E-Card: Krankenversicherer bekommen keine Mitgliederfotos

Keine Handhabe zum Einfordern von Bildern für Gesundheitskarte

Die Krankenversicherungen haben Probleme, zur Einführung der elektronischen Gesundheitskarte zum Jahreswechsel 2008/2009 Fotos ihrer Mitglieder einzusammeln. Denn sie können keinen der 70 Millionen Versicherten dazu zwingen, ein Passbild abzuliefern.

Artikel veröffentlicht am ,

Einige der gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) fordern bereits ihre Mitglieder auf, ihnen passfotoähnliche Bilder zu schicken, berichtet der Focus. Sanktionen zur Durchsetzung gebe es nicht. Der GKV-Spitzenverband erklärt: "Wir wissen um das Problem, es ist ein großes Problem."

Stellenmarkt
  1. Unternehmensarchitekt (m/w/d)
    VPV Versicherungen, Stuttgart
  2. IT Administrator (m/w/d)
    Bike Mobility Services GmbH, Cloppenburg
Detailsuche

"Wir erinnern die Leute zweimal, dann haben wir aber nicht viel in der Hand", sagte der Sprecher der Barmer-Ersatzkasse, Thorsten Jakob, dem Magazin.

Mitte März 2008 waren nach Regierungsangaben in den Testregionen rund 190 Ärzte, 115 Apotheken und elf Krankenhäuser bei der Einführung der Gesundheitskarte und dem Aufbau der Telematik-Infrastruktur eingebunden. In der Region Nordrhein sollen nach offiziellem Plan die ersten regulären Karten zum Jahresende 2008 ausgegeben werden. Doch Insider gehen davon aus, dass dies 2008 nicht mehr passieren werde. Zu groß seien die Unsicherheiten, ob die Technik funktioniere.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


MausPhant 08. Jul 2008

DAS RECHT UND DIE ALLGEMEINHEIT MIT FÜßEN TRETEN ... DU BIST DEUTSCHLAND! Etghisch...

egknix 07. Jul 2008

Ja, das Fragen wir uns die ganze Zeit, warum - Passbilder "automatischen...

Jan-HBM 07. Jul 2008

http://www.piadettmer.de/uploaded_images/cookiemonster-767933.jpg

[not_registered] 07. Jul 2008

Jetzt komm'! Abends vor dem Schlafengehen drückst Du doch auch die vermeindlich letzte...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Google Fonts
Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten

Nach einer Entscheidung des Landgerichts München erhalten Webseitenbetreiber mit eingebundenen Google Fonts vermehrt Abmahnungen.

Google Fonts: Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten
Artikel
  1. Paw Patrol: US Space Force schickt Roboterhunde auf Patrouille
    Paw Patrol
    US Space Force schickt Roboterhunde auf Patrouille

    Die US Space Force wird einen hundeähnlichen Roboter von Ghost Robotics auf Patrouille schicken, um Personalkosten zu senken.

  2. Programmiersprache: JSON-Erfinder will Javascript in Rente schicken
    Programmiersprache
    JSON-Erfinder will Javascript in Rente schicken

    Douglas Crockford, der Erfinder des Datenformats JSON und Mitentwickler von Javascript, findet, dass die Sprache in Rente geschickt werden sollte.

  3. Gehalt in der IT-Branche: Verdienen treue Angestellte weniger als Wechsler?
    Gehalt in der IT-Branche
    Verdienen treue Angestellte weniger als Wechsler?

    Es gibt gute Gründe, lang bei einer Firma zu bleiben. Finanziell wird diese Treue aber eher nicht belohnt, sagt ein IT-Personalberater.
    Ein Interview von Peter Ilg

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: WD SSD 1TB m. Kühlkörper (PS5) 119,90€, MSI 29,5" 200 Hz 259€, LG QNED 75" 120 Hz 1.455,89€ • MindStar (XFX RX 6950 XT 999€, Gainward RTX 3070 559€) • Gigabyte Deals • Der beste Gaming-PC für 2.000€ • Apple Week bei Media Markt • be quiet! Deals [Werbung]
    •  /