Abo
  • Services:

Lifestream.fm - die digitale Visitenkarte

Dienst fasst Aktivitäten im Web 2.0 zusammen

Die Gründer von Mister Wong haben nach dem Kauf des Portals lifestream.fm eine neue Version des Portals mit deutschen Web-2.0-Angeboten gestartet. Lifestream.fm fasst die Aktivitäten von Nutzern auf unterschiedlichen Web-2.0-Plattformen zusammen.

Artikel veröffentlicht am ,

Ende April kaufte die Agentur construktiv das Portal lifestream.fm von Kai Tietjen. Die neue Version Lifestream.fm wartet mit zusätzlichen Funktionen auf und bietet unter anderem Kommentare zu den Nutzeraktivitäten, Besucher auf dem eigenen Profil und eine Suche über die Streams aller Nutzer.

Stellenmarkt
  1. Lecos GmbH, Leipzig
  2. Bosch Gruppe, Berlin

Vom Start an unterstützt wird auch das Businessnetzwerk Xing, mit denen die Macher von Mister Wong eine Kooperation abgeschlossen haben. Premium-Nutzer von Xing können so ihre Statusmeldung in Lifestream.fm einstellen.

Neben Xing werden auch die deutschen Seiten Clipfish, Kwick, Joinr, Mister Wong, MyVideo, Photocase, Plazes, Qype, Sevenload, Uboot, Venteria und Yigg unterstützt. Darüber hinaus können unter anderem Daten von del.icio.us, Digg, Facebook, Flickr, Furl, Google Reader, iLike, last.fm, ma.gnolia, Mixx, Netflix, Netvibes, Picasa, Reddit, StumbleUpon, Tumblr, Twitter, Vimeo, Xbox Live und Youtube unterstützt und es können RSS- und Atom-Feeds verarbeitet werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. ab je 2,49€ kaufen
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

harry klein 04. Jul 2008

Mr. Wong ist ja kein Einzelfall. Zillionen von Websites, die nur irgendwas syndicaten...

der_r 03. Jul 2008

Ob du sie "missbrauchst" liegt bei dir und Werbung an für sich ist noch lange kein Spam...

Cro 03. Jul 2008

...dann mit meinen echten Freunden?


Folgen Sie uns
       


Subdomain Takeover - Interview mit Moritz Tremmel

Golem.de Redakteur Moritz Tremmel erklärt im Interview die Gefahren der Übernahme von Subdomains.

Subdomain Takeover - Interview mit Moritz Tremmel Video aufrufen
32-Kern-CPU: Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
32-Kern-CPU
Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser

Auch wenn AMDs neuer Threadripper 2990WX mit 32 CPU-Kernen sich definitiv nicht primär an Spieler richtet, taugt er für Games. Kombiniert mit einer Geforce-Grafikkarte bricht die Bildrate allerdings teils massiv ein, mit einem Radeon-Modell hingegen nur sehr selten.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  2. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole
  3. Hygon Dhyana China baut CPUs mit AMDs Zen-Technik

Computacenter: So gewinnt ein IT-Unternehmen Mitarbeiterinnen
Computacenter
So gewinnt ein IT-Unternehmen Mitarbeiterinnen

Frauen hätten weniger Interesse an IT-Berufen als Männer und daran könne man nichts ändern, wird oft behauptet. Der IT-Dienstleister Computacenter hat andere Erfahrungen gemacht.
Ein Interview von Juliane Gringer

  1. Studitemps Einige Studierende verdienen in der IT unter Mindestlohn
  2. SAP-Berater Der coolste Job nach Tourismusmanager und Bierbrauer
  3. Digital Office Index 2018 Jeder zweite Beschäftigte sitzt am Computer

HDR-Capture im Test: High-End-Streaming von der Couch aus
HDR-Capture im Test
High-End-Streaming von der Couch aus

Was bringen all die schönen neuen Farben auf dem 4K-HDR-TV, wenn man sie nicht speichern kann oder während des Livestreams nicht mehr selber sieht? Avermedia bietet mit den Capture-Karten Live Gamer 4K und Live Gamer Ultra erstmals bezahlbare Lösungen an. PC-Spieler sehen mit ihnen sogar bis zu 240 Bilder pro Sekunde.
Von Michael Wieczorek

  1. DisplayHDR Vesa veröffentlicht erstes Testwerkzeug für HDR-Standard
  2. HDMI 2.0 und Displayport HDR bleibt Handarbeit
  3. Intel Linux bekommt experimentelle HDR-Unterstützung

    •  /