

KEF LSX angehört: Neue Streaming-Lautsprecher mit voluminösem Klang
KEF LSX angehört
Neue Streaming-Lautsprecher mit voluminösem Klang

Mit dem LSX hat der britische Edellautsprecherhersteller KEF ein für seine Größe überraschend voluminös klingendes Streaming-Lautsprecherset vorgestellt. Bei einer ersten Hörprobe sind uns die gut getrennten Frequenzen und die satten Tiefen positiv aufgefallen - der Preis scheint uns gerechtfertigt.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Warner plant Konkurrenz für Netflix und Disney
  2. Streaming Netflix erzeugt 15 Prozent des globalen Downloads
  3. Streaming Plex macht seine Cloud dicht

    •  /