Neue Gentoo-Version veröffentlicht

Noch keine Live-DVDs verfügbar

Gentoo Linux 2008.0 ist fertig. Die Veröffentlichung hatte sich durch projektinterne Probleme lange verzögert. Unter anderem wird ein überarbeiteter Installer eingesetzt, mit sich die Linux-Distribution ohne Netzwerkverbindung einrichten lässt.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Der Installer kann jetzt die Pakete und den Ebuild-Tree von der Live-CD verwenden, so dass bei der Installation keine Verbindung zum Internet nötig ist. Die Basis des Systems bildet nun der Linux-Kernel 2.6.24, womit für entsprechend erweiterte Hardware-Unterstützung gesorgt wird.

Stellenmarkt
  1. Data Manager (m/w/d)
    Hays AG, München
  2. Beschäftigte:r (w/m/d) in der Informations- und IT-Sicherheit
    Universität zu Köln, Köln
Detailsuche

Auf den neuen Live-CDs wird Xfce anstatt Gnome als Oberfläche eingesetzt, was Speicherplatz spart. Bei der Installation lassen sich natürlich auch weiterhin andere Oberflächen aus dem Quelltext übersetzen. GCC liegt in der Version 4.1.2 bei, die Glibc in der Version 2.6.1. Das Portage-System wurde ebenfalls aktualisiert. Portage erstellt direkt aus den Quellpaketen Binärpakete.

Die Veröffentlichung einer neuen Gentoo-Version bezieht sich damit auch hauptsächlich auf die aktualisierten Installationsmedien. Vorhandene Installationen können ständig über das Portage-System auf dem aktuellen Stand gehalten werden.

Installations- und Live-CDs stehen auf der Projektseite zum Download bereit. Live-DVDs gibt es noch nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Hellcat 08. Jul 2008

Aber erst musste man auf die Stegplanke treten, damit die Möwe hochkatapultiert wird und...

Heul doch :-P 07. Jul 2008

gnomefresser flennte: Taktischer Rückzug nach Art der Trolle. Das kennt man ja *lol*

Geht sehr wohl 07. Jul 2008

schau mal hier: http://gentoo-wiki.com/HOWTO_MadWifi_Install und da es nicht im...

Hui Buh 07. Jul 2008

Ja, das Geile an der minimal install ist halt auch wirklich, dass es voellig irrelevant...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
"Macht mich einfach wahnsinnig"
Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW

Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hat vor einem Jahr ein Elektroauto bei VW bestellt. Und seitdem nichts mehr davon gehört.

Macht mich einfach wahnsinnig: Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW
Artikel
  1. Unikate: Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken
    Unikate
    Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken

    Die Deutsche Post begann im Februar 2021, Briefmarken mit Matrixcode zu verkaufen. Nun wurden bereits eine Milliarde Stück verkauft.

  2. Telemetrie: Voyager 1 weiß wohl nicht, wo sie ist
    Telemetrie
    Voyager 1 weiß wohl nicht, wo sie ist

    Seit 1977 befindet sich die Raumsonde Voyager 1 auf ihrer Reise durchs All. Die neusten Daten scheinen einen falschen Standort anzuzeigen.

  3. Agile Softwareentwicklung: Einfach mal so drauflos programmiert?
    Agile Softwareentwicklung
    Einfach mal so drauflos programmiert?

    Ohne Scrum wäre das nicht passiert, heißt es oft, wenn etwas schiefgeht. Dabei ist es umgekehrt: Ohne agiles Arbeiten geht es nicht mehr. Doch es gibt drei fundamentale Missverständnisse.
    Von Frank Heckel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X bestellbar • Samsung schenkt 19% MwSt. • MindStar (u. a. AMD Ryzen 9 5950X 488€) • Cyber Week: Jetzt alle Deals freigeschaltet • LG OLED TV 77" 62% günstiger: 1.749€ • Bis zu 35% auf MSI • Alternate (u. a. AKRacing Core EX SE Gaming-Stuhl 169€) [Werbung]
    •  /