Abo
  • Services:

Test: Aldis Medion Akoya Mini E1210 - nahe am Subnotebook

Schnelle Festplatte und Schnittstellen

Rechenleistung mit SuperPi
Rechenleistung mit SuperPi
Der Atom N270 liegt damit in etwa auf dem Niveau eines Celeron mit 700 MHz - oder genau dem Leistungsbereich, den Asus mit seinen bisherigen Eee-PCs mit einem auf 630 MHz gedrosselten Celeron erreicht. Dabei ist jedoch zu beachten, dass der Medion-Mini mit einem nur halb so starken Akku bei größerem Display vergleichbare Laufzeiten erreicht. Intels Atom ist also kein Rechenkünstler, bringt aber die versprochene Sparsamkeit mit. Das liegt auch daran, dass der Prozessor selbst im Netzteilbetrieb je nach Last stets seinen Takt halbiert, was andere Intel-CPUs noch feiner abgestuft per SpeedStep beherrschen.

Stellenmarkt
  1. Fachhochschule Südwestfalen, Hagen bei Dortmund
  2. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin

Grössenvergleich mit Eee PC 701 (oben)
Grössenvergleich mit Eee PC 701 (oben)
In der Praxis zeigt sich, dass der Atom sehr genau auf häufige Anwendungen zugeschnitten ist. DVB-T-Fernsehen mit Terratecs Cinergy T2 per USB lastet ihn nur zu rund 40 Prozent aus, 80 Prozent Last fordern aber MPEG-2-Dateien mit 8 MBit/s von einer DVD ab.

Im üblichen Rahmen von günstigen Mini-Notebooks mit einfachen Bauteilen liegen die Netzwerktests: 8,8 MByte per Ethernet und 2,2 MByte pro Sekunde per WLAN (802.11 g) Durchsatz erreichte das Gerät. Besonders fix für diese Klasse arbeitet der USB-Port mit 28 MByte/s von einem Stick, der nur auf Intels Desktopchipsätzen seine vollen 32 MByte/s erreicht. 12 MByte/s erreichte noch der Card-Reader von einer SanDisk Extreme III, die sonst über 20 MByte/s erreicht. Doch in manchen Notebooks gibt es weit langsamere Lesegeräte.

Aber selten schnellere Massenspeicher: In den Außenbereichen erreicht die WD-Platte 45 MByte pro Sekunde. Daher bootet das Notebook auch in 25 Sekunden nach Drücken des Einschaltknopfes, braucht aber auch zum Aufwachen aus dem Ruhezustand (Supend-to-Disk) ebenso lange.

 Test: Aldis Medion Akoya Mini E1210 - nahe am SubnotebookTest: Aldis Medion Akoya Mini E1210 - nahe am Subnotebook 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 119,90€

pool 07. Jul 2008

aber besser als PAL. Außerdem kann man ja höhere Auflösungen auf einen externen Monitor...

Oleole 07. Jul 2008

Einfach Ubuntu 7.10 image mit "Unetbootin" auf einen USB-Stick - Danach im Installierten...

Ramelses 07. Jul 2008

Das war der totale Reinfall... etwas mehr als 1,5 Stzd. Laufzeit für ein Gerät dessen...

Peter Schneider 06. Jul 2008

Das Netzteil meines regulären Modells (Das 4. von 7 oder 8 in Berliner Filiale und dort 8...

lalalallaa 06. Jul 2008

Der Herr Aldi hat genug Geld um sich ein Mac Book Air mit SSD zu kaufen. 48 Karat...


Folgen Sie uns
       


Macbook Air 2018 - Test

Nach mehreren Jahren spendiert Apple dem Macbook Air ein neues Gehäuse. Trotzdem ist es keine Referenz mehr für Kompaktheit und Gewicht. Das Notebook kann durch andere Dinge trotzdem überzeugen.

Macbook Air 2018 - Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
    Requiem zur Cebit
    Es war einmal die beste Messe

    Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
    Von Nico Ernst

    1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
    IMHO
    Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

    Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
    2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
    3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

      •  /