Abo
  • Services:

Flickr-Nutzer können Fotos via Getty Images vermarkten

Getty-Bildredakteure wählen Flickr-Fotos aus

Der Bildlizenzverkäufer Getty Images will seinen Kunden in Zukunft auch Zugriff auf ausgewählte Fotos bei Flickr bieten. Die Aufnahmen sollen in einem eigenen Getty-Katalog gelistet werden. Der Fotograf hat damit die Möglichkeit, seine Aufnahmen lizenzfrei oder gegen Gebühr zu vermarkten.

Artikel veröffentlicht am , yg

Die Fotocommunity, die zu Yahoo gehört, soll eine weitere Quelle für Getty Images werden. Wie Flickr in seinem Blog ankündigt, sollen Getty-Bildredakteure auf Flickr passende Fotos aussuchen und über die Webseite direkt Kontakt zu den Flickr-Fotografen aufnehmen. So können sie nachfragen, ob sie ein oder mehrere Fotos in die Flickr-gebrandete Getty-Kollektion aufnehmen dürfen. Wer seine Fotos selbst aktiv bei Getty anbieten möchte, kann sie auf iStockphoto anbieten. Bilder auf Flickr, die Getty für die Flickr-Kollektion auswählt, sollen einen eigenen Link auf die Getty-Homepage bekommen, die Lizenzabwicklung für die Fotos erfolgt über Getty.

Stellenmarkt
  1. Sellwerk GmbH & Co. KG, Nürnberg
  2. Verlag C.H.BECK, Frankfurt am Main

Damit Flickr-Nutzer in den Genuss von Lizenzzahlungen kommen, müssen sie einen Vertrag mit Getty unterschreiben. Damit bescheinigt der Fotograf, dass er Inhaber der Fotos ist und dass er die Originalaufnahme zur Verfügung stellen kann. Außerdem muss er zusichern, dass die auf den Fotos abgebildeten Menschen ihre Zustimmung zu einer möglichen Veröffentlichung gegeben haben. In dem Vertrag ist die Höhe der Lizenzzahlungen festgelegt, die sich an der Größe des veröffentlichten Bildes, dem Einsatzgebiet und seinem Einsatzzweck orientiert.

Bislang hat Getty noch keine Zahlen verraten. Die Einnahmen sollen zwischen Getty und dem Fotografen geteilt werden, Flickr bzw. Yahoo sollen dabei keinen Cent sehen, wie news.com berichtet. Der Bilderhandel mit Getty Images soll noch dieses Jahr beginnen, hofft Flickr.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)
  2. 9,99€
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  4. 4,25€

babylon 10. Jul 2008

Das ist fast richtig. Gerade auf Veranstaltungen (Konzerte etc.) kann noch das Recht des...


Folgen Sie uns
       


Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live

Lara Croft steht kurz vor ihrer Metamorphose, Dragon Quest 11 und Final Fantasy 14 erblühen in Europa und zwei ganz neue Spieleserien hat Square Enix auch noch vorgestellt. Wie fanden wir das?

Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

    •  /