Flickr-Nutzer können Fotos via Getty Images vermarkten

Getty-Bildredakteure wählen Flickr-Fotos aus

Der Bildlizenzverkäufer Getty Images will seinen Kunden in Zukunft auch Zugriff auf ausgewählte Fotos bei Flickr bieten. Die Aufnahmen sollen in einem eigenen Getty-Katalog gelistet werden. Der Fotograf hat damit die Möglichkeit, seine Aufnahmen lizenzfrei oder gegen Gebühr zu vermarkten.

Artikel veröffentlicht am , yg

Die Fotocommunity, die zu Yahoo gehört, soll eine weitere Quelle für Getty Images werden. Wie Flickr in seinem Blog ankündigt, sollen Getty-Bildredakteure auf Flickr passende Fotos aussuchen und über die Webseite direkt Kontakt zu den Flickr-Fotografen aufnehmen. So können sie nachfragen, ob sie ein oder mehrere Fotos in die Flickr-gebrandete Getty-Kollektion aufnehmen dürfen. Wer seine Fotos selbst aktiv bei Getty anbieten möchte, kann sie auf iStockphoto anbieten. Bilder auf Flickr, die Getty für die Flickr-Kollektion auswählt, sollen einen eigenen Link auf die Getty-Homepage bekommen, die Lizenzabwicklung für die Fotos erfolgt über Getty.

Stellenmarkt
  1. Projektmanagement und Projektleitung Hardware-in-the-Loop(HiL) (m/w/d)
    MicroNova AG, Kassel
  2. Business Analyst*in (m/w/d) SAP CO
    Stadtwerke München GmbH, München
Detailsuche

Damit Flickr-Nutzer in den Genuss von Lizenzzahlungen kommen, müssen sie einen Vertrag mit Getty unterschreiben. Damit bescheinigt der Fotograf, dass er Inhaber der Fotos ist und dass er die Originalaufnahme zur Verfügung stellen kann. Außerdem muss er zusichern, dass die auf den Fotos abgebildeten Menschen ihre Zustimmung zu einer möglichen Veröffentlichung gegeben haben. In dem Vertrag ist die Höhe der Lizenzzahlungen festgelegt, die sich an der Größe des veröffentlichten Bildes, dem Einsatzgebiet und seinem Einsatzzweck orientiert.

Bislang hat Getty noch keine Zahlen verraten. Die Einnahmen sollen zwischen Getty und dem Fotografen geteilt werden, Flickr bzw. Yahoo sollen dabei keinen Cent sehen, wie news.com berichtet. Der Bilderhandel mit Getty Images soll noch dieses Jahr beginnen, hofft Flickr.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Akkutechnik
CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor

160 Wh pro Kilogramm. 80 Prozent Akkuladung in 15 Minuten. 90 Prozent Kapazität bei minus 20 Grad Celsius. CATL startet eine neue Ära der Akku-Technik.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Akkutechnik: CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor
Artikel
  1. Erneuerbare Energien: Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb
    Erneuerbare Energien
    Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb

    Die Meere bieten viel Energie, die sich in elektrischen Strom wandeln lässt. In Schottland ist gerade ein neues Gezeitenkraftwerk ans Netz gegangen.

  2. Verschlüsselung: Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen
    Verschlüsselung
    Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen

    Eine mit Bitlocker verschlüsselte SSD mit TPM-Schutz lässt sich relativ einfach knacken. Ein Passwort schützt, ist aber nicht der Standard.

  3. Spionagesoftware: Israelische Behörden überprüfen Pegasus-Hersteller NSO
    Spionagesoftware
    Israelische Behörden überprüfen Pegasus-Hersteller NSO

    War es eine Razzia oder eine freundliche Besichtigung? Der diplomatische Druck auf Israel wegen des Trojaner-Herstellers NSO zeigt offenbar Wirkung.

babylon 10. Jul 2008

Das ist fast richtig. Gerade auf Veranstaltungen (Konzerte etc.) kann noch das Recht des...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional günstiger • Asus TUF Gaming 23,8" FHD 144Hz 169€ • Acer-Chromebooks zu Bestpreisen (u. a. 14" 64GB 229€) • Alternate (u. a. Deepcool-Gehäuselüfter ab 24,99€) • EA-Spiele (PC) günstiger (u. a. Battlefield 5 5,99€) • Philips-Fernseher 65" Ambilight 679€ [Werbung]
    •  /