Abo
  • Services:

Netzeitung vor dem Aus?

Die BV Deutsche Zeitungsholding von David Montgomery, zu der neben der Netzeitung und der Berliner Zeitung auch der Berliner Kurier, das Stadtmagazin tip und die Hamburger Morgenpost gehören, habe offensichtlich keine publizistische Strategie, was mit der 2007 erworbenen Netzeitung anzufangen sei. Zwischenzeitlich war eine enge Kooperation mit der Berliner Zeitung anvisiert, ein Umzug in einen gemeinsamen Newsroom im Verlagsgebäude in der Karl-Liebknecht-Straße war so gut wie vollzogen - vor rund zehn Tagen wurde das Projekt abgesagt.

Stellenmarkt
  1. Bundesamt für Strahlenschutz, Neuherberg bei München
  2. Lehmann&Voss&Co. KG, Hamburg

"Es geht nicht um langfristige verlegerische Planung", kommentiert Breitinger solche Zeichen, "sondern nur um Kostensenkung". Anvisiert ist allgemein eine Umsatzrendite von 20 Prozent.

Hinter der wiederholten Vertagung der Entscheidung über die Zukunft - oder das Ende - der Netzeitung vermutet Breitinger hingegen eine Strategie: "Man will die Mitarbeiter so lange im Unklaren lassen, bis sie von selbst kündigen." Erst im Juni 2008 hat ein Mitarbeiter der Produktion die Netzeitung aus diesen Gründen verlassen. Außerdem wolle die Mecom möglicherweise warten, bis sich die Aufmerksamkeit der anderen Medien wieder gelegt habe, die derzeit ein reges Interesse am Schicksal der Netzeitung zeigen.

Vor dem Berliner Verlagshaus fand heute ein Warnstreik der Beschäftigten der TIP Verlag GmbH statt, der ebenfalls zum Berliner Verlag gehört. Die Gewerkschaften DJV und Verdi haben die Beschäftigten der anderen Medien der Deutschen Zeitungsholding zur Solidarität aufgerufen. Die Mitarbeiter der Netzeitung sind dabei.

In der niederländischen Royal Wegener Group, die zu Mecom Group gehört, hat man sich hingegen offenbar mit den Gewerkschaften geeinigt. Auch hier war eine Umsatzrendite von 20 Prozent das Ziel, was ebenfalls Stellenabbau bedeutet hätte. Dieses Ziel soll nun von allen Beteiligten neu festgesetzt werden. Ein Streik wurde abgesagt.

 Netzeitung vor dem Aus?
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 39,99€ statt 59,99€
  3. beim Kauf ausgewählter Z370-Boards mit Intel Optane Speicher + Intel SSD

HTimmer 12. Jul 2008

Linkes - absolut realitätsfernes Geschwafel - Aber was soll´s - ruhe dich in deiner...

HTimmer 12. Jul 2008

Typisches "linkes Geschwafel" - zurück zur Steinzeit - da ist es ja soooooooo schön...

Der Kaiser 12. Jul 2008

Schonmal keinen Text da stehen gehabt Klugscheißer?

Ex-Leser 11. Jul 2008

Wer linke Agitprop lesen will hat doch in Deutschland schon genug Auswahl (SZ, FR, Zeit...

Melanchtor 11. Jul 2008

Sonst geht es dir noch gut? Solltest du die Zeit wirklich nicht nur vom Hörensagen...


Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
    K-Byte
    Byton fährt ein irres Tempo

    Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
    2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
    3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

      •  /