E-Card: Krankenversicherer bekommen keine Mitgliederfotos

Keine Handhabe zum Einfordern von Bildern für Gesundheitskarte

Die Krankenversicherungen haben Probleme, zur Einführung der elektronischen Gesundheitskarte zum Jahreswechsel 2008/2009 Fotos ihrer Mitglieder einzusammeln. Denn sie können keinen der 70 Millionen Versicherten dazu zwingen, ein Passbild abzuliefern.

Artikel veröffentlicht am ,

Einige der gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) fordern bereits ihre Mitglieder auf, ihnen passfotoähnliche Bilder zu schicken, berichtet der Focus. Sanktionen zur Durchsetzung gebe es nicht. Der GKV-Spitzenverband erklärt: "Wir wissen um das Problem, es ist ein großes Problem."

Stellenmarkt
  1. Projektmanager - Produktentwicklung Vermögensverwaltung (m/w/d)
    Flossbach von Storch, Köln
  2. Softwareentwickler Frontend (m/w/d)
    eLearning Manufaktur GmbH, Düsseldorf, Kleve
Detailsuche

"Wir erinnern die Leute zweimal, dann haben wir aber nicht viel in der Hand", sagte der Sprecher der Barmer-Ersatzkasse, Thorsten Jakob, dem Magazin.

Mitte März 2008 waren nach Regierungsangaben in den Testregionen rund 190 Ärzte, 115 Apotheken und elf Krankenhäuser bei der Einführung der Gesundheitskarte und dem Aufbau der Telematik-Infrastruktur eingebunden. In der Region Nordrhein sollen nach offiziellem Plan die ersten regulären Karten zum Jahresende 2008 ausgegeben werden. Doch Insider gehen davon aus, dass dies 2008 nicht mehr passieren werde. Zu groß seien die Unsicherheiten, ob die Technik funktioniere.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
App
Betrüger nutzen Lidl Pay aus

Mit Lidl Pay kann man einfach per App zahlen - offenbar werden die angegebenen Kontodaten für das Lastschriftverfahren aber nicht ausreichend geprüft.

App: Betrüger nutzen Lidl Pay aus
Artikel
  1. Google: Sicherheitspatch macht ältere Youtube-Videos unerreichbar
    Google
    Sicherheitspatch macht ältere Youtube-Videos unerreichbar

    Google wird ältere ungelistete Youtube-Videos mit aktuellem Link Sharing ausstatten. Links werden ungültig. Inhaltsersteller können handeln.

  2. Infrastruktur: Wie das Internet am Kapitalismus scheitert
    Infrastruktur
    Wie das Internet am Kapitalismus scheitert

    Immer häufiger fallen wegen Fehlern eines einzigen Dienstes Tausende von Webseiten aus. Das zeigt: Das Internet stößt im Kapitalismus an Grenzen.
    Ein IMHO von Sebastian Grüner

  3. Anti-Virus: John McAfee tot im Gefängnis aufgefunden
    Anti-Virus
    John McAfee tot im Gefängnis aufgefunden

    John McAfee ist tot in einer Gefängniszelle gefunden worden. Ihm drohte eine Auslieferung von Spanien in die USA.

MausPhant 08. Jul 2008

DAS RECHT UND DIE ALLGEMEINHEIT MIT FÜßEN TRETEN ... DU BIST DEUTSCHLAND! Etghisch...

egknix 07. Jul 2008

Ja, das Fragen wir uns die ganze Zeit, warum - Passbilder "automatischen...

Jan-HBM 07. Jul 2008

http://www.piadettmer.de/uploaded_images/cookiemonster-767933.jpg

[not_registered] 07. Jul 2008

Jetzt komm'! Abends vor dem Schlafengehen drückst Du doch auch die vermeindlich letzte...

Knut 07. Jul 2008

Arzthelferinnen anweisen: Perso + Versichertenkarte. So wie bei der S-Bahn: Perso...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Wiedereröffnung bei MediaMarkt - bis zu 30 Prozent Rabatt • Samsung SSD 980 Pro PCIe 4.0 1TB 166,59€ • Gigabyte M27Q 27" WQHD 170Hz 338,39€ • AMD Ryzen 5 5600X 251,59€ • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 87,61€ • 6 Blu-rays für 30 Euro [Werbung]
    •  /