• IT-Karriere:
  • Services:

Garmin setzt auf Linux

Hersteller gibt Quelltexte frei

Garmin hat die Firmware für zwei Serien seiner Navigationsgeräte als Open Source veröffentlicht. Der Hersteller nutzt auf den Geräten Linux und eine für mobile Geräte angepasste Fassung der Desktopoberfläche Gnome. Die Komponenten unterliegen verschiedenen Open-Source-Lizenzen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Der Hersteller hat die

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fire TV Stick (2020) mit Alexa-Sprachfernbedienung (mit TV-Steuerung) und Dolby Atmos für...
  2. 155,66€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  3. (u. a. NZXT Kraken Z73 Wasserkühlung für 229€ (Bestpreis!), Xiaomi Pocophone F2 Pro 128GB...

Mr. X 15. Jul 2008

in der ns-zeit wurde den leuten erzählt, das die russen abschäuliche biester sind. jetzt...

smokythom 09. Jul 2008

Das ist ja recht belebend, Linux ist aus einem Bedürfnis heraus entstanden. Es gibt so...

Birdy 09. Jul 2008

Mir wäre Bobcat - die das kommende OSX-Programm von Garmin - lieber. Mapsource ist...


Folgen Sie uns
       


    •  /