Abo
  • Services:

Spieletest: Echochrome - Spielen mit Perspektive

Echochrome
Echochrome
Ein Beispiel: Zwei Stege sind durch eine Lücke voneinander getrennt und können von der selbstständig laufenden Spielfigur somit nicht überquert werden. Wird nun die Ansicht so gedreht, dass ein ebenfalls im Bild befindlicher senkrechter Balken die Lücke verdeckt, ist sie nicht nur aus den Augen, sondern auch aus dem Level verschwunden; eine Falle, die nicht zu sehen ist, existiert nicht mehr, und die Figur kann den Weg überqueren. Ähnliches gilt für die schwarzen Löcher an zahlreichen Stellen in den Gebilden: Wird die Anordnung so gedreht, dass sich unter dem schwarzen Loch ein Balken befindet, fällt die Figur nicht ins Nichts, sondern landet wieder auf dem Labyrinth - und geht von dort ihren gewohnten Gang weiter.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Porta Westfalica
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Karlsruhe

Echochrome
Echochrome
Was sich einfach anhört, wird nach dem guten Tutorial und den ersten Leveln allerdings schnell zu einer Herausforderung für die grauen Zellen: Die Labyrinthe werden immer komplexer, ein Zeitlimit verschärft den Schwierigkeitsgrad zusätzlich. Wirklich sterben können die Spielfiguren allerdings nicht - sind sie vom Brett gefallen, werden sie einfach wieder neu aufgesetzt; eine gewisse Frustresistenz ist im späteren Verlauf dennoch unbedingt von Vorteil. Übrigens ist auch das Erstellen eigener Labyrinthe möglich; wer mag, kann die dann auch Freunden über den Ad-hoc-Modus auf PSP oder über das Playstation-Network auf PS3 zur Verfügung stellen.

Echochrome für die Playstation Portable kostet rund 30 Euro. Außerdem wird das Spiel als Download für Playstation 3 für 9,99 Euro im Playstation-Network angeboten. Die USK hat das Spiel ohne Altersbeschränkung freigegeben.

Fazit:
Ganz so süchtig wie manch andere PSP-Highlights der Marke Patapon oder Loco Roco macht Echochrome sicherlich nicht, dafür ist das Ganze dann doch zu puristisch und auf Dauer ein wenig monoton. Faszinierend stilvoll und ästhetisch gelungen ist das Ganze aber unbedingt. Wer knifflige Rätsel ebenso schätzt wie einen hohen Schwierigkeitsgrad, dürfte hier Unterhaltung für einige sehr fordernde Stunden finden.

 Spieletest: Echochrome - Spielen mit PerspektiveSpieletest: Echochrome - Spielen mit Perspektive 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fast & Furious 7, Star Trek: Into Darkness, Fifty Shades of Grey, Jurassic World, Hulk...
  2. (u. a. DOOM 7,99€, Lords of the Fallen - Game of the Year Edition 3,99€, Dawn of War III 16...
  3. 864,99€ mit Gutschein: Z650 (Vergleichspreis 964,98€)

ITSE 08. Jul 2008

ist doch wahr! MfG (weiter crysis zocken)

HeinzO 07. Jul 2008

Und meinst du es gibt auch irgendwo eine Frau, die deinen Job besser machen könnte als Du?

Klagemaurer 07. Jul 2008

Du brauchst den Kick WEIL Du gefühlsarm bist, da stimmt also was nicht an Deiner...

bla 07. Jul 2008

hm also ich find das total kreativ und lustig - entgegen aller vorurteile auch wenn ich...

mumuman 07. Jul 2008

LOL. Danke. Mein erster Lacher heute!


Folgen Sie uns
       


Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus

Huaweis neues P20 Pro hat gleich drei Kameras auf der Rückseite. Diese ermöglichen nicht nur eine Porträtfunktion, sondern auch einen dreistufigen Zoom. Mit ihren KI-Funktionen unterstützt die Kamera des P20 Pro den Nutzer bei der Aufnahme.

Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


    Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
    Noctua NF-A12x25 im Test
    Spaltlos lautlos

    Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
    2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
    3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

      •  /