Abo
  • Services:

Segways Technikchef wechselt zu Apple

Douglas Field macht künftig Produktdesign für Apple

Bislang war Douglas Field für die Entwicklung des Elektrorollers Segway verantwortlich, kehrt dem Unternehmen aber den Rücken. Künftig wird Field für Apple Produkte entwickeln.

Artikel veröffentlicht am ,

Als Vize-Präsident für Design und Engineering sowie Chief Technology Officer leitete Doug Field die Konzeption und Entwicklung des Elektrorollers Segway Personal Transporter (PT) sowie Forschung und Entwicklung für künftige Segway-Produkte. Nun bekommt Field offenbar neue Aufgaben, denn er wechselt zu Apple, wie Phil Torrone im Forum von Segway Chat berichtet.

Bei Apple wird Field demnach als Vize-Präsident für Produkt-Design anheuern. Was er dort konkret entwickeln soll, ist nicht bekannt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.299,00€

bifi 07. Jul 2008

Falls du noch nie mit einem Segway gefahren bist: sobald sich mal die Gelegenheit...

FranUnFine 07. Jul 2008

Nur wenn man ihn iPimpen will.

Holly 07. Jul 2008

Der iPod der auf zuruf kommmt. SCNR

dersichdenwolft... 07. Jul 2008

http://www.geekculture.com/joyoftech/joyarchives/001_300/278.html ;-)


Folgen Sie uns
       


Lenovo Mirage Solo und Camera - Test

Wir haben laut Lenovo "die nächste Generation VR" getestet. Tipp: Sie ist nicht so viel besser als die letzte.

Lenovo Mirage Solo und Camera - Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


    IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
    IMHO
    Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

    Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
    2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
    3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

      •  /