Abo
  • Services:

Test: Aldis Medion Akoya Mini E1210 - nahe am Subnotebook

Windows-Installation und Benchmarks

Medion stattet das E1210 mit Windows XP Home aus, das von Microsoft für eine längere Lieferzeit für Netbooks vorgesehen ist. Das Betriebssystem kommt mit vorinstalliertem Service Pack 3 und muss folglich nach dem ersten Start nur wenige Updates herunterladen.

Stellenmarkt
  1. SKF GmbH, Schweinfurt
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Aschaffenburg

Wenig Platz durch Toolbars
Wenig Platz durch Toolbars
Während Asus sein XP beim Eee-PC 900 in puncto Optik und Systemsicherheit abgespeckt hat, schöpft Medion aus dem Vollen. Von der sanften Menüeinblendung über die Kantenglättung von Texten - wenn auch ohne ClearType - bis zur sehr empfehlenswerten Systemwiederherstellung sind alle wesentlichen Funktionen von Windows XP eingeschaltet.

Der IE7 im Vollbild
Der IE7 im Vollbild
Etwas übertrieben wirkt jedoch der vorinstallierte Google-Desktop, der nach einer Bestätigung erst einmal eine Viertelstunde lang die Festplatte indiziert - während Windows XP das für sein Dateisystem ebenfalls tut. Danach lassen sich die vorinstallierten Anwendungen aber flüssig benutzen, der Internet Explorer 7 wirkt durch seine zahlreichen Toolbars aber viel kleiner, als es das Display erlauben würde.

Bullguard drängt auf Registrierung
Bullguard drängt auf Registrierung
Es empfiehlt sich, die Leisten neu anzuordnen oder mit F11 in den Vollbildmodus zu schalten. Auch die Taskleiste von Windows sollte man automatisch ausblenden lassen. Neben XP sind noch Corels WordPerfect Office X3, das Securitypaket von Bullgard mit Virenscanner sowie Wiso Mein Geld 2008 installiert. Einige Icons auf dem Desktop weisen zu Aldi-Webseiten wie dem Bestellservice für Fotoabzüge.

Besonders interessant ist bei diesem ersten Atom-Netbook der Prozessor selbst. Da uns das Medion-Testgerät erst kurz vor Verkaufsstart erreichte, blieb keine Zeit für ausführliche Prozessorbenchmarks. Als erste Anhaltspunkte zur Rechenleistung sollen daher das Single-Thread-Programm SuperPi, 3DMark2001 sowie PCMark05 dienen. In letzterem Test erreichte der Rechner 1.487 Punkte im CPU-Score, für eine Million Iterationen der Pi-Berechnung benötigte er 93 Sekunden und kam auf 2.953 Punkte im 3DMark2001 Overall.

 Test: Aldis Medion Akoya Mini E1210 - nahe am SubnotebookTest: Aldis Medion Akoya Mini E1210 - nahe am Subnotebook 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 554€ + Versand (Bestpreis!)
  2. (u. a. Nvidia SHIELD TV inkl. Fernbedienung und Controller für 188€ statt 229€ im Vergleich...
  3. 433€ + Versand (Bestpreis!)
  4. 481€ + Versand (Bestpreis!)

pool 07. Jul 2008

aber besser als PAL. Außerdem kann man ja höhere Auflösungen auf einen externen Monitor...

Oleole 07. Jul 2008

Einfach Ubuntu 7.10 image mit "Unetbootin" auf einen USB-Stick - Danach im Installierten...

Ramelses 07. Jul 2008

Das war der totale Reinfall... etwas mehr als 1,5 Stzd. Laufzeit für ein Gerät dessen...

Peter Schneider 06. Jul 2008

Das Netzteil meines regulären Modells (Das 4. von 7 oder 8 in Berliner Filiale und dort 8...

lalalallaa 06. Jul 2008

Der Herr Aldi hat genug Geld um sich ein Mac Book Air mit SSD zu kaufen. 48 Karat...


Folgen Sie uns
       


Nissan Leaf 2018 ausprobiert

Raus ins Grüne: Nissan hat die neue Generation des Elektroautos Leaf vorgestellt. Wir sind eingestiegen und haben eine Runde durch den Taunus gedreht.

Nissan Leaf 2018 ausprobiert Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
Oneplus 6 im Test
Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
  2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
PGP/SMIME
Die wichtigsten Fakten zu Efail

Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

    •  /