Abo
  • IT-Karriere:

Freie Groupware Kolab unterstützt SyncML

Anbindung an mobile Geräte möglich

Univention hat eine SyncML-Erweiterung für den freien Groupware-Server Kolab 2 als Release Candidate vorgestellt. SyncML wird von vielen mobilen Geräten unterstützt, so dass die ihre Daten mit einem Kolab-Server abgleichen können.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Univention bietet Kolab als Zusatzkomponente für den Univention Corporate Server (UCS) an. Dafür hat das Unternehmen nun SyncML implementiert und bietet entsprechende Pakete für seinen Server an. SyncML ist ein plattformunabhängiger Standard zum Datenabgleich.

Stellenmarkt
  1. Sekretariat der Kultusministerkonferenz, Bonn
  2. Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH, Nürtingen

Da er von vielen mobilen Geräten wie Smartphones bereits unterstützt wird, lassen sich diese nun mit dem UCS koppeln. So lassen sich etwa Termine und Kontakte abfragen. Unabhängig von SyncML soll auch Push-E-Mail im Zusammenspiel mit Blackberry und "Nokia Intellisync Wireless Email" funktionieren.

Univention hat mit der Firma Pardus und dem Horde-Projekt zusammengearbeitet. Voraussichtlich in Kolab 2.2.1 soll die Erweiterung direkt in die freie Kolab-Software einfließen. Univention bietet eine Dokumentation (PDF) mit weiteren Informationen zur Konfiguration der Erweiterung an.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€
  2. 3,99€
  3. 43,99€

Älän Karr 16. Jul 2008

Meinetwegen sollen die ihre Software in Java entwickeln, hauptsache sie erstellen...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Ideapad S540 - Hands on (Ifa 2019)

Das Ideapad S540 hat ein fast unsichtbares Touchpad, das einige Schwierigkeiten bereitet. Doch ist das Gerät trotzdem ein gutes Ryzen-Notebook? Golem.de schaut es sich an.

Lenovo Ideapad S540 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Golem Akademie: Von wegen rechtsfreier Raum!
Golem Akademie
Von wegen rechtsfreier Raum!

Webdesigner, Entwickler und IT-Projektmanager müssen beim Aufbau und Betrieb einer Website Vorschriften aus ganz verschiedenen Rechtsgebieten mitbedenken, um Ärger zu vermeiden. In unserem neuen eintägigen Workshop in Berlin erklären wir, welche - und wo die Risiken lauern.

  1. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  2. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Developer (w/m/d)

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Kryptomining: Wie Bitcoin die Klimakrise anheizt
Kryptomining
Wie Bitcoin die Klimakrise anheizt

Die Kryptowährung Bitcoin baut darauf, dass Miner darum konkurrieren, wer Rechenaufgaben am schnellsten löst. Das braucht viel Strom - und führt dazu, dass Bitcoin mindestens so viel Kohlendioxid produziert wie ein kleines Land. Besserung ist derzeit nicht in Sicht.
Von Hanno Böck

  1. Kryptowährungen China will Bitcoin, Ethereum und Co. komplett verbieten
  2. Quadrigacx 137 Millionen US-Dollar in Bitcoins verschwunden
  3. Landkreis Zwickau Krypto-Mining illegal am Stromzähler vorbei

    •  /