Abo
  • Services:

Weitere Unterstützung für Nokias Symbian-Stiftung

Symbian Foundation wächst auf 20 Mitglieder, 150 weitere haben Interesse

Nokia bekommt weitere Unterstützung für seine Pläne, das Smartphone-Betriebssystem Symbian in eine Stiftung zu überführen und als Open Source freizugeben. Neun weitere Unternehmen haben sich der Stiftung angeschlossen, 150 ihr Interesse bekundet.

Artikel veröffentlicht am ,

Zusammen mit AT&T, LG Electronics, Motorola, NTT DoCoMo, Samsung, Sony Ericsson, STMicroelectronics, Texas Instruments und Vodafone hatte Nokia am 24. Juni 2008 die Gründung der Symbian Foundation angekündigt. Dazu hat Nokia seinen Konkurrenten alle Anteile am Gemeinschaftsunternehmen Symbian abgekauft und überführt sie in eine Stiftung. Die Stiftung soll sich um die Weiterentwicklung des Betriebssystems kümmern und es den Mitgliedern der Stiftung kostenlos zur Verfügung stellen. Später soll die Software dann als Open Source verfügbar gemacht werden.

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. Leopold Kostal GmbH & Co. KG, Lüdenscheid

Mittlerweile haben sich neun weitere Unternehmen Nokias Initiative angeschlossen, die nun 20 Mitglieder zählt. Neu dabei sind die Mobilfunknetzbetreiber 3, America Movil und TIM, der Halbleiterhersteller Marvell und die Service- und Softwareanbieter Aplix, EB, EMCC Software, Sasken und TietoEnator.

Darüber hinaus haben mehr als 150 Unternehmen Interesse bekundet, der Symbian-Stiftung beizutreten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 194,90€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)

Eine Bitte 10. Jul 2008

Ich hätte liebe ein Linux im Handy. Das ist wenigsten kompatibler als diese Symbosium...

hurz 10. Jul 2008

S80 ist lange tot. das kam mal für ein ahndy raus und wurde sofort wieder begraben. nokia...

hurz 10. Jul 2008

symbian ist noch mit abstand der marktführer. das os ist auch nicht schlecht. wenn die...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Hands on (Ifa 2018)

Das Lenovo Thinkpad X1 Extreme wird das neue Top-Notebook des Unternehmens. Wir haben es samt Docking-Station auf der Ifa 2018 ausprobiert.

Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Echo Link: Amazon hält sich für Sonos
Echo Link
Amazon hält sich für Sonos

Sonos ist offenbar für Amazon ein Vorbild. Anders ist die Existenz des Echo Link und des Echo Link Amp nicht zu erklären. Aber ohne ein Ökosystem wie das von Sonos sind die Produkte völlig unsinnig.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Smarte Echo-Lautsprecher Amazon macht Alexa schlauer
  2. Amazon Alexa Echo-Lautsprecher können bald über Skype telefonieren
  3. Zusatzbox Amazon bringt Alexa mit Echo Auto in jedes Auto

Telefónica: Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich
Telefónica
Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

Ob sich die Bandbreiten aus 4G und 5G bündeln lassen, ist in der Branche umstritten. Der Standpunkt der Telefónica, dass dies derzeit nicht verfügbar sei, lässt sich so absolut nicht aufrechterhalten.

  1. Digitale Dividende III Auch Bundesnetzagentur hofft auf Fernsehfrequenzen für 5G
  2. Telefónica 5G-Ausbau würde "uns rund 76 Milliarden Euro kosten"
  3. Bundesnetzagentur Verbraucherzentrale sieht Funklöcher bei 5G vorprogrammiert

Fifa 19 und PES 2019 im Test: Knapper Punktsieg für EA Sports
Fifa 19 und PES 2019 im Test
Knapper Punktsieg für EA Sports

Es ist eher eine Glaubens- als eine echte Qualitätsfrage: Fifa 19 oder PES 2019? Golem.de zieht anhand der Versionen für Playstation 4 den Vergleich - und kommt zu einem schwierigen, aber eindeutigen Urteil.
Ein Test von Olaf Bleich und Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Fifa 19 angespielt Präzisionsschüsse, Zweikämpfe und mehr Taktik
  2. EA Sports Fifa 18 bekommt kostenloses WM-Update
  3. Bestseller Fifa 18 schlägt Call of Duty in Europa

    •  /