Abo
  • IT-Karriere:

Hans Reiser führt Polizei zur Leiche seiner Frau

Strafe könnte abgemildert werden

Der wegen Mordes an seiner Frau schuldig gesprochene Linux-Programmierer Hans Reiser hat die Polizei zum Leichnam seiner Frau geführt. Bisher hatte er die Tat abgestritten. Im Gegenzug soll sein Strafmaß abgemildert werden.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Hans Reiser wurde im April 2008 des Mordes an seiner Frau Nina für schuldig befunden. Er hatte stets seine Unschuld beteuert. Nun hat er die Polizei jedoch zur Leiche seiner Frau geführt, wie der San Francisco Chronicle berichtet - zwei Tage bevor er wegen "first degree murder", also Mordes, verurteilt und das Strafmaß bekanntgegeben worden wäre.

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. BWI GmbH, München, Nürnberg, Rheinbach

Durch eine Absprache mit den Behörden wird er nun voraussichtlich wegen "second degree murder" verurteilt. Er muss damit mit einer Mindeststrafe von 15 statt 25 Jahren rechnen. Die Höchststrafe kann weiterhin lebenslang lauten. Die Leiche soll in der Nähe von Reisers Haus gefunden worden sein. Laut San Francisco Chronicle gab Reiser an, seine Frau erwürgt zu haben. Die Leiche muss jedoch noch endgültig identifiziert werden.

Hans Reiser wurde im Oktober 2006 festgenommen, nachdem seine Frau Nina seit dem 3. September 2006 als vermisst gegolten hatte. Sie hatte zuvor die beiden gemeinsamen Kinder des Paares zu ihrem Mann gebracht. Die beiden lebten seit 2004 getrennt, die Scheidung lief. Der Prozess dauerte fast ein Jahr. Hans Reiser behauptete immer wieder, seine Frau habe sich in ihre Heimat Russland abgesetzt. Reiser ist vor allem für die von ihm maßgeblich entwickelten Linux-Dateisysteme ReiserFS und Reiser 4 bekannt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. Rabattcodes PCGH-SOMMER! (Stühle) und PCGH-KEY! (Tastaturen)
  2. 245,90€ + Versand
  3. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)
  4. 83,90€

knortz 01. Sep 2008

Gut, nehmen wir doch mal den Herrn Reiser als aktuelles beispiel. Wovor wollen wir dann...

Peter Lustig 31. Aug 2008

http://www.pro-linux.de/news/2008/13122.html

gfhfghg 08. Aug 2008

genau wie deine, stemple alle ab, weil einer jemand getötet hat. demzufolge ist die...

gsdfgf 08. Aug 2008

was für chauvinistische aussagen hier...

IT-Insultant 10. Jul 2008

Das hat Nina Reiser sicher auch gesagt und nun schau mal was aus ihr geworden ist.


Folgen Sie uns
       


Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

    •  /