Abo
  • Services:

Fusion von Activision und Blizzard von Aktionären genehmigt

Zusammenschluss der Spielesparte von Vivendi mit Activision beschlossen

Der weltweit größte Publisher von Computerspielen hat seine Wurzeln in Europa - seit dem Zusammenschluss von Activision und Vivendi Games zum neuen Unternehmen Activision-Blizzard. Der Firmensitz liegt allerdings in den USA, und auch der Vorstand unter Chef Robert A. Kotick ist größtenteils in amerikanischer Hand.

Artikel veröffentlicht am ,

Robert A. Kotick, Vorstandschef Activision-Blizzard
Robert A. Kotick, Vorstandschef Activision-Blizzard
"Activision-Blizzard ist der profitabelste, sich ganz auf Spiele konzentrierende Online- und Konsolenpublisher der Welt" - so positioniert sich das neue Unternehmen auf seiner frisch überarbeiteten Webseite. Auf einem Aktionärstreffen haben die Anteilseigner den Zusammenschluss von Activision mit Vivendi-Games mit über 92 Prozent der Stimmen genehmigt. Damit wird Activision Teil des französischen Medienkonzerns Vivendi; Blizzard gehört seit 1998 zu Vivendi-Games. Der Konzern Vivendi besitzt künftig rund 54 Prozent an dem neuen Activision-Blizzard, die restlichen Anteile bleiben börsennotiert.

Die neue Firma hat ihren Geschäftssitz in Santa Monica (Kalifornien). Vorstandschef wird Robert A. Kotick, der bislang allein für die Geschicke von Activision zuständig war. Dem Vorstand gehören sieben amerikanische und vier französische Manager an.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Outlander, House of Cards)
  2. 9,99€
  3. ab je 2,49€ kaufen

( Alternativ... 10. Jul 2008

wieso?

^Andreas... 10. Jul 2008

was? hasse noch keinen epix flug mount du nub??


Folgen Sie uns
       


Huawei Matebook X Pro - Test

Das Matebook X Pro ist ein gutes 14-Zoll-Ultrabook mit sinnvollen Anschlüssen, guten Eingabegeräten sowie Intel-Quadcore und dedizierter Geforce-Grafik. Die eigenwillige Kamera aber gefällt nicht jedem.

Huawei Matebook X Pro - Test Video aufrufen
Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  2. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an
  3. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

    •  /