SGH-i200: Kompaktes HSDPA-Smartphone von Samsung

Windows-Mobile-Smartphone mit 2-Megapixelkamera und Micro-SD-Card-Steckplatz

Samsung bringt das Windows-Mobile-Smartphone SGH-i200 auf den deutschen Markt, das erstmals beim Mobile World Congress 2008 in Barcelona gezeigt wurde. Das HSDPA-Smartphone besitzt eine 2-Megapixelkamera mit Gesichtserkernnung und Lächelmodus.

Artikel veröffentlicht am , yg

Samsung SGH-i200
Samsung SGH-i200
Das Samsung SGH-i200 ist mit einem 2,3-Zollbildschirm ausgestattet, der bei 240 x 320 Pixeln Auflösung bis zu 262.144 Farben anzeigt. Ein Lichtsensor beleuchtet das Display stärker oder schwächer, je nachdem, wie hell oder dunkel es in der Umgebung gerade ist. Im Mobiltelefon steckt eine 2-Megapixelkamera mit Gesichtserkennung und Lächelmodus. Dadurch soll die Kamera automatisch auf Gesichter scharfstellen und beim Erkennen eines Lächelns selbsttätig auslösen.

Stellenmarkt
  1. Datenbankadministrator (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. Technical Consultants (m/w/d)
    Necara GmbH, Ingelheim am Rhein
Detailsuche

Als Betriebssystem läuft auf dem Smartphone Windows Mobile 6.1 in der Standard-Ausführung, die keinen Touchscreen unterstützt und es zudem nicht erlaubt, Powerpointdokumente zu bearbeiten. Word- oder Excel-Dokumente kann der Nutzer dagegen weiterbearbeiten. Außerdem sind die Pocket-Ausführungen des Internet Explorers, des Windows Media Players und des Windows Live Messenger vorinstalliert.

Samsung SGH-i200
Samsung SGH-i200
Der interne Speicher fasst magere 25 MByte und kann mittels Micro-SD-Karten erweitert werden. Zur maximalen Kapazität der Speicherkarten liegen keine Angaben vor. Das Smartphone unterstützt neben UMTS auch HSDPA mit einer Datenrate von bis zu 3,6 MBit/s. Alternativ dazu werden die drei GSM-Frequenzen 900, 1.800 sowie 1.900 MHz, EDGE und GPRS unterstützt. Als weitere Drahtlostechnik gibt es Bluetooth 2.0 mit EDR, das das A2DP-Profil unterstützt, um Stereomusik drahtlos zu übermitteln.

Das Smartphone misst 116 x 50 x 11,8 mm und wiegt 102 Gramm. Es soll für ein Dauergespräch von gerade mal 3 Stunden gerüstet sein, bevor der Akku wieder an die Steckdose muss. Hierbei gibt Samsung aber nur die Akkulaufzeiten für den GSM-Betrieb an. Im UMTS-Modus verringert sich die Gesprächsdauer üblicherweise deutlich nach unten. Im Standby-Modus hält eine Akkuladung laut Samsung bis zu 11,5 Tage durch.

Golem Akademie
  1. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    01./02.06.2022, Virtuell
  2. Informationssicherheit in der Automobilindustrie nach VDA-ISA und TISAX® mit Zertifikat: Zwei-Tage-Workshop
    19./20.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Samsung SGH-i200 soll ab sofort für 399 Euro ohne Vertrag erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


oni 07. Jul 2008

Fast alles. Keinen Touchscreen, der an ein Smartphone gehört. Tippe mal einen längeren...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiter & SMIC
Chip-Nachfrage für Smartphones und PC fällt "wie ein Stein"

Chinesische Kunden von SMIC haben volle Lager und ordern weniger Chips. Andere Halbleiter sollen den Einbruch auffangen.

Halbleiter & SMIC: Chip-Nachfrage für Smartphones und PC fällt wie ein Stein
Artikel
  1. Google: Russland will Youtube aus Selbstschutz nicht blockieren
    Google
    Russland will Youtube aus Selbstschutz nicht blockieren

    Die zahlreichen Drohungen der russischen Zensurbehörde zur Blockade von Youtube werden wohl nicht umgesetzt. Die Auswirkungen wären zu stark.

  2. Arclight Rumble: Wegen Warcraft Mobile sollte sich Blizzard selbst verklagen!
    Arclight Rumble
    Wegen Warcraft Mobile sollte sich Blizzard selbst verklagen!

    Golem.de hat es gespielt: Arclight Rumble entpuppt sich als gelungenes Mobile Game - aber wie ein echtes Warcraft fühlt es sich nicht an.
    Von Peter Steinlechner

  3. Biontech: Mainz kann 365-Euro-ÖPNV-Ticket dank Corona einführen
    Biontech
    Mainz kann 365-Euro-ÖPNV-Ticket dank Corona einführen

    In Mainz ist Biontech beheimatet, was die Steuereinnahmen explodieren lässt. Mit dem Geld wird nun ein 365-Euro-Jahresticket für Schüler und Azubis finanziert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • Cyber Week: Bis zu 900€ Rabatt auf E-Bikes • MindStar (u. a. Intel Core i9 529€, MSI RTX 3060 Ti 609€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 480,95€ • Razer Ornata V2 Gaming-Tastatur günstig wie nie: 54,99€ • AOC G3 Gaming-Monitor 34" 165 Hz günstig wie nie: 404€ [Werbung]
    •  /