Abo
  • Services:

Samsung startet Massenproduktion von MLC-SSDs mit 128 GByte

Produktion von SSDs mit 256 GByte soll noch 2008 beginnen

Samsung beginnt mit der Massenproduktion seiner MLC-basierten Solid State Disk (SSD) mit 128 GByte im 1,8- und 2,5-Zoll-Format. Die dabei verwendeten MLC-Chips sollen nicht viel langsamer sein als die teureren SLC-Chips.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neuen SSDs von Samsung benötigen im Stand-by-Modus nur 0,2 Watt, bei Aktivität kommen sie mit 0,5 Watt aus. Dabei erreichen sie eine Schreibgeschwindigkeit von 70 MByte/s, lesen können sie mit 90 MByte/s. Zudem sollen sie laut Samsung 20-mal länger halten als eine Festplatte, deren Lebensspanne Samsung mit vier bis fünf Jahren angibt.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Abstatt
  2. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin

Samsungs SSDs sind mit einer SATA-Schnittstelle ausgestattet, die eine Bandbreite von 3 GBit/s bietet. Im Inneren arbeiten 64 MLC-NAND-Chips mit jeweils 16 GBit Kapazität. Geschützt werden die Chips von einem Metallgehäuse, das 100 x 69,8 x 9,5 mm misst.

In Zukunft will der koreanische Halbleiterhersteller sein SSD-Portfolio weiter ausbauen. Noch Ende 2008 soll mit der Produktion einer SSD mit 256 GByte begonnen werden. Die heute noch eher kleine Zahl an verkauften SSDs wird sich laut Samsung bis 2010 um 800 Prozent steigern.

Preise für die SSDs nannte Samsung nicht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Urmel aus dem Eis 09. Jul 2008

Sinnlosigkeit und Hoffnung liegen nahe beieinander.

Nein 09. Jul 2008

Die SLC-Fanatiker sind oft der Meinung, MLCs wären kaum haltbar und daher gar nicht...

:-) 09. Jul 2008

Oh, gleich eine neue Technologie? Früher nahm man dafür einfach nur ein Schieberegister...

kendon 09. Jul 2008

fisch UND plonk? verstösst das nicht gegen die menschenrechte? das ist wirklich hart...

titrat 09. Jul 2008

20-mal länger? Das ist eine lächerliche Behauptung - oder ein Übersetzungsfehler. Sie...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Yoga Book C930 mit E-Ink-Display ausprobiert (Ifa 2018)

Ein Convertible mit E-Ink-Display - das Yoga Book C930 ist ein Hingucker, aber wie bedient es sich? Wir haben es ausprobiert.

Lenovo Yoga Book C930 mit E-Ink-Display ausprobiert (Ifa 2018) Video aufrufen
Echo Link: Amazon hält sich für Sonos
Echo Link
Amazon hält sich für Sonos

Sonos ist offenbar für Amazon ein Vorbild. Anders ist die Existenz des Echo Link und des Echo Link Amp nicht zu erklären. Aber ohne ein Ökosystem wie das von Sonos sind die Produkte völlig unsinnig.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Smarte Echo-Lautsprecher Amazon macht Alexa schlauer
  2. Amazon Alexa Echo-Lautsprecher können bald über Skype telefonieren
  3. Zusatzbox Amazon bringt Alexa mit Echo Auto in jedes Auto

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

    •  /