Abo
  • IT-Karriere:

Steuererklärung am PC erhält massiven Zulauf

2007 füllten 3,8 Millionen Steuerpflichtige ihre Erklärung am PC aus

Die komplizierte Materie Steuererklärung sorgt bei vielen Bürgern für Verwirrung. Eine Lösung ist es, einen Steuerberater oder einen Lohnsteuerhilfeverein aufzusuchen - eine andere, den PC und ein entsprechendes Softwareprogramm zur Einkommenssteuererklärung zu nutzen. Letzteren Weg gehen immer mehr Steuerpflichtige.

Artikel veröffentlicht am ,

Einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der FDP nach hat die Zahl der Steuerberater in Deutschland stark zugenommen. Waren 1998 noch 65.000 Steuerberater zugelassen, erhöhte sich die Zahl 2007 auf insgesamt 81.000.

Stellenmarkt
  1. Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH), Wiesbaden
  2. Proximity Technology GmbH, Hamburg

Eine preisgünstigere Methode, seine Steuererklärung auszufüllen, bieten hingegen Programme für den Rechner, von denen in den letzten Jahren für praktisch alle Betriebssysteme Lösungen angeboten werden. Die Programme bieten zahlreiche Hilfen in Form von Frage-Antwort-Spielen, Zusatztexten und Rechenhilfen an. Stückweise wird so die Steuererklärung ausgefüllt und auf Wunsch sogar online ans Finanzamt übermittelt.

Anbieter entsprechender Software verzeichnen seit Jahren steigende Verkäufe. Im vergangenen Jahr haben mehr als 3,8 Millionen ihre Steuererklärung mit Hilfe einer Software ausgefüllt, 2001 waren es erst 322.000.

Auch die Lohnsteuervereine finden regen Zuspruch. 1998 gab es nur 700 dieser Organisationen - zehn Jahre später waren es bundesweit 800 Vereine. "Ohne Beistand traut sich heute kaum noch jemand an seine Steuererklärung", sagte der FDP-Abgeordnete Volker Wissing gegenüber dem Spiegel. "Die Menschen fühlen sich von der Komplexität des Steuerrechts überfordert."



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,95€
  2. 26,99€
  3. 4,99€

johnmcwho 07. Jul 2008

Und kostet 500000.

flat tax 07. Jul 2008

Also wenn schon Steuern, dann solche: http://de.wikipedia.org/wiki/Flat_Tax ich bin für...

Klugscheisser 07. Jul 2008

Die Prozentrechnung stimmt schon - es sind 14.29% in 10 Jahren. Was nicht stimmt ist die...

Der Leser 07. Jul 2008

Und hat trotzdem recht.

Fragminister 07. Jul 2008

Die hier: http://www.steuertipps.de/ ? Mit der hab ich auch eher gute Erfahrungen...


Folgen Sie uns
       


Raspberry Pi 4B vorgestellt

Nicht jedem dürften die Änderungen gefallen: Denn zwangsläufig wird auch neues Zubehör fällig.

Raspberry Pi 4B vorgestellt Video aufrufen
Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
    Radeon RX 5700 (XT) im Test
    AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

    Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
    2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
    3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

      •  /