Abo
  • Services:

Netzeitung vor dem Aus?

Mögliches Szenario: Marke erhalten, Mitarbeiter entlassen

Die Mecom Group hat angekündigt, 150 Stellen bei ihren deutschen Medien abzubauen. Am heutigen Donnerstag sollte eine Gesellschafterversammlung entscheiden, wie bei der Netzeitung gespart werden soll. Die Entscheidung wurde vertagt. Die Mitarbeiter der Netzeitung rechnen mit dem Schlimmsten.

Artikel veröffentlicht am , Meike Dülffer

"Es gibt bei der Netzeitung keine Sparmöglichkeiten mehr", sagte Matthias Breitinger, der Betriebsratsvorsitzende der Netzeitung Golem.de. Für den heutigen Donnerstag war eine Gesellschafterversammlung angesetzt, die Klarheit bringen sollte, wie der angekündigte Sparkurs bei der Netzeitung umgesetzt werden soll. Sie wurde kurzfristig verschoben. Im schlimmsten Falle, so Breitinger, rechnet die Belegschaft damit, dass alle Mitarbeiter gekündigt werden. Das sind derzeit etwa 15 Festangestellte, davon acht Redakteure. Seit neuestem gilt bereits die Anweisung, keine Texte mehr von freien Autoren einzukaufen. Das Budget wurde gestrichen.

Inhalt:
  1. Netzeitung vor dem Aus?
  2. Netzeitung vor dem Aus?

Josef Depenbrock, als Geschäftsführer des Berliner Verlags auch für die Netzeitung zuständig, hatte zwar kürzlich auf einer Betriebsversammlung gesagt, die Netzeitung sei "eine starke Marke", die bundesweite Beachtung finde. "Das deutet darauf hin, dass es ihm eben nur um die Marke geht, und nicht um die journalistische Qualität", sagt Breitinger. Er befürchtet, dass von der Netzeitung nur die Fassade erhalten bleibt, auf der Seite aber nur ein Nachrichtenagentur-Feed und ein wenig "Service-Quatsch" übrig bleiben. "Geschichten, Analysen, Kommentare, das Altpapier und den Blogblick würde es in diesem Falle nicht mehr geben."

Bereits jetzt arbeitet die Netzeitung "am unteren Limit", so Breitinger, schließlich hat die Netzeitung schon viele Sparrunden hinter sich. Bei der letzten kurz nach der Übernahme durch den Berliner Verlag vor einem Jahr wurden die Ressortleiter abgeschafft. Man könne nun auf keinen Mitarbeiter mehr verzichten, ohne dass die Qualität dramatisch abnimmt.

Netzeitung vor dem Aus? 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€

HTimmer 12. Jul 2008

Linkes - absolut realitätsfernes Geschwafel - Aber was soll´s - ruhe dich in deiner...

HTimmer 12. Jul 2008

Typisches "linkes Geschwafel" - zurück zur Steinzeit - da ist es ja soooooooo schön...

Der Kaiser 12. Jul 2008

Schonmal keinen Text da stehen gehabt Klugscheißer?

Ex-Leser 11. Jul 2008

Wer linke Agitprop lesen will hat doch in Deutschland schon genug Auswahl (SZ, FR, Zeit...

Melanchtor 11. Jul 2008

Sonst geht es dir noch gut? Solltest du die Zeit wirklich nicht nur vom Hörensagen...


Folgen Sie uns
       


LG G7 Thinq - Test

Das G7 Thinq ist LGs zweites Smartphone unter der Thinq-Dachmarke. Das Gerät hat eine Kamera, die mit Hilfe künstlicher Intelligenz Bildinhalte analysiert und anhand der Analyseergebnisse die Bildeinstellungen verändert. Mit äußerster Vorsicht sollten Nutzer die Gesichtsentsperrung verwenden, da sie sich in der Standardeinstellung spielend leicht austricksen lässt.

LG G7 Thinq - Test Video aufrufen
Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

    •  /