Abo
  • Services:
Anzeige

Opera 9.51 korrigiert Fehler und schließt Sicherheitslücken

Sicherheitsleck erlaubt Ausführung von schadhaftem Code

Der norwegische Browser Opera steht ab sofort in der Version 9.51 als Download bereit. Damit sollen einige Fehler beseitigt werden, die in Opera 9.5 entdeckt wurden. Außerdem schließt die neue Version zwei Sicherheitslecks. Eines davon kann zum Ausführen von Schadcode missbraucht werden. Neue Funktionen bringt das Update nicht.

Opera 9.51 beseitigt ein Sicherheitsloch, über das sich im schlimmsten Fall schadhafter Code ausführen lässt. Bislang liegen dazu keine weitere Details vor, sie sollen zu einem späteren Zeitpunkt nachgereicht werden. Das zweite Sicherheitsleck lässt sich zum Ausspionieren vertraulicher Daten missbrauchen und soll mit dem Update 9.51 der Vergangenheit angehören. Im Rahmen der Sicherheitsfunktionen wird der Status beim Aufruf von https-Seiten nun korrekt angezeigt, wenn man sich zuvor auf normalen http-URLs befunden hat.

Anzeige

Außerdem gab es einige kleine Verbesserungen an der Bedienoberfläche und das Verschieben von Tabs mit der Maus wurde optimiert. Beim Upgrade von Opera 9.2x soll es ferner keine Probleme mehr bei den Funktionen zu den Suchmaschinen geben und ein Absturz beim Ausdruck von Webseiten wurde beseitigt. Das Speichern von Bildern auf Webseiten wird nicht länger im Download-Manager verzeichnet, so dass dieser wieder übersichtlicher wird.

Fehlerkorrekturen gab es auch an den E-Mail- und Feed-Funktionen von Opera. Die News-Feeds zeigen nun den Zeitpunkt, wann sie abonniert wurden und einige Darstellungsfehler in den E-Mail-Konten wurden korrigiert. Darüber hinaus wurden weitere kleine Fehler beseitigt, um die Stabilität und Zuverlässigkeit von Opera zu verbessern.

Opera 9.51 steht unter anderem in deutscher Sprache für Windows, Linux und MacOS X als Download zur Verfügung.


eye home zur Startseite
kielnet 13. Aug 2008

Habe als bisher zufriedener Nutzer von Opera natürlich auch die neue Version 9.51...

Adda769 03. Jul 2008

!? Beim Update muss doch gar nicht deinstalliert werden. Einfach drüber und fertig.

Kaffeeschlürf 03. Jul 2008

Ich empfehle jedem den Betrungsschutz zu deaktivieren, es sei denn er ist nicht in der...

trutzi 03. Jul 2008

Mit der alten Version hatte ich auf einem sehr alten System diverse...

Opera-User 03. Jul 2008

Jau, das würde ich auch gern wissen. Ich vermute, das Feature fand kein Anklang in der...


F!XMBR / 03. Jul 2008

Opera 9.51 Release



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundesamt für Verfassungsschutz, Köln
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Schwarz Business IT GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  4. T-Systems International GmbH, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 47,99€
  2. 1,49€
  3. 7,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  2. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  3. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedated

  4. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  5. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  6. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  7. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  8. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  9. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  10. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

  1. Re: Das ist nicht die Aufgabe des Staates

    Libertybell | 02:15

  2. Re: Standard-Nutzername lautet pi

    Teebecher | 02:04

  3. Re: Technische Details

    Gandalf2210 | 01:24

  4. Re: Bei einer Neuinstallation...

    Teebecher | 01:22

  5. Re: Kleine Onlineshops: Zu teuer, schlechter...

    User_x | 00:52


  1. 14:38

  2. 12:42

  3. 11:59

  4. 11:21

  5. 17:56

  6. 16:20

  7. 15:30

  8. 15:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel