Abo
  • Services:

Pioneer speichert 400 GByte mit Blu-ray-Technik

Protoyp einer Speicherscheibe mit 16 Schichten je 25 GByte

Rund 400 GByte Daten bringt Pioneer auf einem optischen Speichermedium mit 16 Schichten unter. Die Scheibe ähnelt einer Blu-ray-Disc und speichert wie diese 25 GByte pro Schicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Pioneers neue Multilayer-Technik soll sich auf mehrschichtige beschreibbare Disks anwenden lassen und so deutlich höhere Speicherkapazitäten erlauben. Trotz der vielen Schichten soll Pioneers Prototyp für alle Schichten ein klares Signal liefern und Störungen durch die zwischen Linse und Datenschichten liegenden übrigen Schichten gering halten.

400 GByte auf 16 Speicherschichten
400 GByte auf 16 Speicherschichten
Stellenmarkt
  1. afb Application Services AG, München
  2. Robert Bosch GmbH, Waiblingen

Das Unternehmen greift dabei auf seine langjährigen Erfahrungen im DVD-Bereich zurück. Spezielle Bauelemente sollen die auftretende Aberration kompensieren und in der Lage sein, auch sehr schwache Signale sauber auszulesen. Die eingesetzten Linsen entsprechen den auch bei Blu-ray genutzten, so dass es möglich sein wird, Laufwerke zu bauen, die sowohl Blu-ray als auch Pioneers 16-Schichtige Scheiben auslesen.

Details zu dem Prototypen will Pioneer auf dem International Symposium on Optical Memory and Optical Data Storage 2008 (ISOM/ODS2008) verraten, das ab 13. Juli 2008 in Hawaii stattfindet.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Rabattcode: ASUSDEALZ
  2. und zusätzlich 50€ Rabatt auf Notebooks über 300€ mit Gutscheincode "MASTERPASS50" und...

Wurstpeller 08. Jul 2008

Nein Danke, ich trinke kein Alkohol. Das Wasser ist inzwischen sauberer geworden.

01101110 08. Jul 2008

Na so lange, bis ein Fenster erscheint, wo draufsteht, dass der Brennvorgang erfolgreich...

AMDGlimmer 08. Jul 2008

Was ein Käse! Wahrscheinlich bist du so einer der sich Aldi Rohlinge Kauft und die in...

Jay Äm 07. Jul 2008

Eben! Aus diesem Grunde habe ich immer noch eine Datasette an meinem 286er. So eine...

SpilkZ 07. Jul 2008

du schreibst 20 minuten an deinem bveitrag? oder wie hast du es geschafft mein edit zu...


Folgen Sie uns
       


Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert

Wir streamen und spielen mit 60 fps mit dem Fire TV Stick.

Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert Video aufrufen
Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

Youtube Music im Test: Neuer Musikstreamingdienst ist unfertig, hat aber Potenzial
Youtube Music im Test
Neuer Musikstreamingdienst ist unfertig, hat aber Potenzial

Play Musik hat Google nicht den erhofften Erfolg gebracht. Nun versucht es der Anbieter mit einer Neuausrichtung und integriert die Inhalte des Musikstreamingdienstes in Youtube. Wir sind beim Ausprobieren von Youtube Music auf sonderbare Beschränkungen gestoßen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Spotify-Konkurrent Youtube Music startet Gratis-Musikstreaming in Deutschland

Urheberrrecht: Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
Urheberrrecht
Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Trotz aller Proteste: Der Rechtsausschuss des Europaparlaments votiert für ein Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Nun könnte das Plenum sich noch dagegenstellen.

  1. Urheberrecht EU-Staaten für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  2. EU-Urheberrechtsreform Wie die Affen auf der Schreibmaschine
  3. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen

    •  /