Abo
  • Services:
Anzeige

Acers Netbook "Aspire One" noch im Juli ab 329 Euro

Das nächst größere Modell mit Linux hat ein 512-MByte-Modul, kommt also auf 1 GByte RAM, zusätzlich ist eine 80-GByte-Festplatte verbaut. Dafür lautet Acers Preisempfehlung 359 Euro. Die Festplatte erfordert ein größeres Gehäuse, sodass diese Variante 24,9 x 19,5 x 3,6 Zentimeter misst. Die SSD-Version ist mit 24,9 x 17 x 2,9 Zentimetern deutlich kompakter. Zum Gewicht des größeren Netbooks mit 3-Zellen-Akku macht Acer noch keine Angaben, mit 6-Zellen-Akku soll es aber 1,26 Kilogramm wiegen.

Anzeige

Wer sein Netbook mit einem vorinstallierten Windows XP betrieben möchte, kann dieses Betriebsystem beim Aspire One nur mit dem Festplatten-Modell erwerben. Das Paket kostet dann mit 399 Euro genau so viel wie das Medion-Netbook oder das für August angekündigte und nahezu baugleiche MSI Wind U100, die aber ein 10,2-Zoll-Display bieten und schwerer sind. Ebenso teuer und leicht wie der Aspire ist der Eee PC 900 mit 8,9-Zoll-Display, der aber nur eine SSD mit 12 GByte besitzt.

Die restliche Ausstattung des Aspire One entspricht allen bisher lieferbaren Netbooks in Deutschland: WLAN nach 802.11 b/g (Draft-N wird nicht unterstützt), Fast-Ethernet, drei USB-2.0-Ports, ein Card-Reader für SDHC und Memory Sticks sowie VGA-Ausgang, VGA-Webcam und Anschlüsse für Mikrofon und Kopfhörer sind vorhanden. Bluetooth fehlt, ein internes UMTS-Modul mit HSDPA will Acer aber nach dem Marktstart als Option anbieten.

Breite Tastatur, dafür Display mit Rahmen
Breite Tastatur, dafür Display mit Rahmen
Im Gegensatz zu Asus' Eee PC 900, der die selbe kleine Tastatur wie der Eee PC 701 besitzt, will Acer bei seinem ersten Netbook ein Eingabegerät verbaut haben, dessen Tasten 95 Prozent der Größe einer normalen Notebook-Tastatur erreichen. Ob beim deutschen Layout, wie schon beim Medion-Netbook, die Satzzeichen schmaler gestaltet sind, ist noch nicht bekannt.

'Sapphire Blue' und 'Seashell White'
'Sapphire Blue' und 'Seashell White'
Anfangs will Acer die Geräte nur in den Farben Weiss und Blau anbieten, später sollen noch Braun und Pink dazukommen. In den Preissuchmaschinen deutscher Hardware-Versender ist vor allem schon das Linux-Modell gelistet, manche Händler nehmen schon Vorbestellungen für die Geräte entgegen. Wann die Geräte wirklich ausgeliefert werden, weiß derzeit auch Acer nicht so genau, einige Shops nennen den 10. Juli 2008, was Acer nicht bestätigen konnte. Noch im Juli 2008 soll es aber soweit sein.

 Acers Netbook "Aspire One" noch im Juli ab 329 Euro

eye home zur Startseite
lea kati 01. Sep 2008

ich habe keine ahnung sry ...aber ich finde die bilder echt tool $$$________________...

Salz 17. Jul 2008

Mehr machen die meisten doch ohnehin nicht mit ihrem Rechner.

böfflamott 08. Jul 2008

find ich super. den schwarz/silbernen einheitsbrei kann ich nichtmehr sehen. apple hat...

Kenner 07. Jul 2008

Wow, das wär ja was! DAnke für den Tip!

Timster 07. Jul 2008

Super, danke für die Info!


zeitgeist / 07. Jul 2008

Netbook Acer Aspier One schon zu kaufen

the blog of guruz / 04. Jul 2008

Acer Aspire One mit groesserem Akku



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schwarz Business IT GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. operational services GmbH & Co. KG, deutschlandweit
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. KRÜSS GmbH, Hamburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 4,44€
  2. 99€ für Prime-Mitglieder
  3. 99€ (nur bis Montag 9 Uhr)

Folgen Sie uns
       


  1. Mass Effect

    Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

  2. Kitkat-Werbespot

    Atari verklagt Nestlé wegen angeblichem Breakout-Imitat

  3. Smarter Lautsprecher

    Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

  4. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  5. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  6. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  7. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedatet

  8. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  9. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  10. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Erste Tests Autonome Rollstühle sollen Krankenhäuser erobern
  2. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  3. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos

LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

  1. Re: 10-50MW

    superdachs | 19:24

  2. Du merkst, es ist Sommerlochzeit, wenn

    drdoolittle | 19:24

  3. Re: Schade um die gute Z-Linie. Schlechtes Marketing?

    werpu | 19:04

  4. Re: Es gibt einen grundsätzlichen Denkfehler bei...

    ArcherV | 18:53

  5. Re: Ach Bioware....

    sovereign | 18:52


  1. 13:33

  2. 13:01

  3. 12:32

  4. 11:50

  5. 14:38

  6. 12:42

  7. 11:59

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel