Abo
  • Services:

Microsoft beschleunigt Windows-Update

Aktualisierung der Infrastruktur für Ende Juli 2008 geplant

Ende Juli 2008 will Microsoft die Updatefunktion des Betriebssystems beschleunigen. Dann wird die gesamte Infrastruktur von Windows-Update erneuert. Funktionsverbesserungen oder Änderungen an der Oberfläche sind nicht geplant. Der gesamte Prozess zieht sich über mehrere Monate hin.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der Erneuerung der Infrastruktur von Windows-Update soll der Zugriff auf den Dienst beschleunigt werden. Mittels Windows-Update werden Sicherheitspatches und Fehlerkorrekturen für Software von Microsoft verteilt. Vor allem das Suchen nach neuen Updates soll beschleunigt werden. Der Konzern verspricht einen Geschwindigkeitszuwachs von bis zu 20 Prozent.

Der Client von Windows-Update auf Nutzerseite muss aktualisiert werden, um davon zu profitieren. Die entsprechende Aktualisierung wird automatisch vorgenommen, sobald nach Updates gesucht wird. Die Installation erfolgt dann ohne jede Rückmeldung, auch wenn in den Einstellungen von Windows-Update ausgewählt ist, Updates nur nach Genehmigung einzuspielen. Zuletzt wurde Windows-Update auf diese Weise im September 2007 erneuert.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

derUnfassbare 08. Jul 2008

20% schneller? Ein schlechter Witz! Ich habe gerade meinen Mac auf 10.5.3 aktualisiert...

TimTim 08. Jul 2008

Das kommt doch nur für Privatleute zum Tragen. In Unternehmen führt man die Updates doch...

grinsebacke 08. Jul 2008

Wenn sie den Prozess über mehrere Monate beschleunigen, sollten sie aufpassen, dass die...

Bouncy 07. Jul 2008

ich wuesste nicht, warum windows das stoeren sollte. ausser ich oeffne den dialog zur...

nixx 07. Jul 2008

aber hinkriegen tun die schon seit Ewigkeiten nichts richtig... in Windows gibt es noch...


Folgen Sie uns
       


Hypervsn angesehen (Ifa 2018)

Die Hypervsn-Wand von Kino-mo stellt Videos auf rotierenden LED-Streifen dar. Das Bild ist ziemlich beeindruckend, wenngleich nicht frei von Darstellungsfehlern.

Hypervsn angesehen (Ifa 2018) Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Logitechs MX Vertical im Test: So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein
Logitechs MX Vertical im Test
So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein

Logitech hat mit der MX Vertical erstmals eine vertikale Maus im Sortiment. Damit werden Nutzer angesprochen, die gesundheitliche Probleme bei der Mausnutzung haben - Schmerzen sollen verringert werden. Das Logitech-Modell muss sich an der deutlich günstigeren Alternative von Anker messen lassen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Logitech MX Vertical Ergonomisch geformte Maus soll Handgelenke schonen
  2. Razer Mamba Elite Razer legt seine Mamba erneut mit mehr RGB auf
  3. Logitech G305 Günstige Wireless-Maus mit langer Laufzeit für Gamer

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

    •  /