Abo
  • Services:
Anzeige

Intelligente Kleidung erkennt Stress

Sensoren in Westen ermitteln Stress aus Muskelspannung

Europäische Forscher haben ein Kleidungsstück entwickelt, das Stress erkennen soll. In den Stoff der Weste eingewebte Sensoren erkennen an der Muskelspannung, ob der Träger unter Stress steht.

Jacken mit integriertem Kopfhörer oder MP3-Player, eine Brille mit Computer - künftig schützt Kleidung nicht nur vor Kälte und Regen, sondern trägt zur Unterhaltung bei oder weiß über den Gesundheitszustand Bescheid.

Anzeige
Sensor zur Messung der Muskelspannung (Foto: Fraunhofer IZM)
Sensor zur Messung der Muskelspannung (Foto: Fraunhofer IZM)

So wie die von europäischen Forschern im Rahmen des EU-Projektes Context entwickelte Weste, die erkennt, ob ihr Träger unter Stress steht. Dazu sind in den Stoff der Weste Sensoren eingewebt, die den Stresszustand an der elektrischen Spannung der Muskeln erkennen: Wenn ein Mensch unter Stress steht, reagieren die Muskeln darauf mit kaum wahrnehmbaren Zitterbewegungen. Die Sensoren registrieren diese Veränderungen und übertragen die Informationen über leitfähige Fasern, die ebenfalls in den Stoff eingewoben sind, an eine Auswertungseinheit.

Eine wichtige Eigenschaft der tragbaren Elektronik sei Strapazierfähigkeit, berichtet Torsten Linz vom Fraunhofer-Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration (IZM) in Berlin. Der in das Kleidungsstück integrierten Elektronik dürfen Regen und Schweiß ebenso wenig etwas anhaben wie die Waschmaschine. Die Aufgabe der Forscher vom IZM war es deshalb, stabile metallische Fasern und wasserdichte Anschlüsse zu entwickeln, die diesen Belastungen standhalten. Die nächste Aufgabe der Berliner ist, auch die Auswertungselektronik in der Weste unterzubringen.

Die Idee, eine solche Stresserkennungssweste zu entwickeln, stammt von Wissenschaftlern der Katholischen Universität im belgischen Löwen. Bei Studien stellten sie fest, dass das Anbringen von Sensoren auf der Brust bei Probanden bereits Stress verursachte. So konnten sie keine brauchbaren Messergebnisse über Stresszustände erzielen und suchten nach einer Möglichkeit, die Sensoren weniger auffällig unterzubringen. So entstand das Konzept für die in ein Kleidungsstück integrierte Messeinrichtung.

Neben der Stressforschung sehen die Forscher noch weitere Anwendungen für das intelligente Kleidungsstück. So könnte es in der Arbeitswelt beispielsweise davor warnen, zu schwere Lasten zu heben. Beim Leistungssport kann es dem Trainer Aufschluss darüber geben, ob ein Sportler noch über Reserven verfügt oder bereits an seiner Leistungsgrenze angelangt ist. Selbst Computerspieler könnten die Weste nutzen und durch Anspannen der Muskeln ihre Spielfigur steuern.

Im Jahr 2007 haben australische Wissenschaftler ein T-Shirt vorgestellt, das Herzfrequenzen misst. Nach dem Tragen wird das Kleidungsstück in einen Schrank gehängt, an den ein Computer angeschlossen ist, der die medizinischen Daten ausliest.


eye home zur Startseite
regiedie1. 07. Jul 2008

Danke! :D

DrAgOnTuX 06. Jul 2008

Wär auch nur für die Amis interessant.

DrAgOnTuX 06. Jul 2008

*rofl* YMMD Danke, der war echt gut :)

DrAgOnTuX 06. Jul 2008

Dann geh dich waschen, aber bitte nicht mit Petrol ;-)

nf1n1ty 06. Jul 2008

Liegt wahrscheinlich ein wenig an der Willkür der Verkehrsbeamten. Damit ist das Ziel ja...


feel-better-blog.de / 04. Jul 2008

Kleidung erkennt Stress :-)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Bosch Service Solutions Leipzig GmbH, Leipzig
  3. SQS Software Quality Systems AG, Frankfurt, Köln, München, deutschlandweit
  4. Deutsche Hypothekenbank AG, Hannover


Anzeige
Top-Angebote
  1. 30,99€
  2. (heute u. a. mit Soundbars und Heimkinosystemen, ASUS-Notebooks, Sony-Kopfhörern, Garmin...

Folgen Sie uns
       


  1. Apple iOS 11 im Test

    Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut

  2. Bitkom

    Ausbau mit Glasfaser kann noch 20 Jahre dauern

  3. Elektroauto

    Nikolas E-Trucks bekommen einen Antrieb von Bosch

  4. HHVM

    Facebook konzentriert sich künftig auf Hack statt PHP

  5. EU-Datenschutzreform

    Bitkom warnt Firmen vor Millionen-Bußgeldern

  6. Keybase Teams

    Opensource-Teamchat verschlüsselt Gesprächsverläufe

  7. Elektromobilität

    In Norwegen fehlen Ladesäulen

  8. Metroid Samus Returns im Kurztest

    Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin

  9. Encrypted Media Extensions

    Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  10. TP Link Archer CR700v

    Einziger AVM-Konkurrent bei Kabelroutern gibt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Banana Pi M2 Berry: Per SATA wird der Raspberry Pi attackiert
Banana Pi M2 Berry
Per SATA wird der Raspberry Pi attackiert
  1. Die Woche im Video Mäßige IT-Gehälter und lausige Wahlsoftware
  2. Orange Pi 2G IoT ausprobiert Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone

Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
Inspiron 5675 im Test
Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
  1. Android 8.0 im Test Fertig oder nicht fertig, das ist hier die Frage
  2. Logitech Powerplay im Test Die niemals leere Funk-Maus
  3. Polar vs. Fitbit Duell der Schlafexperten

Mini-Smartphone Jelly im Test: Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
Mini-Smartphone Jelly im Test
Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  1. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones
  2. Smartphones Absatz in Deutschland stagniert, Umsatz steigt leicht
  3. Wavy Klarna-App bietet kostenlose Überweisungen zwischen Freunden

  1. Re: *Gerade* Siemens und Bosch scheitern daran

    Sharra | 02:07

  2. Re: Ist doch alles ganz einfach... LTE High Speed...

    DASPRiD | 01:58

  3. Re: Geht dann Spotify Web eines Tages auf dem...

    redwolf | 01:56

  4. Re: Linux

    redwolf | 01:51

  5. Re: Falsche Überschrift -- da wird nichts gepatcht!

    gfa-g | 01:37


  1. 19:04

  2. 18:51

  3. 18:41

  4. 17:01

  5. 16:46

  6. 16:41

  7. 16:28

  8. 16:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel