Abo
  • Services:
Anzeige

Offiziell: iPhone 3G auch bei Gravis und Debitel zu haben

In den USA stehen Interessenten für das iPhone 3G an

Gravis hat bestätigt, dass der Apple-Händler das iPhone 3G ab dem 11. Juli 2008 anbieten wird. Es wird in den Filialen nur in Verbindung mit einem T-Mobile-Vertrag zu haben sein. Das gilt auch für Debitel, die einen entsprechenden Bericht nun offiziell bestätigt haben. In den USA kampieren Interessenten bereits vor den Apple-Geschäften, um am 11. Juli 2008 möglichst früh ein iPhone 3G zu erhalten.

Außer bei T-Mobile wird es das iPhone 3G zum Marktstart also auch bei anderen Handelspartnern geben. Das iPhone der ersten Generation war nur über die 800 Telekom-Shops zu haben. Nun kommen rund 1.000 weitere Verkaufsstellen dazu. Dazu hat T-Mobile Kooperationen mit Debitel, Gravis, The Phonehouse und Medimax geschlossen. Debitel wird das iPhone 3G außer in den dug-Filialen auch bei Media Markt und Saturn vertreiben. Auch die Handelspartner bieten das iPhone 3G mit den Verträgen und Preisen an, die ein iPhone-Käufer bei T-Mobile vorfindet.

Anzeige

"Wir freuen uns, das iPhone 3G zusammen mit der Telekom zu vertreiben und damit unser Apple-Produktportfolio zu vervollständigen", freut sich Archibald Horlitz, Gründer und Vorstand von Gravis. Horlitz geht davon aus, dass die iPhone-Ära in Deutschland erst jetzt richtig beginne. Das iPhone 3G soll deutschlandweit in allen Gravis-Stores zu haben sein. Das erste iPhone durfte Deutschlands größter Apple-Händler Gravis trotz entsprechender Bemühungen nicht verkaufen.

In den USA kampieren vor dem Apple-Shop in New York bereits künftige iPhone-3G-Besitzer. Sie wollen das iPhone 3G einerseits möglichst frühzeitig in die Finger bekommen und andererseits damit ins Guinnessbuch der Rekorde kommen, berichtet CNet.com. Bereits seit 4. Juli 2008 sitzen die Interessenten vor dem Apple-Shop. Auch in den USA wird das iPhone 3G ab dem 11. Juli 2008 verkauft.

Bislang gibt es das iPhone in den USA nur in Verbindung mit einem Mobilfunkvertrag von AT&T. Aber der Netzbetreiber will in Zukunft das iPhone 3G auch ohne Vertrag anbieten. Dann kostet das 8-GByte-Modell 599 US-Dollar und 699 US-Dollar muss man für die 16-GByte-Ausführung bezahlen. Ab wann es das iPhone 3G in den USA ohne Vertrag gibt, ist nicht bekannt. Auch verriet AT&T nicht, ob das Mobiltelefon dann wieder mit einem SIM-Lock versehen ist, so dass es sich nur mit SIM-Karten von AT&T nutzen lässt. In der Schweiz bietet Swisscom das iPhone 3G ebenfalls ab dem 11. Juli 2008 an - auch ohne Vertrag als Prepaid-Paket.


eye home zur Startseite
DB 07. Jul 2008

Jungs, bitte lest euer Zeug halt mal vorher durch. Außerdem kaufe ich ein Leerzeichen.

iDiot 07. Jul 2008

iDioten

dersichdenwolft... 07. Jul 2008

Hörst du, wie sie dich auslachen?

Eiszapfen 07. Jul 2008

Hmm.. ich scheine tatsächlich altmodisch zu sein, ich verfüge über kein einziges dieser...

-.- 07. Jul 2008

Was hat dir denn das iPhone getan, dass du es in jeder Newsmeldung bashen musst? Kauf...


zeitgeist / 11. Jul 2008

Ralphs Piratenblog / 08. Jul 2008



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MAX-DELBRÜCK-CENTRUM FÜR MOLEKULARE MEDIZIN, Berlin
  2. GK Software AG, Schöneck/Vogtland, Berlin
  3. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen
  4. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.499,00€
  2. 59,90€

Folgen Sie uns
       


  1. LTE

    Taiwan schaltet nach 2G- auch 3G-Netz ab

  2. Two Point Hospital

    Sega stellt Quasi-Nachfolger zu Theme Hospital vor

  3. Callya

    Vodafones Prepaid-Tarife erhalten mehr Datenvolumen

  4. Skygofree

    Kaspersky findet mutmaßlichen Staatstrojaner

  5. World of Warcraft

    Schwierigkeitsgrad skaliert in ganz Azeroth

  6. Open Source

    Microsoft liefert Curl in Windows 10 aus

  7. Boeing und SpaceX

    Experten warnen vor Sicherheitsmängeln bei Raumfähren

  8. Tencent

    Lego will mit Tencent in China digital expandieren

  9. Beta-Update

    Gesichtsentsperrung für Oneplus Three und 3T verfügbar

  10. Matthias Maurer

    Ein Astronaut taucht unter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  2. Digitale Assistenten Hey, Google und Alexa, mischt euch nicht überall ein!
  3. MX Low Profile im Hands On Cherry macht die Switches flach

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform
  3. Breitbandausbau Oettinger bedauert Privatisierung der Telekom

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Re: Tarif mit echtem Prepaid?

    jayjay | 02:07

  2. Re: Ich hab viel in Behörden und behördenählichen...

    plutoniumsulfat | 02:00

  3. Re: Gute Shell

    Hello_World | 01:50

  4. Re: Weg mit den Deutschen SIMs - so mache ich es...

    floewe | 01:49

  5. Re: Was sind das für Preise?

    anonym | 01:46


  1. 19:16

  2. 17:48

  3. 17:00

  4. 16:25

  5. 15:34

  6. 15:05

  7. 14:03

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel