Abo
  • Services:
Anzeige

Citibank-Geldautomaten online gehackt

Diebe erbeuteten mit am Server ausgelesenen PINs über 2 Millionen US-Dollar

Geldautomaten der Citibank wurden gehackt. Dabei ging es nur um solche, die in den Verbrauchermärkten der Kette 7-Eleven in den USA stehen. Es gelang offenbar, über Wartungskanäle im Internet in die Server einzudringen, PIN-Codes zu stehlen und dann mit selbst gefertigten Bankkarten Geldbeträge in Höhe von über 2 Millionen US-Dollar an Automaten abzuheben.

Wie die britische Times berichtet, handelt es sich dabei um den bisher größten und schwersten Diebstahl von PIN-Codes in der Geschichte der USA. Details über die Taten wurden erst jetzt im Rahmen eines Prozesses vor einem New Yorker Bezirksgericht öffentlich. Die Taten wurden zwischen Herbst 2007 und Frühjahr 2008 begangen.

Anzeige

Wie die Zeitung berichtet, stahlen die Cracker die Persönlichen Identifikationsnummern (PINs) nicht über Onlinebanking oder durch Manipulationen an den Geldautomaten, sondern die Infrastruktur der ATMs wurde direkt kompromittiert. Die Wartung der fast 5.700 Bargeldautomaten bei 7-Eleven hat die Citibank komplett an die Wartungsdienstleiter Cardtronics aus Texas und Fiserve in Wisconsin ausgelagert.

Die Automaten arbeiten mit dem Betriebssystem Windows von Microsoft und werden online überwacht und gewartet, so die Zeitung weiter. Entgegen den Beteuerungen der Finanzinstitute, nach denen die PINs immer verschlüsselt sind, ist es bei Einbrüchen in die Server offenbar gelungen, die Geheimzahlen in Klarschrift auszulesen. Die Diebe fertigten dann Blankokarten und konnten so praktisch von überall Bargeld von fremden Konten abheben. Wie viele Bankkunden betroffen sind, sei noch unklar.

Der Taten beschuldigt werden Yuriy Rakushchynets, Ivan Biltse und Angelina Kitaeva. Bei der Verhaftung des mutmaßlichen Bandenchefs Rakushchynets fand das FBI in dessen Wohnung in Brooklyn 800.000 US-Dollar in bar, die in Müllbeutel gepackt waren. Gegen den 32-jährigen Ukrainer wird bereits in einem anderen 5-Millionen-US-Dollar-Hack ermittelt.


eye home zur Startseite
ich und ich 06. Jul 2008

Dann wohl Postbank denn Sparkasse hat OS2

Besserwisser0815 04. Jul 2008

Oder an der Rechtschreibung feilen... ;)

BlackLion 04. Jul 2008

Argh, hab das Wort "Ziffern" in einem anderen Zusammenhang interpretiert. Ok. :>

dos 04. Jul 2008

Ich hab mal einen gesehen, der hatte einen schwarzen Bildschirm mit der Aufschrift C...

Scheiss_Citybank 04. Jul 2008

- Citybank ist ein Moloch und das unseriöseste Institut überhaupt - die Analysten sind...


kopfueber / 03. Jul 2008



Anzeige

Stellenmarkt
  1. PFLITSCH GmbH & Co. KG, Hückeswagen
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Schober Information Group Deutschland GmbH, Ditzingen/ Stuttgart
  4. SSI Schäfer IT Solutions GmbH, Giebelstadt, Dortmund, Walldorf


Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,99€
  2. 139,90€
  3. 44,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Essential Phone

    Android-Gründer zeigt eigenes Smartphone

  2. Kaby Lake Refresh

    Intels 8th Gen legt über 30 Prozent zu

  3. Colossal Cave

    Finalversion von erstem Textadventure ist Open Source

  4. TVS-882ST3

    QNAP stellt hochpreisiges NAS mit 2,5-Zoll Schächten vor

  5. Asus Zenbook Flip S im Hands On

    Schön leicht für ein Umklapp-Tablet

  6. Project Zero

    Windows-Virenschutz hat erneut kritische Schwachstellen

  7. GPS Share

    Gnome-Anwendung teilt GPS-Daten im LAN

  8. Net-Based LAN Services

    T-Systems bietet WLAN as a Service ab Juni

  9. Angacom

    Unitymedia verlangt nach einem deutschen Hulu

  10. XYZprinting Nobel 1.0a im Test

    Wie aus einem Guss



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Android-Apps Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte
  2. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  3. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten

Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
Sphero Lightning McQueen
Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

  1. Re: Paranoia erzeugt Angst

    Muhaha | 15:22

  2. Und wie baut man das Teil ein?

    tingelchen | 15:21

  3. Re: Vielen Dank!

    jg (Golem.de) | 15:20

  4. sehr sehr sehr sehr ambitioniert

    pk_erchner | 15:20

  5. Fingerabdrucksensor auf der Rückseite?

    mercalli12 | 15:20


  1. 15:07

  2. 14:39

  3. 14:20

  4. 14:08

  5. 14:00

  6. 13:56

  7. 13:09

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel