Abo
  • Services:
Anzeige

Offiziell: iPhone 3G auch bei Gravis und Debitel zu haben

In den USA stehen Interessenten für das iPhone 3G an

Gravis hat bestätigt, dass der Apple-Händler das iPhone 3G ab dem 11. Juli 2008 anbieten wird. Es wird in den Filialen nur in Verbindung mit einem T-Mobile-Vertrag zu haben sein. Das gilt auch für Debitel, die einen entsprechenden Bericht nun offiziell bestätigt haben. In den USA kampieren Interessenten bereits vor den Apple-Geschäften, um am 11. Juli 2008 möglichst früh ein iPhone 3G zu erhalten.

Außer bei T-Mobile wird es das iPhone 3G zum Marktstart also auch bei anderen Handelspartnern geben. Das iPhone der ersten Generation war nur über die 800 Telekom-Shops zu haben. Nun kommen rund 1.000 weitere Verkaufsstellen dazu. Dazu hat T-Mobile Kooperationen mit Debitel, Gravis, The Phonehouse und Medimax geschlossen. Debitel wird das iPhone 3G außer in den dug-Filialen auch bei Media Markt und Saturn vertreiben. Auch die Handelspartner bieten das iPhone 3G mit den Verträgen und Preisen an, die ein iPhone-Käufer bei T-Mobile vorfindet.

Anzeige

"Wir freuen uns, das iPhone 3G zusammen mit der Telekom zu vertreiben und damit unser Apple-Produktportfolio zu vervollständigen", freut sich Archibald Horlitz, Gründer und Vorstand von Gravis. Horlitz geht davon aus, dass die iPhone-Ära in Deutschland erst jetzt richtig beginne. Das iPhone 3G soll deutschlandweit in allen Gravis-Stores zu haben sein. Das erste iPhone durfte Deutschlands größter Apple-Händler Gravis trotz entsprechender Bemühungen nicht verkaufen.

In den USA kampieren vor dem Apple-Shop in New York bereits künftige iPhone-3G-Besitzer. Sie wollen das iPhone 3G einerseits möglichst frühzeitig in die Finger bekommen und andererseits damit ins Guinnessbuch der Rekorde kommen, berichtet CNet.com. Bereits seit 4. Juli 2008 sitzen die Interessenten vor dem Apple-Shop. Auch in den USA wird das iPhone 3G ab dem 11. Juli 2008 verkauft.

Bislang gibt es das iPhone in den USA nur in Verbindung mit einem Mobilfunkvertrag von AT&T. Aber der Netzbetreiber will in Zukunft das iPhone 3G auch ohne Vertrag anbieten. Dann kostet das 8-GByte-Modell 599 US-Dollar und 699 US-Dollar muss man für die 16-GByte-Ausführung bezahlen. Ab wann es das iPhone 3G in den USA ohne Vertrag gibt, ist nicht bekannt. Auch verriet AT&T nicht, ob das Mobiltelefon dann wieder mit einem SIM-Lock versehen ist, so dass es sich nur mit SIM-Karten von AT&T nutzen lässt. In der Schweiz bietet Swisscom das iPhone 3G ebenfalls ab dem 11. Juli 2008 an - auch ohne Vertrag als Prepaid-Paket.


eye home zur Startseite
DB 07. Jul 2008

Jungs, bitte lest euer Zeug halt mal vorher durch. Außerdem kaufe ich ein Leerzeichen.

iDiot 07. Jul 2008

iDioten

dersichdenwolft... 07. Jul 2008

Hörst du, wie sie dich auslachen?

Eiszapfen 07. Jul 2008

Hmm.. ich scheine tatsächlich altmodisch zu sein, ich verfüge über kein einziges dieser...

-.- 07. Jul 2008

Was hat dir denn das iPhone getan, dass du es in jeder Newsmeldung bashen musst? Kauf...


Compboard Blog / 11. Jul 2008

zeitgeist / 11. Jul 2008

Ralphs Piratenblog / 08. Jul 2008



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundesamt für Verfassungsschutz, Köln
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt
  3. Daimler AG, Sindelfingen
  4. ING-DiBa AG, Frankfurt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,99€
  2. 4,99€
  3. 108,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


  1. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  2. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  3. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  4. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  5. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  6. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  7. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben

  8. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  9. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  10. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

  1. Re: Öffnungszeiten Online einführen!

    Schrödinger's... | 00:43

  2. Re: Theoretisch eine gute Idee....aber in der Praxis?

    Vollstrecker | 00:38

  3. Re: Sinn

    flow77 | 00:32

  4. Re: Standard-YouTube-Lizenz

    redmord | 00:13

  5. Re: Deshalb braucht man Konkurrenz

    xxsblack | 00:13


  1. 17:56

  2. 16:20

  3. 15:30

  4. 15:07

  5. 14:54

  6. 13:48

  7. 13:15

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel